Moskau - Simultan der Stars

15.02.2013 – Nach dem Qualifikations-Open wurde heute beim Moskauer Aeroflot Turnier die erste Finalrunde ausgetragen. Die 32 Besten des Opens spielten in einem K.O.-Turnier um acht Plätze für das Superfinale. Dort treffen die Sieger morgen und übermorgen auf acht gesetzte Stars. Auch das Superfinale wird im K.O.-Modus gespielt. Im Rahmenprogramm ließen die Stars heute im Simultan gegen Jugendliche schon einen Teil ihres Könnens aufblitzen. Partien, Impressionen, Stars...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

 

In diesem Jahr wird das Aeroflot Open in einem neuen Modus gespielt. Die wichtigste Änderung ist die Umstellung auf Schnellschachbedenkzeit. Aber auch das Format wurde komplette geändert. Nach eine Qualifikations-Open erreichten 32 Spieler die zweite Runde, die heute im K.O.-Modus ausgetragen wurde. Einer der Favoriten ist Gata Kamsky, der schon das Qualifikations Open gewonnen hatte. Der US-Amerikaner setze sich gegen Daniil Linvtchevsky und Pavel Smirnov durch und wird morgen und übermorgen am großen Finale teilnehmen. Le Quang Liem gewann gegen Alexey Rehestnikov und dann gegen Evgeny Vorobiov. Ebenfalls unter die letzten Acht und damit ins Finale gekommen ist Pavel Eljanov. Außerdem qualifiziert habe sich Sana Sjugirov, Anton Korobov, Dmitry Frolyanov, Aleksandr Shimanov, sowie Rauf Mamedov. Letzterer gewann eine nette Partie gegen Ivan Popov mit der Drachenvariante (siehe unten).

Im Rahmenprogramm gab es heute ein Jugendturnier und ein Schaulaufen der Stars, die morgen ins Turniergeschehen eingreifen werden. Heute spielten sie gegen Jugendliche simultan. 


Mitfavorit Kamsky hat zwei Runden überstanden


Efimenko ist gegen Vorobiov ausgeschieden


Le Quang Liem ist weiter


Zvjaginsev ist gegen Popov ausgeschieden


Inarkiev flog gegen Frolyanov raus

Zeitplan:

  • 12.-13. Februar: Qualifikations-Schnellschachturnier, 9 Runden Schweizer System,
    Bedenkzeit 15 Min. plus 10 Sek/Zug.

  • 14. Februar: Blitzturnier mit acht Gaststars(u.a. Alexander Grischuk, Peter Svidler, Dmitry Andreikin, Sergey Karjakin, Ian Nepomniachtchi, Wang Hao and Shahriyar Mammadyarov). Preisfonds $ 50000.

  • 15. Februar: K.O.-Turnier mit den besten 32 des Qualifikationsturniers. Gespielt werden zwei Schnellschachpartien, bei Gleichstand folgt eine Armageddon-Blitzpartie. Die acht besten Spieler erreichen das Hauptfinale. Preisgeld: Plätze 9-16 - $ 1500, Plätze 17-32 - $ 1,000.

  • 16-17 Februar: Großes Finale mit acht gesetzten Spielern (Alexander Grischuk, Peter Svidler, Dmitry Andreikin, Sergey Karjakin, Ian Nepomniachtchi, Wang Hao and Shahriyar Mammadyarov) und den acht Qualifikanten im K.O-Modus. Preisgeld: $ 72000 (Erster: $ 16,000, Zweiter: $ 10,000, Dritter bis Vierter: $ 6000, Fünfter bis Achter $ 3.500, Neunter bis Sechzehnter: $ 2500.

  • 17. February: Schlussfeier

Tabelle der ersten beiden Runden

 

 


Rauf Mamedov

Popov gegen Mamedov: Der Drachen lebt! 


Parallel wurde ein Jugendturnier für Groß und Klein gespielt


Wie steht es?


Noch schnell die vertrauliche Geschäftspost checken


Hier kommen die Stars



Die Stars werfen noch einen Blick auf die Partien


Hallo Herr Karpov


Peter Svidler grüßt die Jugend

Sergey Karjakin



Wang Hao


Shakhriyar Mamedyarov


Alexander Grischuk eilt an den Brettern vorbei


Hm, hm...


Paralellsimultan: Svidler und Grischuk


Der letzte Widerstand


Und noch ein Autogramm

Fotos: Eteri Kublashvili


Partien:
 

Partien der K.O.-Runde...

Links:

Turnierseite...

Ergebnisse bei Chess-results...



Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren