Mitropa Cup: Französischer Doppelsieg

von Klaus Besenthal
08.05.2022 – Der Mitropa Cup für Vierermannschaften ist am Sonntag sowohl im "Open" als auch bei den Frauen mit einem Sieg der französischen Mannschaft zu Ende gegangen (Foto: die Open-Mannschaft der Franzosen). Im Open kamen die Slowakei und Ungarn auf dem Silber- bzw. Bronzerang ins Ziel, während bei den Frauen Slowenien und ebenfalls Ungarn diese Plätze erreicht haben. Die deutschen Teams waren nur mäßig erfolgreich: Im Open gab es Platz 7 (insgesamt 9 Mannschaften), bei den Frauen gar nur den letzten Platz 10. Das Turnier fand in der Stadt Corte auf der französischen Mittelmeerinsel Korsika statt. | Fotos: Turnierseite

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training! ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Jetzt mit den neuen Datenbanken Mega 2022 und der Fernschachdatenbank Corr2022! Außerdem neu im Megapaket: 1 Gutschein für ein Profi-Powerbook Ihrer Wahl + 250 ChessBase-Dukaten!

Mehr...

Mitropa Cup 2022

Die meistens Teams bei diesem traditionsreichen Wettbewerb für Ländermannschaften hatten mehrere Großmeister bzw. Internationale Meister an den Start gebracht. Der Deutsche Schachbund war dagegen mit zumeist jungen Spielern und Spielerinnen angereist, die es gegen derartige Konkurrenz nicht leicht hatten. Im Open waren die Ergebnisse angesichts dieser Voraussetzungen aber gar nicht schlecht: Mit Ausnahme von Ruben Gideon Köllner (3,0/8) erreichten alle deutschen Spieler exakt einen Score von 50 Prozent. Das enttäuschende Ergebnis bei den Frauen kam vor allem an den beiden ersten Brettern zustande, wo Lara Schulze und Maria Schöne aus 13 gespielten Partien nur zwei Punkte holen konnten.

Eröffnungslexikon 2022

Sie kennen das: der Mut zur Lücke führt oft schon nach wenigen Zügen ins Desaster. Das neue ChessBase Eröffnungslexikon 2020 bietet Ihnen ein wirksames Mittel gegen Halbwissen und für den Aufbau eines lückenlosen und schlagkräftigen Repertoires.

Mehr...

Das deutsche "Perspektivteam" schlug sich wacker

Die korsischen Gastgeber hatten sich mit einer eigenen Mannschaft am Open beteiligt, die indes nicht wirklich konkurrenzfähig war

Abschlusstabelle Open

Aufgrund der ungeraden Anzahl Mannschaften war jedes Team einmal spielfrei - dafür sind zwei zusätzliche Mannschaftspunkte vergeben worden. 

Rg. Team  Wtg1 
1 France 16
2 Slovakia 14
3 Hungary 13
4 Italy 11
5 Switzerland 10
6 Czech Republic 9
7 Germany 8
8 Austria 7
9 Corsica 2

Einzelergebnisse der deutschen Mannschaft

Br.   Name EloI Land 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Pkt. Anz EloDS n w we w-we K rtg+/-
1 GM Prusikin Michael 2537 GER     ½             0,5 1 2574 1 0,5 0,45 0,05 10 0,5
2 IM Koellner Ruben Gideon 2440 GER 0 0 ½ 1 0   ½ ½ ½ 3,0 8 2509 8 3 3,28 -0,28 10 -2,8
3 FM Krastev Alexander 2402 GER 1 0 0 1 0   1 ½ ½ 4,0 8 2469 8 4 3,28 0,72 10 7,2
4 FM Koelle Tobias 2384 GER 0 ½ 1 1 ½   ½ ½ 0 4,0 8 2414 8 4 3,67 0,33 20 6,6
5 FM Deuer Marius 2356 GER ½ 0   1 ½   ½ 0 1 3,5 7 2369 7 3,5 3,33 0,17 20 3,4

Partien Open

 

Einzelergebnisse der deutschen Mannschaft (Frauen)

Br.   Name EloI Land 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Pkt. Anz EloDS n w we w-we K rtg+/-
1 FM Schulze Lara 2309 GER   ½ ½ 0 0 0 0 0   1,0 7 2295 7 1 3,62 -2,62 20 -52,4
2 WIM Schoene Maria 2218 GER 0 0 1 0 0       - 1,0 6 2250 5 1 2,28 -1,28 20 -25,6
3 WFM Bashylina Luisa 2043 GER 1 ½ ½ 0 ½ 0 1 0 1 4,5 9 2184 9 4,5 2,85 1,65 40 66,0
4   Butenandt Svenja 2097 GER 0 0 1   ½ ½ ½ 1 0 3,5 8 2086 8 3,5 4,09 -0,59 40 -23,6
5   Buchholz Maja 2006 GER 0     0   1 0 1 1 3,0 6 1981 6 3 3,14 -0,14 40 -5,6

Abschlusstabelle des Frauenturniers

Rg. Team  Wtg1 
1 France 13
2 Slovenia 12
3 Hungary 11
4 Italy 11
5 Slovakia 11
6 Switzerland 8
7 Austria 7
8 Croatia 7
9 Czech Republic 6
10 Germany 4

Partien des Frauenturniers

 

Turnierseite

Turnierseite des DSB

Der Mitropa Cup bei Chess-Results


Klaus Besenthal ist ausgebildeter Informatiker und ein begeisterter Hamburger Schachspieler. Die Schachszene verfolgt er schon seit 1972 und nimmt fast ebenso lange regelmäßig selber an Schachturnieren teil.
Discussion and Feedback Submit your feedback to the editors