Mitropa-Cup: Bundestrainer sehr zufrieden

07.06.2012 – Uwe Bönsch ist mit zwei Nachwuchsmannschaften nach Sibenik gereist und nach bisher sieben (bzw. sechs bei den Frauen) gespielten Runden sehr zufrieden. Im Frauenturnier haben sich Julia Bochis und Jade Schmidt bisher glänzend geschlagen und führen eine Runde vor Schluss nun sogar mit einem Mannschaftspunkt Vorsprung. Gestern gab es Schützenhilfe von den Nachbarn aus Österreich, die Verfolger Slowenien besiegten, weil Anna-Lena Schnegg ihre Partie gegen Jana Krivec gewann. Die jungen deutschen Männer liegen zwar in der Tabelle "nur" im Mittelfeld, doch die gezeigten Leistungen gegen starke Gegner - alle sind im Eloplus - lassen den Bundestrainer auf eine viel versprechende Zukunft hoffen. Turnierseite...Bericht aus Sibenik...

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2019 mit 7,4 Mio. Partien und über 70.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...

 

 

Frauen führen und Männer schlagen sich achtbar

Es sind nur noch zwei Runden zu spielen und noch immer führen die deutschen Frauen Julia Bochis und Jade Schmidt beim Mitropacup im kroatischen Sibenik.

Das 1-1 gegen Italien, die mit Elena Sedina und Olga Zimina zwei (Männer) IM’s aufboten, war enorm wichtig. Dabei gelang es Jade Schmidt ihre um 235 Punkte bessere Gegnerin Olga Zimina zu besiegen. Julia unterlag nach hartem Kampf, Elena Sedina.


Julia und Jade führen

Gestern mussten unsere Frauen gegen Ungarn und heute in der letzten Runde gegen Kroatien spielen. Danach ist für die Frauen das Turnier beendet, während die Männer am Freitag noch eine Runde spielen. Gegen Ungarn gab es ein 1:1. Da Verfolger Slowenien aber von Österreich besiegt wurde, führen unsere Frauen nun sogar mit einem Mannschaftspunkt Vorsprung.


Anna-Lena Schnegg - Österreichs neue Hoffnung

Die 3-1 Niederlage gegen Slowenien ließ unsere Männermannschaft um einen Platz auf den 5. Rang abrutschen. Dennoch spielen sie bisher ein ordentliches Turnier. Wie unsere Frauen sind alle Spieler im Eloplus. Gestern stand als Gegner Österreich auf dem Programm.


... gleich geht's los...


David Shengelia - Österreichs Nr. 2

Der Wettkampf endete 2:2, was in der Tabelle auch noch mal einen Platz kostete. Heute folgen noch die favorisierten Ungarn und in der letzten Runde die Slowakei.

Zu echten Leistungsträgern entwickelten sich die beiden „Prinzen“ Matthias Blübaum und Dennis Wagner. Matthias ist bereits Internationaler Meister und Dennis bekommt den Titel beim bevorstehenden Kongress der FIDE Anfang September in Istanbul verliehen.


Internationaler Meister - Matthias Blübaum


Gespannte Erwartungen bei Lenic-Huschenbeth

 

Das spezielle Förderprogramm des DSB, "Honorarkonzept Schachprinzen", welches mit Unterstützung unseres Partners HonorarKonzept und unter Leitung von Bundesnachwuchstrainer Bernd Vökler umgesetzt wird, zeigt ausgezeichnete Erfolge. Gemeinsam mit Rasmus Svane und Alexander Donchenko bilden Matthias und Dennis eine Trainingsgruppe, die auch gemeinsam Wettkämpfe bestreitet. Die Geschwindigkeit ihrer Entwicklung lässt darauf hoffen, dass sie schon bald den Sprung in die deutsche Spitze schaffen. Auf keinen Fall unerwähnt bleiben darf die "Schachprinzessin" Hanna Marie Klek, die ebenfalls dazugehört. Die Vizeweltmeisterin des vergangen Jahres wird im Juli ihr Debüt in der Frauennationalmannschaft beim Länderkampf gegen Polen geben. Gemeinsam mit weiteren Startern werden Hanna Marie und Matthias Blübaum im August Deutschland bei der Weltmeisterschaft U20 in Athen vertreten.

Uwe Bönsch aus Sibenik

 

Ergebnisse der 7. Runde

Bo. 4 Germany Rtg - 10 Austria Rtg 2 : 2
1.1 GM Huschenbeth, Niclas 2521 - IM Kreisl, Robert 2398 1 - 0
1.2 IM Bluebaum, Matthias 2428 - IM Neubauer, Martin 2415 ½ - ½
1.3 FM Wagner, Dennis 2424 - IM Diermair, Andreas 2414 ½ - ½
1.4 IM Zelbel, Patrick 2377 - IM Froewis, Georg 2363 0 - 1
Bo. 5 Hungary Rtg - 3 Slovenia Rtg 2½:1½
2.1 GM Erdos, Viktor 2624 - GM Lenic, Luka 2632 ½ - ½
2.2 GM Rapport, Richard 2577 - GM Sebenik, Matej 2573 1 - 0
2.3 GM Banusz, Tamas 2582 - GM Borisek, Jure 2539 ½ - ½
2.4 GM Papp, Gabor 2552 - GM Skoberne, Jure 2535 ½ - ½
Bo. 6 Slovakia Rtg - 2 Switzerland Rtg 2 : 2
3.1 IM Jurcik, Marian 2491 - IM Zueger, Beat 2413 ½ - ½
3.2 IM Pacher, Milan 2440 - IM Sermier, Guillaume 2411 ½ - ½
3.3 IM Mazur, Stefan 2391 - FM Rosenthal, Jonathan 2325 ½ - ½
3.4 FM Straka, Jozef 2373 - IM Lombard, Andre 2353 ½ - ½
Bo. 7 Italy Rtg - 1 France Rtg 2½:1½
4.1 GM Brunello, Sabino 2592 - IM Housieaux, David 2452 0 - 1
4.2 GM Godena, Michele 2521 - GM Libiszewski, Fabien 2495 ½ - ½
4.3 IM Rombaldoni, Denis 2520 - IM Aguettaz, Maxime 2443 1 - 0
4.4 IM Shytaj, Luca 2496 - FM Dubessay, Bastien 2384 1 - 0
Bo. 8 Czech Republic Rtg - 9 Croatia Rtg 3 : 1
5.1 GM Cvek, Robert 2563 - GM Bosiocic, Marin 2555 ½ - ½
5.2 IM Plat, Vojtech 2485 - GM Kuljasevic, Davorin 2574 ½ - ½
5.3 IM Simacek, Pavel 2460 - GM Saric, Ante 2513 1 - 0
5.4 IM Biolek, Richard Jr 2412 - GM Martinovic, Sasa 2504 1 - 0


Partien:




Stand nach 7 Runden
 

Rk.   Team 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 TB1 TB2 TB3
1
 
Hungary * 3 2     3 3 13 19.5 0
2
 
Slovenia *   3 3 3   3 12 19.5 0
3
 
Croatia 1 *   2 1   3 7 14.5 0
4
 
Italy 2   * 1 2 2 3   7 14.0 0
5
 
France ½ ½   * 3   3 2 3 7 13.5 0
6
 
Germany   1 2 3 1 * 2   6 14.0 0
7
 
Czech Republic 1 3 2   * 2   6 13.5 0
8
 
Austria   1   2 1 2 * 2 5 12.0 0
9
 
Slovakia 1   ½ 1 2   2 2 * 2 4 10.5 0
10
 
Switzerland 1 1 1   1 ½   2 * 3 9.0 0


 

 

Ergebnisse der 6. Runde, Frauen

Bo. 8 Hungary Rtg - 7 Germany Rtg 1 : 1
1.1 WIM Varga, Klara 2193 - WFM Bochis, Julia 2145 0 - 1
1.2 WFM Bea, Boglarka 2110 -   Schmidt, Jade 2103 1 - 0
Bo. 1 Croatia Rtg - 6 Italy Rtg 1½: ½
2.1 WGM Medic, Mirjana 2241 - IM Sedina, Elena 2337 ½ - ½
2.2 WFM Berke, Ana 2153 - WIM Brunello, Marina 2267 1 - 0
Bo. 2 Austria Rtg - 5 Slovenia Rtg 1½: ½
3.1   Schnegg, Anna-Lena 2084 - WGM Krivec, Jana 2251 1 - 0
3.2   Froewis, Annika 1989 - WIM Rozic, Vesna 2254 ½ - ½
Bo. 3 Czech Republic Rtg - 4 Slovakia Rtg 1½: ½
4.1 WFM Mareckova, Martina 2089 - WFM Motycakova, Monika 2121 ½ - ½
4.2 WFM Miturova, Magdalena 2064 -   Edes, Zsofia 2088 1 - 0


Partien:




Stand nach 6 Runden

Rk.   Team 1 2 3 4 5 6 7 8 TB1 TB2 TB3
1
 
Germany * ½ 2 2 1   2 1 8 8.5 0
2
 
Slovenia *   ½ 2 1 ½ 7 7.0 0
3
 
Czech Republic 0   * ½ ½ 2 6 6.0 0
4
 
Austria 0 ½ *   ½ 6 5.5 0
 
 
Italy 1 0   * ½ 1 6 5.5 0
6
 
Croatia   1 ½ * ½ ½ 5 5.5 0
7
 
Slovakia 0 ½ ½ 1 *   5 5.0 0
 
 
Hungary 1 0 ½ ½   * 5 5.0 0

 

 

 



Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren