Moskau: Eljanov landet ersten Sieg

10.11.2010 – Nach einem Ruhetag, den die meisten Spieler vermutlich aber nicht dazu genutzt haben im Moskauer GUM, Gastgeber des Turniers, einzukaufen, gab es heute eine Entscheidung und vier Remis. Vladimir Kramnik hatte gegen Wang Hao eine leichte Initiative in einer ruhigen Variante, die der Reti Eröffnung zugerechnet wird. Der Chinese fand aber einen Weg, die Partie forciert ins remis durch ewiges Schach abzuwickeln. Remis endete auch die muntere Partie zwischen Alexander Grischuk, heute von der FIDE anstelle von Carlsen zum Kandidatenturnier  nachnominiert, und Shakhriyar Mamedyarov in einer Anti-Grünfeldvariante. In Aronian gegen Karjakin war ein weißer Mehrbauer im Turmendspiel zu wenig, um die Partie zu gewinnen. Das längste unentschiedene Gefecht lieferten sich Alexey Shirov und Hikaru Nakamura in der Berliner Variante. Ohne dass das Gleichgewicht jemals ernsthaft gestört war, wurde die Partie fast bis zum 80. Zug weiter geführt und endete erst, als nur noch zwei Könige und ein Läufer auf dem Brett standen. Pavel Eljanov schließlich erarbeitete sich gegen Boris Gelfand in der Meraner Variante seinen ersten vollen Punkt. Turnierseite...Tabelle, Partien...

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2021 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2021

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training!
ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren