Nakamura gewinnt Phillips Mallorca Trophy

11.02.2004 – Der 16-jährige US-Großmeister Hikaru Nakamura (starwars) gewann am Sonntag die Phillips Mallorca Trophy, ein Einladungsturnier mit acht Titelträgern. Das Turnier wurde auf dem Fritz-Server in zwei Gruppen gespielt, die beiden Besten spielten im K.O.-System den Sieger aus. Das Finale zwischen GM Nakamura und dem IM Nikolai Vlassov (bazar-wokzal) ging zwar zu Gunsten des Letztgenannten aus. Der Spieler wurde jedoch der verbotenen Zuhilfenahme von Schachengines überführt und nachträglich disqualifiziert. Außerdem wurde er für alle Turniere auf schach.de gesperrt. Die Partien zum Nachspielen...Bericht von Turnierleiter Martin Fischer...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

GM Hikaru Nakamura ist der Sieger des GM-Einladungsturniers vom vergangenen Sonntag hier auf dem Server. Ersetzte sich gegen Spieler wie GM Luke McShane, Yannick Pelletier, Matthias Wahls, Dorian Rogozenko und Jörg Hickl durch. In dem gewiss nicht  leichten Turnier über letztendlich 21 Partien gegen hochkarätige gegner, für das er sich über die CHAMPIONS-CHALLENGE vom Samstag qualifiziert hatte, war er der dominierende Spieler und hatte sowohl in der Vorrunde als in den beiden Schlussmatches jedenfalls in der Endabrechung das bessere Ende für sich. Ein Dank sei an dieser Stelle noch einmal ausdrücklich an den Sponsor des Turniers, Philipp's Bike Team, ausgesprochen. Dieser Schachfan hat die Veranstaltung erst möglich gemacht.

GM Hikaru Nakamura begann das Turnier furios mit einem glatten 4:0 Erfolg gegen Matthias Wahls. Letzterer erreichte zwar die eine oder andere gute Stellung, konnte letztendlich aber gegen den im Online-Schach wesentlich erfahreneren und abgeklärten Amerikaner kein Bein auf die Erde kriegen. In der nächsten Runde ging es dann gegen Jörg Wegerle. Es gab einen knappen 2,5:1,5 Erfolg, ebenso wie in der letzten Vorrundenbegegnung gegen den Engländer McShane. Im Halbfinale traf er dann auf den Deutschen Jörg Hickl, der in dem Sechs-Partien Match bereits nach vier Partien mit 3,5:0,5 geschlagen war. Die schachliche Vorstellung des jungen Amerikaners war schon beeindruckend.

Zu berichten wäre dann noch über das Finale, eine Auseinadersetzung der beiden Qualifikanten des Turniers, Nikaru Hakamura und IM Nikolai Vlassov:

Wer das Turnier am Sonntag live verfolgt hat, und dies waren zum Schluss mehr als 300 Zuschauer, wird sich fragen, wo denn der Sieg von bazar-wokzal (IM Nikolai Vlassov) geblieben ist. Hatte dieser nicht das Final-Match gegen den jungen Amerikaner gewonnen? Tatsächlich hatte es in diesem Match zunächst zwei Unentschieden und dann drei Siege für Nikolai Vlassov gegeben. Allerdings wurden von uns, wie derartigen und den meisten unserer Turnieren üblich, alle Partien auf den Einsatz von Engines überprüft. Nach dem die Software den Einsatz einer Engine in einer großen Anzahl von Partien bereits für sicher hielt, haben wir alle 21 Partien von IM Nikolai Vlassov noch einmal überprüft. Wir wollten uns nicht dem Vorwurf der Vorverurteilung aussetzen und haben mehrere Stunden in die Untersuchung der Sache investiert. Nach Durchsicht der Partien sowie Auswertung der statistischen Daten über die Partien gab es allerdings keinen vernünftigen Zweifel mehr. IM Vlassov hatte sich unerlaubter Hilfsmittel bedient. Wohl nicht in allen, aber in einer großen Zahl seiner Partien. Dies ist ein glatter Verstoß gegen die FIDE-Regeln, aber auch gegen die Server-Regeln. Aus diesem Grunde wurde IM Vlassov nachträglich disqualifiziert und GM Nakamura zum Sieger erklärt. Außerdem wurde der Account von bazar-wokzal gesperrt, eine Teilnahme an Turnieren wird für ihn in Zukunft nicht mehr möglich sein.

Dies Vorgehen von IM Nikolai Vlassov ist eine kriminelle Verhaltensweise und es dürfte im Interesse aller Schachspieler sein, derartige Cheater, selbst wenn sie auch ohne Hilfsmittel interessantes und hervorragendes Schach spielen können, von der Teilnahme an Internetturnieren auszuschließen. Denn letztendlich wird es auf Dauer keine interessanten Internetturniere geben, wenn derartiges nicht unterbleibt und sanktioniert wird.

Festzuhalten bleibt, das im übrigen interessantes und spannendes Schach geboten wurde. Alle 61 Partien des Turniers stehen hier zum download bereit. Und all diejenigen Fans und Freunde von IM Nikolai Vlassov, welche unsere Entscheidung für falsch halten, mögen zunächst einen sorgfältigen Blick auf die Partien von bazar-wokzal werfen, ehe wir mit Vorwürfen überhäuft werden.

Martin Fischer
-Turnierleiter-

Zum Schluss noch die Ergebnisse:

The Preliminiaries 

Group A 

PLAYER

1

2

3

4

GP

MP

Pl.

1

Dorian Rogozenko (2517)

XXX

0,5

2,5

1,0

4,0

2

 4

2

Yannick Pelletier (2604)

3,5

XXX

1,0

0,5

5,0

2

 3

3

Nikolai Vlassov (2466)

1,5

3,0

XXX

3

7,5

4

 1

4

Jörg Hickl (2562)

3,0

3,5

1

XXX

7,5

4

 2

Group B 

PLAYER

1

2

3

4

GP

MP

Pl.

1

Jörg Wegerle (2362)

XXX

1,5

1,5

2:2

5,0

1

 3

2

Hikaru Nakamura (2565)

2,5

XXX

4,0

2,5

9,0

6

 1

3

Matthias Wahls (2546)

2,5

0,0

XXX

0,5

3,0

2

 4

4

Luke McShane (2649)

2:2

1,5

3,5

XXX

7,0

3

 2

   

Round 1

Dorian Rogozenko

1:3

Jörg Hickl

Yannick Pelletier

1:3

Nikolai Vlassov

Jörg Wegerle

2:2

Luke McShane

Hikaru Nakamura

4:0

Matthias Wahls

 

Round 2

Dorian Rogozenko

0,5:3,5

Yannick Pelletier

Jörg Hickl

1:3

Nikolai Vlassov

Jörg Wegerle

1,5:2,5

Hikaru Nakamura

Luke McShane

3,5:0,5

Matthias Wahls

Round 3

Yannick Pelletier

0,5:3,5

Jörg Hickl

Nikolai Vlassov

1,5:2,5

Dorian Rogozenko

Hikaru Nakamura

1,5:2,5

Luke McShane

Matthias Wahls

2,5:1,5

Jörg Wegerle

 

Semifinal

Nikolai Vlassov*

4:0

Luke McShane

Winner Group A

vs.

Second Group B

Jörg Hickl

0,5:3,5

Hikaru Nakamura

Second Group A

vs.

Winner Group B

 

Final

Nikolai Vlassov*

4-1

Hikaru Nakamura

IM Nikolai Vlassov wurde nachträglich, wegen des Einsatzes einer Schach-Engine (Cheating) disqualifiziert.

 

 

 


Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren