Mitropa-Cup in Sibenik

02.06.2012 – Gastgeber des Mitropa-Cups, dem Ländermannschaftsturnier der mitteleuropäischen Verbände, ist in diesem Jahr der kroatische Schachverband. Diesre hat das Turnier in den Küstenort Sibenik gelegt hat. Veranstaltungsort dort ist das Hotel Niko, gleichzeitig Spielerunterkunft. Am Männerturnier, das mit Vierermannschaften gespielt wird, nehmen zehn Mannschaften teil. Das Frauenturnier wird mit Zweier-Teams und acht Mannschaften bestritten. Die junge deutsche Männermannschaft mit Niclas Huschenbeth, Dennis Wagner, Matthias Blübaum und Patrick Zelbel startete mit einem Sieg, unterlag aber in Runde zwei Tschechien. Die deutschen Frauen, Jade Schmidt und Julia Bochis, gewannen beide Auftaktmatches und führen das Feld an.Turnierseite...Bericht, Bilder, Partien...

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2019 mit 7,4 Mio. Partien und über 70.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...


 

Deutschland startet mit zwei Siegen beim Mitropacup
Uwe Bönsch aus Sibenik / Kroatien
 


Blick auf das Meer



Mit zwei ganz jungen Mannschaften nimmt Deutschland am diesjährigen Mitropacup im kroatischen Sibenik teil. Neben dem schon erfahrenen Mitropacupspieler Niclas Huschenbeth (20), sollen die beiden „Prinzen“ Matthias Blübaum (15) und Dennis Wagner (14), denen im Sommer der IM Titel verliehen wird, sowie Patrick Zelbel (19) in ihrem Einsatz beim Turnier der 10 mitteleuropäischen Länder Erfahrungen in einem Mannschaftsturnier sammeln.



Die erste Runde lief hervorragend, mit 3-1 wurden die favorisierten Italiener besiegt. Unsere Youngster kamen beide zu Auftaktsiegen. Dennis gelang ein schöner Angriffssieg

und Matthias nutzte die Ungenauigkeiten seines Gegners.



Bei den Frauen starten mit Julia Bochis und Jade Schmidt zwei Neulinge im Mitropacup. Beiden gelang ein hart umkämpfter Sieg in der erste Runde gegen Österreich.





Heute steht ein Ländervergleich Deutschland gegen Tschechien auf dem Programm. Bei den Männern gehen die Tschechen und bei den Frauen unsere beiden Damen als Favoriten in die zweite Runde.

Hier die Aufstellungen der beiden deutschen Mannschaften:
Frauen
1. WFM Julia Bochis    2145
2. Jade Schmidt   2103
Männer
1. GM Niclas Huschenbeth  2521
2. FM Matthias Blübaum 2428
3. FM Dennis Wagner 2424
4. IM Patrick Zelbel 2377
5. GM Uwe Bönsch 2528


Während das Frauenteam auch den zweiten Kampf gewann und nun zusammen mit Ungarn das Feld anführt, unterlagen die Männer gegen Tschechien.

 

Stand nach zwei Runden

Männer

Rk. SNo FED   Team Team Games + = - TB1 TB2 TB3
1 1  
 
France FRA 2 2 0 0 4 6.0 0
2 3  
 
Slovenia SLO 2 2 0 0 4 5.5 0
3 5  
 
Hungary HUN 2 1 1 0 3 5.0 0
4 4  
 
Germany GER 2 1 0 1 2 4.5 0
5 9  
 
Croatia CRO 2 1 0 1 2 4.5 0
6 8  
 
Czech Republic CZE 2 1 0 1 2 3.5 0
7 6  
 
Slovakia SVK 2 0 1 1 1 3.0 1
8 10  
 
Austria AUT 2 0 1 1 1 3.0 1
9 7  
 
Italy ITA 2 0 1 1 1 3.0 0
10 2  
 
Switzerland SUI 2 0 0 2 0 2.0 0

Frauen

 

Rk.   Team 1 2 3 4 5 6 7 8 TB1 TB2 TB3
1
 
Germany *       2     2 4 4.0 0
2
 
Hungary   *         4 3.0 0
3
 
Italy     *     1   3 2.5 0
4
 
Slovenia   ½   *       2 2.0 0
5
 
Austria 0       *     2 1.5 0
6
 
Slovakia     1 ½   *     1 1.5 0
7
 
Croatia   ½     ½   *   0 1.0 0
8
 
Czech Republic 0   ½         * 0 0.5 0


Quelle: Chess-Results
 

Partien der ersten beiden Runden
 

Männer

 

Frauen

 

 

 

 



Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren