Morozevich gewinnt zum dritten Mal in Biel

03.08.2006 – Nach 2003 und 2004 hat Alexander Morozevich zum dritten Mal überlegen das GM-Turnier beim Schachfestival in Biel gewonnen. Mit sieben Siegen bei zwei Niederlagen und nur einem Remis - dieses wahrscheinlich nur, um zu zeigen, dass er das Ergebnis kennt - in der heutigen Schlussrunde legte der Russe eine eindrucksvolle Bilanz vor. Magnus Carslen war der einzige Spieler, der Morozevich bezwingen konnte. Er gewann in der Schlussrunde gegen Bruzon und zog dadurch mit Teimour Radjabov gleich. Beide Spieler teilen sich mit je sechs Punkten den zweiten Platz. Geteilte Dritte wurde Andrej Volokitin und Yannick Pelletier. Der Ukrainer war wiederum der Einzige, der Carlsen schlagen konnte - auch dies gleich zweimal. Lazaro Bruzon belegt den letzten Platz. Erneut war das Accentus-Turnier der Frauen eine bereichernde Ergänzung des Traditions-Festivals. Pia Cramling siegte vor Monika Socko. Zur Turnierseite...Endstand, alle Partien...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Biel GM Turnier: Alle Partien...

Biel Accentus Alle Partien...

Fotos: Oliver Breisacher (Turnierseite)


Ekaterina Atalik


Pia Cramling hat...


... gewonnen!


Monika Socko wurde Zweite


Anna Muzychuk


Yelena Dembo ging am Ende etwas die Puste aus.


Überragend: Alexnader Morozevich


Andrej Volokitin konnte als Einziger Magnus Carlsen schlagen


Yannick Pelletier: keine Chance gegen Morozevich (9.Runde)


Top-Duell: Socko gegen Cramling (9.Runde)



Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren