MINT-Meisterschaft und Kulturabend in Leipzig

von André Schulz
11.10.2019 – Die Emanuel-Lasker-Gesellschaft lädt zur 2. Deutschen MINT-Meisterschaft (Meisterschaft für Mathematiker, Naturwissenschaftler und Techniker) am 9. November in der Leipziger Universität ein (Augusteum). Am Abend zuvor bietet die Emanuel-Lasker-Gesellschaft in der Alten Börsen einen Kulturabend mit interessanten Gästen an.

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2019 mit 7,4 Mio. Partien und über 70.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...

Master Class Band 5: Emanuel Lasker

Auf dieser DVD zeigen unsere Autoren alle Facetten des Spiels von Emanuel Lasker, der von 1884 bis 1921 Weltmeister war, länger als jeder andere vor oder nach ihm: Eröffnungen, Strategie, Taktik und Endspiele!

Mehr...


An alle Kulturfreunde
 

Schach in Politik, Kunst und Sport

Kulturabend der ELG am 08. November 2019 in Leipzig

Liebe Kulturfreunde, liebe Freunde der ELG, 

im Namen der Emanuel Lasker Gesellschaft lade ich Sie hiermit herzlich zu unserem  Kulturabend im Vorfeld der 2. Deutschen Schachmeisterschaft für MINT-Berufe ein.

Die Meisterschaft wird am 09. November 2019 im Augusteum der Uni Leipzig stattfinden. Die Ausschreibung liegt bei.

Der Kulturabend findet am 08. November 2019 ab 18. 00 Uhr in der Alten Börse, Naschmarkt 1, in 04109 Leipzig statt und wird sich dem Thema „Schach in Politik, Kunst und Sport" widmen. 

Als Talkgäste für diesen geselligen Empfang konnte ich unser Ehrenmitglied Paul Werner Wagner, Frau Susanna Poldauf und GM Uwe Bönsch gewinnen. Zusammen werden wir die deutsch-deutsche Schachgeschichte, die Zeit der Wende und der Wiedervereinigung näher beleuchten. Bekanntlich war das deutsche Schach nach der Wiedervereinigung am erfolgreichsten, was unter anderem ein Verdienst des langjährigen Bundestrainers Uwe Bönsch ist, der nach 22 Jahren in diesem Jahr aus den Diensten des Deutschen Schachbundes ausgeschieden ist.

30 Jahre nach der friedlichen Revolution, die ohne die Demonstrationen in Leipzig undenkbar
wäre, hat das Schach als Kulturgut inzwischen weltweit einen Status erlangt, der vorher
undenkbar gewesen wäre. Aufgrund vieler wissenschaftlicher Studien ist belegt, dass Schach
nicht nur das Denkvermögen, sondern auch die Persönlichkeit und soziale Kompetenz stärkt.

Es ist kulturelles Bindeglied und Spiel, das Spitzenspielern auch körperlich alles abverlangt.
Deutschland entwickelt sich dabei immer mehr zu einer Hochburg von Superturnieren der
absoluten Weltklasse. So verwundert es auch nicht, dass der vom Weltschachbund FIDE neu
geschaffene Grand Prix im November in Deutschland (Hamburg) Station macht. Die ELG ist aber bekanntlich kein Schach-, sondern ein Kulturverein.

Meine Gäste Frau Poldauf und Herr Wagner, die beide über viele Jahre hinweg unsere kulturellen Aktivitäten (Ausstellungen, Musikaufführungen, Lesungen, Gesprächsrunden usw. ) organisiert haben, werden uns aufzeigen, welche Facetten das Schach zu bieten hat. Wer aufmerksam die Literatur- und Filmlandschaft verfolgt, wird dies schon festgestellt haben, da es aktuell wieder viele Bücher und Filme mit Bezügen zum Schach gibt.

Der 09. November ist ein Schicksalstag der Deutschen. Der ELG ist es daher eine besondere Ehre, 30 Jahre nach dem Fall der Mauer an diesem Tag mit einer Deutschen Meisterschaft in Berufen, die für die Zukunft Deutschlands enorm wichtig sind, an einem Ort, der dies beständig lebt, ein Zeichen für Toleranz, Miteinander und Zivilcourage zu setzen. Denn an der boomenden Universität Leipzig wächst schon seit langem zusammen, was zusammengehört. 

Da die Kapazitäten begrenzt sind, bitte ich um Anmeldung per E-Mail bis zum 05. November 2019 unter info@lasker-gesellschaft.de. Ohne vorherige Anmeldung ist die Teilnahme am
Kulturabend nicht möglich. Der Eintritt ist frei. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Herzliche Grüße 

Ihr

Thomas Weischede
Vorsitzender der ELG

 

Einladung Kulturabend (pdf)...

Ausschreibung MINT-Meisterschaft...

Emanuel-Lasker-Gesellschaft

c/o Schwenke & Schütz
Bernburger Straße 32
10963 Berlin

Fon+49 30-88 57 17-57
Fax+49 30-88 57 17-33

info@lasker-gesellschaft.de
weischede@sleeai.de
www.lasker-gesellschaft.de

​Vorstand:

Thomas Weischede, Dr. Gerhard Köhler, Dr. Matthias Kribben, Stefan Hansen,
Rüdiger Schüttig und Horst Metzing

Bankverbindung:
CommerzbankAG Berlin, BIG DRESDEFF120, IBAN DEZO 1208 0000 4050 6357 00



 




André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren