Mind Sports: Equador gewinnt Blitz Mixed

von ChessBase
10.10.2008 – Bei den 1. Mind Sports Games sind die Entscheidungen in den Schnellschachturnieren gefallen. Bu Xiangzhi gewann bei den Männern die Goldmedaille für den Gastgeber. Im Finale besiegte er den Ukrainer Korobov. Im Frauenturnier holte Antoaneta Stefanova Gold für Bulgarien. Die Goldmedaille im Mixed Blitz ging überraschend an Equador. Im Finale gegen Indien musste nach Gleichstand in den beiden regulären Matches eine "Sudden Death"-Partie entscheiden. Nach irregulärem Verlauf musste diese wiederholt werden. Im zweiten Versuch gewann GM Matamoros aus Equador gegen Sasikiran. Deutschland nahm mit Elisabeth Pähtz und Arkadij Naiditsch am Mixed teil, konnte sich aber nicht für die Finalrunde qualifizieren. Turnierseite...Medaillenspiegel, Bilder...

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training! ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Jetzt mit den neuen Datenbanken Mega 2022 und der Fernschachdatenbank Corr2022! Außerdem neu im Megapaket: 1 Gutschein für ein Profi-Powerbook Ihrer Wahl + 250 ChessBase-Dukaten!

Mehr...

 

Medaillenspiegel

Rank NOC Gold Silber Bronze Total

Rank

by Total

1

China

4 3 4 11 1
2

Korea

1 3 2 6 2
3

Ukraine

1 2 1 4 3
4

Norway

1 1 0 2 =4
4

Bulgaria

1 1 0 2 =4
6

Russia

1 0 1 2 =4
7

DPR Korea

1 0 0 1 =7
7

Sweden

1 0 0 1 =7
7

Ecuador

1 0 0 1 =7
10

France

0 1 0 1 =7





Bu gewinnt Gold il Männerschnellschach


Antoaneta Stefanova


Zhao Xue (li.)


Jo Sae Byol (re) gewinnt Gold im Go für Nord Korea

 

 

 

 

 

 


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren