Nachlese Poikowsky

16.04.2004 – Eines der stärksten Turniere des jährlichen Turnierkalenders findet im Poikovsky statt. Das Städtchen liegt in Westsibirien, an den Ufern des Ob. Auch für russische Verhältnisse ist das etwas außerhalb, nämlich 3000 km von Moskau entfernt. Dennoch treffen sich hier jedes Jahr einige der besten Spieler der Welt, auch um Schach zu spielen. Eugeny Atarov hat uns nach seiner Rückkehr noch einige Bilder geschickt. Mehr...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Mit über 3600 km Länge ist der Ob der 12. größte Fluss der Erde. Allein fünf seiner Nebenflüssen sind länger als der Rhein. Wie fast alle Flüsse Sibiriens fließt er von Nord nach Süd. Hauptsächlich, zu 80%, wird er von Schmelzwasser gespeist. D). Die Abflussmenge beträgt 400 Mill. m³ (zum Vergleich: Donau 203 Mill. m³, Rhein 79 Mill. m³. An manchen Stellen erstreckt sich die Talsohle bis zu 40 Km.

Die Ortschaft Poikowsky gehört zum Verwaltungsbezirk Chanty-Mansijsk, benannt nach den sibirischen Völkern der Chanten und Mansen, und liegt unweit des Zusammenflusses von Irtysch und Ob.

In den nordsibirischen Permafrost-Sümpfen Westsibirens fördert der Konzern Jukos große Mengen Öl, sodass Russland inzwischen schon zum zweitgrößten Ölexporteur der Welt aufgestiegen.

Die Schachfreunde aus Poykovsky haben im letzten Monat (17.-26. März) nun schon zum fünften Mal ihr Karpov- Gedenkturnier ausgetragen, inzwischen eines der best besetzten Rundenturniere der Welt, und zumindest in diesem Jahr das bedeutendste in Russland. Es gewann Alexander Grischuk vor Sergey Rublevsky. Eugeny Atarov hat das große Turnier in dem kleinen Ort fernab der Metropolen besucht und nach seiner Rückkehr noch einige Fotos nachgereicht.

Poikovsky


Der Weg vom Hotel zum Spielsaal war nicht allzu weit


Das Hotel der Spieler: Vorsicht - Rutschgefahr

Die Spieler


Alexander Grischuk


Alexander Alexandrov


Sergey Rublevsky






Viktor Bologan


Alexander Malakhov


Alexander Onischuk


Zang Zhong


Vadim Zvjaginsev


Das Turnier:



Der Turniersaal: eine große Halle. Die Roten Seile dienen als Absperrung für die Zuschauer. Allerdings gibt es in Poikovsky wenig Laufpublikum, das sich hierher verirren könnte. Falls die Stadt aber weiter so wächst und das Turnier auch, ist man gerüstet.


Vorne: Aleksandrov und Lautier


Vadim Zvjaginsev gegen Zhang Zhong


Alexander Malakhov


Malakhov und Onischuk


Rublevsky und Bologan


Auch wenn zeitweise einige Zuschauer da waren - die Halle bietet Platz für weit mehr.


Kinder aus der Umgebung zu Besuch, die sich zusammen mit ihren Betreuern zum Gruppenfoto zusammen gefunden haben.


Zhang Zhong

Vorbereitung und Analysen:


Grischuk und Aleksandrov am Rechner. Auch in Sibirien gibt es Internet


Zhang Zhong surft





Hoher Besuch:





Der Namensgeber des Turniers, Anatoly Karpov, gab sich die Ehre und schaute in Poikowsky vorbei.

 

Andere Aktivitäten

Vielleicht sind die Möglichkeiten zur Entspannung zwischen den Runden in Poikowsky weniger zahlreich als in anderen Städten, doch für viele Spieler macht das kaum einen Unterschied, denn selbst in Moskau, London oder New York kann es sein, dass sie gar keine Zeit haben, sich etwas außerhalb ihres Hotels anzusehen. Immerhin hat aber auch Pojkovsky einiges zu bieten, zum Beispiel einen Billardtisch und eine Sauna ...



Alexander Aleksandrov nach der Sauna beim Billard. Angesichts des Bekleidungsstückes würde sich das Bild vielleicht auch für die Kampagne "Models against Furs" eignen, bei der Models unbekleidet gegen die Verwendung von Tierpelzen als Kleidung protestieren. Der getigerte Umhang hier ist natürlich nur bedruckter Stoff. Alexander Aleksandrov hat möglicherweise sein Wunschgewicht noch nicht erreicht. Ob dies bei einer Bewerbung für die Kampagne hinderlich wäre, ist gar nicht klar. Viele sind bekanntlich der in den letzten Jahren noch trendigen Abbildung diverser Hungehaken ja sehr überdrüssig geworden.


Alexander Grischuk. Etwas stimmt mit den Kugeln doch nicht...!?


Alexander Malakhov


Die Gelbe ist die Weiße.


Vadim Zvjaginsev: Warum sind alle Kugeln weiß?


Nackte Tatsachen: Zum zünftigen Saunagang gehört auch ein Sprung ins Eiswasser hinter dem Haus oder das Wälzen im Schnee.




Langläufer Zhang Zhong



Essen und Trinken:

Essen und Trinken kann man praktisch überall. Hier offenbart sich die russische Gastfreundschaft, auch im kleinsten Winkel der unendlichen Landschaft.


Zhang Zhong schmeckt's


Alexander Grischuk mit Trauben


Alexander Malakhov


Ivan Sokolov räumt den Spieß ab


Gemütliche Atmosphäre an festlicher Tafel mit. Der Wodka Gorbatschov errinnert daran, wer daran "schuld" ist, dass man sich heute so gelöst, locker und frei in Russland bewegen kann.

 

 

 


Themen Poikovsky
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren