Morgen: Start des Amber-Turniers

13.03.2009 – Die französische Mittelmeermetropole Nizza ist ab morgen der Mittelpunkt der Schachwelt. Während in Budva noch das europäische "Fußvolk" um die Eintrittskarten für die Qualifikation zur Schachweltmeisterschaft spielt, versammelt sich an der französischen Riviera die Créme des internationalen Spitzenschachs. Zwölf der weltbesten Spieler, darunter der Weltmeister, sein Vorgänger im Amt, die besten Talente und einige weitere Super-Großmeister wurden eingeladen, sich mit Hilfe der Disziplinen Blind- und Schnellschach um eine adäquate Aufteilung des Preisfonds in Höhe von 216.000 Euro zu bemühen. Zum 18ten Mal organisiert die Max Euwe Schachgesellschaft und ihr Mäzen Joop van Oosterom das Amber-Schachturnier (14.-26.März). Schauplatz des Geschehens ist wie im letzten Jahr das Hotel Palais de la Mediterranee an der Promenade des Anglais.Turnierseite...Turnierkalender...Spielplan und Teilnehmerliste...

Komodo Chess 14 Komodo Chess 14

Gleich zweimal gewann Komodo im vergangenen Jahr den Weltmeistertitel und darf sich "2019 World Computer Chess Champion" und "2019 World Chess Software Champion" nennen. Und der aktuelle Komodo 14 ist noch einmal deutlich gegenüber seinem Vorgänger verbessert.

Mehr...

 



Hotel Palais de la Mediterranee, Nice.
 

Teilnehmer:

Viswanathan Anand
Levon Aronian
Magnus Carlsen
Vasily Ivanchuk
Gata Kamsky
Sergey Karjakin
Vladimir Kramnik
Peter Leko
Alexander Morozevich
Teimour Radjabov
Veselin Topalov
Wang Yue

 

Spielplan:

 

Runde 1 Samstag, 14. März 14.30 Uhr
Runde 2 Sonntag, 15. März 14.30 Uhr
Runde 3 Montag, 16. März 14.30 Uhr
Runde 4 Dienstag, 17. März 14.30 Uhr
Ruhetag Mittwoch, März 18 
Runde 5 Donnerstag, 19. März 14.30 Uhr
Runde 6 Freitag, 20. März 14.30 Uhr
Runde 7 Samstag, 21. März 14.30 Uhr
Runde 8 Sonntag, März 14.30 Uhr
Ruhetag Montag, März 23
Runde 9 Dienstag, 24. März 14.30 Uhr 
Runde 10 Mittwoch, 25. März 14.30 Uhr
Runde 11 Donnerstag, 26. März 12.30 Uhr 


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren