Morgen abend bei 3Sat: Die Schachnovelle

06.03.2002 – Die Schachnovelle von Stefan Zweig ist eines der herausragenden literarischen Werke, in denen Schach eine zentrale Rolle spielt. Morgen zeigt 3Sat (7.3., 20.15) die bekannte Verfilmung mit Curd Jürgens und Mario Adorf. Überblick über alle Sendungen zu Stefan Zweig bei 3Sat... Die Schachnovelle: Seite des Gymnasiums Bondenwald, Hamburg Niendorf...Mehr zu Stefan Zweig...

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2019 mit 7,4 Mio. Partien und über 70.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...

Mehr zu Stefan Zweig:
 



Stefan Zweig, am 28.November 1881 in Wien geboren. Erste Gedichte als Gymnasiast unter dem Einfluss von Hugo von Hofmannsthal und Rainer Maria Rilke. Erste Veröffentlichungen seit 1901, anfangs Gedichte, später Erzählungen. Es folgen Übersetzungen französischer Autoren. Zweig veröffentlicht Feulletons, Dramen und eine erste Biografien. Viele Reisen und Begegnungen mit anderen Schriftstellern. Während des ersten Weltkrieges leistet Zweig Dienst im Kriegspressequartier (-1917). Später unter dem Einfluss von Romain Rolland (1866-1944) zunehmend pazifistische Weltsicht, auch verursacht durch eigene Erlebnisse in den Kriegsjahren in Galizien. Korrespondent der Wiener Neuen Freien Presse, ab 1919 Übersiedlung nach Salzburg (bis 1934), dort Veröffentlichung zahlreicher Erzählungen und Essays. Durch Vermittlung Maxim Gorkis Übersetzung der Werke ins Russische. 

Nach der nationalsozialistischen Machtübernahme Flucht nach London (1934). Beschlagnahme und Verkaufsverbot seiner Bücher durch die Nazis 1936. 1940 nimmt Zweig die englischen Staatsbürgerschaft an, er verlässt Europa, geht erst nach New York, reist nach Argentinien, Paraguay und Brasilien, wo er sich 1941 niederlässt. Im gleichen Jahr veröffentlicht er die Schachnovelle. Am 22. Februar 1942 scheiden Stefan Zweig und seine Frau in Petropolis (Brasilien) "aus freiem Willen und mit klaren Sinnen" aus dem Leben.



Zu seiner Zeit war Stefan Zweig der erfolgreichste, meistgelesene und meistübersetzte deutschsprachige Schriftsteller. Sein letztes Werk "Die Schachnovelle" hielt er selbst für zu kompliziert, um erfolgreich zu sein. 

 

 

Heute ist es die bekannteste Arbeit Stefan Zweigs. Ebenso erfolgreich wie das Buch (Fischer Taschenbuch, ca. Euro 5,00, Infos bei Amazon...), war die Verfilmung von Gerd Oswald aus dem Jahr 1960, mit Curd Jürgens und Mario Adorf (Als Video bei Amazon...).

Bilder aus dem Film:


v.l. Mario Adorf, Curd Jürgens

André Schulz/13.02.02

 

 

 



Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren