Nach dem ersten Finaltag: Gleichstand beim "Clutch Chess"

von Klaus Besenthal
14.06.2020 – Beim 10+5-Online-Turnier "Clutch Chess Champions Showdown" steht das Final-Match zwischen Magnus Carlsen und Fabiano Caruana 4:4. Gespielt wurden gestern die ersten sechs der insgesamt angesetzten zwölf Partien, wobei die Punkte der Partien 5 und 6 in der Gesamtwertung doppelt gezählt wurden. Nachdem das Duell zwischen der Nummer 1 und 2 der Eloweltrangliste zunächst mit zwei Remisen begonnen hatte, folgten vier Partien, die jeweils von Weiß gewonnen wurden - daraus resultierte das (Zwischen-) Ergebnis völligen Gleichstands. Das Finale wird heute mit den noch fehlenden sechs Partien beendet (hier live ab 20 Uhr). | Foto: Saint Louis Chess Club

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2020 mit 8 Mio. Partien und über 80.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!
ChessBase 15 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen.

Mehr...

Clutch Chess Champions Showdown

Das Finale begann mit zwei Remisen, worüber sich Caruana, der in der ersten Partie bereits deutlich auf Verlust gestanden hatte, sicher nicht beschweren konnte.

Die Qualität der Partien lässt angesichts dieser Mischung aus Blitz und Rapid öfters zu wünschen übrig, doch in der dritten Partie entstand eine faszinierende Mittelspielstellung, mit deren genauem Studium man wohl auch nach Stunden noch nicht fertig wäre. Jedenfalls fand Caruana nicht den richtigen Zug, mit dem er seine bedrohte statische Zentrumsformation hätte verteidigen können, während Carlsen den Fehler seines Gegners präzise auszunutzen wusste:

 

In der vierten Partie kam dann wieder das Thema der schwankenden Qualität zum Tragen, als Carlsen in einem überschaubaren Endspiel einen Bauern einstellte und dadurch verlor. Ähnlich war es in der fünften Partie, nur dass es hier Caruana war, der in einem ausgeglichenen, aber nicht einfachen Damenendspiel einen Bauern und dadurch auch die Partie verlor. Für Carlsen bedeutete dieser Sieg eine 4:2-Führung, weil Partie 5 an diesem Tag das erste von zwei doppelt gewerteten "Clutch games" war.

In der sechsten Partie, dem zweiten "Clutch game", zeigte sich dann noch ein weiteres Mal, dass Caruana an diesem ersten Finaltag eindeutig das Glück auf seiner Seite hatte:

 

Stand nach 6 von 12 Partien

  Total G1 G2 G3 G4 G5* G6* G7 G8 G9 G10 G11** G12**
Magnus Carlsen 4 ½ ½ 1 0 1 0            
Fabiano Caruana 4 ½ ½ 0 1 0 1            

* Die in Partie 5 und 6 erzielten Punkte zählen in der Gesamtwertung doppelt.

** Punkte aus den Partie 11 und 12 zählen in der Gesamtwertung dreifach.

Partien

 

Turnierseite




Klaus Besenthal ist ausgebildeter Informatiker und ein begeisterter Hamburger Schachspieler. Die Schachszene verfolgt er schon seit 1972 und nimmt fast ebenso lange regelmäßig selber an Schachturnieren teil.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren