Naiditsch gewinnt Zürcher Weihnachtsopen

von André Schulz
04.01.2016 – Arkadij Naiditsch ging mit knapp 2700 Elo als Favorit ins Zürcher Weihnachtsopen und wurde dieser Rolle auch gerecht - am Ende gewann er das Turnier mit 6 Punkten. Die Vorentscheidung fiel in der 6. Runde, als Naiditsch als einziger Spieler des Führungstrios einen vollen Punkt holen konnte. Vitaly Kunin und Christian Bauer belegten die Plätze. Mehr...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Sieger des Zürcher Weihnachtsopen (26. bis 30.12.2015) wurde Arkadij Naiditsch. Mit knapp 2700 Elo ging Naiditsch als Favorit ins Rennen und kam am Ende als einziger Spieler mit 6 Punkten nach 7 Runden ins Ziel. Der für den OSG Baden-Baden und Aserbaidschan spielende Großmeister startete mit 4 aus 4 und gab erst in der fünften Runden gegen den späteren Vizezieger Vitaly Kunin den ersten halben Punkt ab.

Arkadij Naiditsch

Nach fünf Runden lag ein Trio mit Kunin, Naiditsch und Christian Bauer an der Spitze des Feldes. In den Spitzenpaarungen der sechsten Runde konnte dann einzig Naiditsch seine Partie gegen den Mongolen Bayarsaikhan Gundavaa gewinnen, während Bauer und Kunin sich gegenseitig einen halben Punkt abnahmen. Auch Yannick Pelletier und Kiril Georgiev aus der Verfolgergruppe neutralisierten sich in der Direktbegegnung gegenseitig und konnten keinen Boden gut machen. In der Schlussrunde reichte Naiditsch ein Remis gegen Christian Bauer zum alleinigen Turniersieg. Kunin und Bauer belegten die Plätze.

Christian Bauer

In der Schlussrunde kam Oliver Kurman gegen Kiril Georgiev ziemlich unter die Räder:
 

 

 

Oliver Kurman

Kiril Georgiev

 

Einer der Teilnehmer des Turniers war der Japaner Yoshiharu Habu, vor einigen Jahren noch einer der besten Shogispieler seines Landes. Habu ist außerdem auch ein ausgezeichneter (West-) Schachspieler und belegte hier mit 5 Punkten den 14. Platz.

Yoshiharu Habu

 

Endstand

Rg. Snr   Name Land Elo Verein/Ort Pkt.  Wtg1   Wtg2   Wtg3 
1 1 GM Naiditsch Arkadij AZE 2698 Dortmund 6,0 33,5 211,5 24,5
2 6 GM Kunin Vitaly GER 2572 Deutschland 5,5 32,5 211,0 23,5
3 3 GM Bauer Christian FRA 2624 Montpellier 5,5 32,5 202,0 24,0
4 10 GM Gonda Laszlo HUN 2544 Ungarn 5,5 29,5 193,5 21,0
5 13 GM Gundavaa Bayarsaikhan MGL 2506 Ulaanbator 5,5 29,0 196,5 20,5
6 2 GM Georgiev Kiril BUL 2627 Sofia 5,5 29,0 192,5 21,5
7 8 GM Burmakin Vladimir RUS 2556 Russland 5,0 32,0 194,0 23,0
8 5 GM Vorobiov Evgeny E. RUS 2574 Russland 5,0 31,5 198,0 23,0
9 11 GM Sebenik Matej SLO 2523 Slowenien 5,0 30,0 196,5 22,0
10 32   Kheit Wahbi ISR 2306 Israel 5,0 30,0 185,0 23,5
11 9 GM Bogner Sebastian SUI 2546 Zürich 5,0 27,5 191,0 19,0
12 15 IM Georgiadis Nico SUI 2485 Schindellegi 5,0 27,0 195,0 19,5
13 36 FM Gantner Matthias SUI 2274 Leeds 5,0 26,5 189,5 19,5
14 20 FM Habu Yoshiharu JAP 2398 Tokyo 5,0 26,5 186,5 19,0
15 19 IM Studer Noël SUI 2404 Muri b. Bern 4,5 30,5 192,5 21,5
16 34 FM Wyss Jonas SUI 2289 Zürich 4,5 29,5 184,0 21,0
17 7 GM Pelletier Yannick SUI 2571 Paris 4,5 29,5 181,0 21,5
18 14 GM Cvitan Ognjen CRO 2499 Basel 4,5 28,5 189,5 20,0
19 4 GM Bindrich Falko GER 2583 Zittau 4,5 28,5 177,0 20,5
20 25 FM Dragnev Valentin AUT 2356 Wien 4,5 28,0 189,5 21,0
21 18 IM Kurmann Oliver SUI 2435 Luzern 4,5 28,0 187,0 20,5
22 42 FM Majer Damir GER 2222 München 4,5 27,0 179,5 19,5
23 51 FM Hugentobler Patrik SUI 2188 Volketswil 4,5 24,5 171,5 17,5
24 17 GM Milov Leonid GER 2465 Mainz 4,5 24,0 176,0 17,5
25 35   Gretz Denis GER 2287 Königsbrunn 4,5 23,5 182,0 17,5
26 49 FM Friedrich Norbert GER 2192 Zürich 4,5 19,5 175,0 14,0

... 105 Spieler

 

Yannick Pelletier

Vladimir Burmakin

Judith Fuchs

 

 

Partien:

 

 

 

Die drei Sieger, Bauer, Naiditsch, Kunin

 

Fotos: Georg Kradolfer (Turnierseite)

 

Turnierseite...

Ergebnisse bei Chess-results...

Tageswoche: Yoshiharu Habu – die unerkannte Legende in Riehen...

 

 



André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren