Mitropa-Cup: Kroatien und Slowakei in Führung

05.06.2013 – In diesem Jahr richtete der Deutsche Schachbund den Mitropa-Cup aus. Gastgeber ist der Partner des DSB, die Firma UKA in Meißen. Nach vier Runden führen im Offenen Turnier Kroatien (7 Punkte), im Frauenturnier die Slowakei. Die junge deutsche Mannschaft, mit Daniel Fridman verstärkt, belegt derzeit den 3. Platz. Die deutschen Frauen sind Zweite. Bericht, Partien...

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2019 mit 7,4 Mio. Partien und über 70.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...

Mitropacup 2013 in Meißen: Ein Zwischenbericht aus Sicht des Gastgebers

Heiße Kämpfe trotz Dauerregen und Hochwasser

Nach drei von 9 Runden liegen die beiden deutschen Mannschaften knapp hinter der Spitze.

Prinzengruppe mit Bundestrainern

Die deutschen Frauen besiegten Ungarn und Kroatien und remisierten gegen Slowenien und die deutschen Männer spielten gegen Kroatien und Slowenien unentschieden und besiegten Ungarn.

Deutschland tritt mit Daniel Fridman am Spitzenbrett bei den Männern und den Schach-Prinzen und Prinzessinnen in Meißen an. Betreut werden beide Mannschaften von Uwe Bönsch.

Matthias Blübaum, links

Besonders konnte sich Alexander Donchenko in Szene setzen, indem er recht souverän alle drei Partien gewann. Mannschaftseuropameister Daniel Fridman spielt zurzeit noch mit angezogener Handbremse und remisierte alle seine Partien. Matthias Blübaum hat ein ausgeglichenes Punkteverhältnis und Dennis Wagner wartet noch auf seinen ersten Sieg.

Stand nach vier Runden (Männer)

Rg. Team 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10  Wtg1   Wtg2   Wtg3 
1 Kroatien  *  2 3 3 3 7 11.0 85.5
2 Slowakei  *  2 2 6 9.0 59.3
3 Deutschland 2  *  2 2 3 5 9.0 67.5
4 Schweiz 2  *  5 8.5 70.0
5 Tschechien 2  *  1 5 8.0 58.5
6 Frankreich 1  *  3 3 4 8.5 64.3
7 Slowenien 1 2 2 3  *  4 8.0 71.0
8 Italien 1  *  2 7.5 46.0
9 Österreich 1 1  *  2 6.0 51.8
10 Ungarn 1 ½  *  0 4.5 38.3

Quelle: Chess-results

Die beiden deutschen Spielerinnen Hanna Marie Klek und Filiz Osmanodja spielen bisher ein Klasseturnier und stehen an zweiter Stelle hinter den stark gestarteten Slowakinnen. Mit 2,5 und 2 Punkten aus drei Partien haben sie einen ausgezeichneten Start erwischt.

Während der starken italienischen Mannschaft bisher noch nicht viel gelang, überrascht die junge polnische Frauenmannschaft mit zwei Siegen und einem Unentschieden.

Stand nach vier Runden (Frauen)

Rg. Team 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10  Wtg1   Wtg2   Wtg3 
1 Slowakei  *  2 8 6.5 15.5
2 Deutschland  *  1 1 2 6 5.5 17.3
3 Italien  *  1 1 2 6 5.5 13.8
4 Tschechien 1  *  1 1 5 4.5 15.5
5 Polen 1  *  ½ 5 4.5 14.0
6 Schweiz ½ ½ 1  *  3 3.5 17.3
7 Slowenien ½ 1 1  *  1 3 3.5 16.8
8 Kroatien ½ ½ 1  *  3 3.5 10.0
9 Ungarn ½ 0 1 ½  *  1 2.0 11.0
10 Österreich 0 0 ½ ½  *  0 1.0 4.0

Der deutsche Schachbund wird in Meißen u.a. durch seinen Präsidenten Herbert Bastian und Vizepräsidenten Michael Langer vertreten.

Informationen, Fotos und Ergebnisse können auf der Turnierseite mitropa-cup.de und chessresults.com eingesehen werden.

Das Mannschaftsturnier 10 mitteleuropäischer Länder ist fester Bestandteil im Wettkampfkalender und wird vorwiegend genutzt um jüngeren Spielern Erfahrungen in der Nationalmannschaft zu verschaffen.

Dank der großzügigen Unterstützung des Sponsors der deutschen Nationalmannschaft, der Firma UKA, kann der Mitropacup in diesem Jahr auf hohem Niveau in Deutschland ausgerichtet werden.

Von Uwe Bönsch

Foto: Ulrich Kaifer, Turnierseite

Partien (Männer)...

Partien (Frauen)...

Turnierseite

Ergebnisse bei Chess-results.com...



Themen: Mitropa-Cup
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren