Nakamura gewinnt erstes Finalmatch gegen Carlsen

von Klaus Besenthal
15.08.2020 – Die Magnus Carlsen Chess Tour hat ein Finale, das ein Finale hat - was kompliziert klingt, kann man auch einfach so sagen: Magnus Carlsen gegen Hikaru Nakamura. Dieses allerletzte Endspiel auf der Tour wird im Best-of-Seven-Modus gespielt und hat gestern mit dem ersten Match begonnen. Nach den vier 15+10-Rapidpartien hieß es schließlich 2,5:1,5 für Nakamura: Der amerikanische Großmeister hatte eine Partie gewonnen, während er die anderen unentschieden gestalten konnte. | Foto: Lennart Ootes

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2021 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2021

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training!
ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Magnus Carlsen Chess Tour - Finale

Nach einem relativ kontrollierten Remis in der ersten Partie unterlief Carlsen in der zweiten im Endspiel ein Übersehen, das gleich das gesamte Match entscheiden sollte:

 

In der dritten Partie stand Carlsen dann erneut phasenweise sehr schlecht, konnte sich aber ins Remis retten. Im vierten Spiel hatte Nakamura einen Minusbauern, erreichte aber, nicht zuletzt dank ungleicher Läufer, schließlich ebenfalls ein Unentschieden.

Ergebnisse

Partien

 

Turnierseite



Klaus Besenthal ist ausgebildeter Informatiker und ein begeisterter Hamburger Schachspieler. Die Schachszene verfolgt er schon seit 1972 und nimmt fast ebenso lange regelmäßig selber an Schachturnieren teil.

Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren