Moskauer Glanztage

19.11.2009 – Mit dem Tal Memorial und der anschließenden Blitzweltmeisterschaft wurden in Moskau zwei Aufsehen erregende Schachereignisse in Szene gesetzt. Das Tal Memorial war das best besetzte Turnier des Jahres und wird laut Kramnik sicher bald "in eine Reihe gestellt werden mit den Turnieren AVRO 1938 oder Zürich 1953". An der folgenden Blitzweltmeisterschaft waren noch mehr Topspieler beteiligt. Der russische Schachverband hat die Turniere im Traditionskaufhaus GUM würdevoll in Szene gesetzt und dem Schach eine schöne Bühne bereitet. Der Zuschaueransturm bei der Blitz-WM erinnerte fast schon an die goldenen sowjetischen Schachzeiten. Vladimir Kramnik hat gezeigt, dass er nicht zum alten Eisen gehört und Magnus Carlsen ist ohne Zweifel der kommende Star. Glanzvoller Sieger in Nanjing, inoffizieller Weltranglistenerster, Blitzweltmeister. Im Zuge der Siegerehrungen erhielt Anand den Schachoscar für seine Leistungen 2008. Misha Savinov zeigt die Bilder des letzten Tages in Moskau. Moskauer Schachimpressionen...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

 

Fotos: Misha Savinov

 


Carlsen gibt zwischendurch Autogramme


Andrzej Filipowicz sagt die nächste Runde an


Sergey Karjakin rückte auf Platz drei vor


Levon Aronian fühlte sich etwas krank in Moskau und war nicht recht in Form


Alexander Morozevich kam am Ende auf 50%


Grischuk-Aronian - noch 10 Sekunden bis zum Remis


Kramnik-Morozevich ziehen immer große Menschenmassen an, egal wie gut oder schlecht sie spielen


Peter Svilder kam am Ende auf Platz Fünf


Vishy Anand warte geduldig auf den nächsten "Kunden".


Nach dem Remis gegen Karjakin


"Wer würde so die Könige stellen?"


Peter Svidler nach einer weiteren Niederlage gegen Anand


Shakhriyar Mamedyarov und Vlad Tkachiev


Karpov wurde schließlich 16ter


Judit Polgar beendete das Turnier als 19te


Arkadij Naiditsch kam als Ersatzmann für Wang Yue ins Turnier und wurde 21ter


Mark Dvoretsky als Zuschauer


Eine der attraktivsten Fotografinnen - Maria Fominykh


Boris Gelfand versucht gegen Magnus Carslen eine Mehrfigur und eine Mehrminute zum Sieg zu führen


Natalia Zhukova und Diego Garces, Ehemann und Hoffotograf von Alexandra Kosteniuk


Und nun: die entscheidende Partie


Gleich kommt das Abgelehnte Damengambit aufs Brett


Magnus denkt über Txe3! nach


Yury Vassiliev und Genna Sosonko


Kein gutes Turnier für Gelfand


Und ein noch schlechteres Turnier für Titelverteidiger Ivanchuk


Die Tabelle wird aktualisiert


Die Schlussrunde: Leko-Carlsen


Menschenmengen fast wie in alten Tagen


Das war's. Carlsen gewinnt mit drei Punkten Vorsprung vor Anand


Interview für das russische Fernsehen


Sergey Karjakin war bester Russe. Der Ukrainer hat bereist den russischen Pass und wird demnächst unter russischer Flagge spielen


Der Sieger


Zur Preisverleihung kam FIDE Präsident Kirsan Ilyumzhinov


Bolat Assanov und Genna Sosonko


Sergey Karjakin mit Gattin Yekaterina


Alexander Bakh verkündet das offizielle Ergebnis


Alexandra Kosteniuk und Natalia Zhukova sprechen über ihre Töchter


Vladimir Kramnik: "Nach einiger Zeit wird man das diesjährige Tal-Memorial als stärkstes Turnier der Schachgeschichte ansehen, wie das AVRO-Turnier oder Zürich 1953.


Die Teilnehmer des Tal Memorials


Die Medaillensieger des Blitzturniers mit dem FIDE-Präsidenten


Anand erhält den neuen Schachoscar von "64"-Herausgeber Igor Burshtein


Der Weltmeister gibt ein Interview


Moskau-Zentrum in diesen Tagen: Links McDonalds, rechts Starwars

 


Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren