Nakamura schlägt zurück

von ChessBase
12.06.2011 – Hikaru Nakamura zeigte sich in der zweiten Runde des Spitzenturniers in Mediasch von seiner gestrigen Niederlage gegen Magnus Carlsen gut erholt. Lange Zeit versuchte er mit Weiß gegen Liviu-Dieter Nisipeanu in Vorteil zu kommen und am Ende lohnte sich die Mühe. Er kam zu einem vorteilhaften Endspiel guter Springer gegen schlechten Läufer, das er gewann. So viel Glück war Teimour Radjabov nicht vergönnt. Lange Zeit suchte er in seiner Partie gegen Sergey Karjakin nach einer Möglichkeit, seinen Raumvorteil mit einem Durchbruch in etwas Greifbares zu verwandeln, aber das gelang ihm nicht und nach 90 Zügen schloss man Frieden. Mit Remis endete auch die Partie zwischen Vassily Ivanchuk und Magnus Carlsen, die damit nach zwei Runden mit je 1,5 Punkten gemeinsam an der Spitze liegen.Turnierseite...Tabelle, Fotos, Partien...

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training! ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Jetzt mit den neuen Datenbanken Mega 2022 und der Fernschachdatenbank Corr2022! Außerdem neu im Megapaket: 1 Gutschein für ein Profi-Powerbook Ihrer Wahl + 250 ChessBase-Dukaten!

Mehr...








Impressionen:

Fotos: Frederic Friedel


Blick in den Turniersaal


Die Spitzenpaarung der zweiten Runde: Vassily Ivanchuk gegen Magnus Carlsen








Nisipeanu zu Beginn seiner Partie gegen Nakamura




Der Beginn einer langen Partie: Teimour Radjabov gegen Sergey Karjakin


Teimour Radjabov


Sergey Karjakin






Erinnerungen an das Turnier 2010

Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren