Nalchik: Aronian und Leko gleichauf

28.04.2009 – Spannung vor der morgigen Schlussrunde beim Grand Prix-Turnier von Nalchik. Heute gewann Peter Leko seine zweite Partie gegen die Russische Verteidigung in diesem Turnier - sein dritter Sieg insgesamt - und zog mit Levon Aronian an der Tabellenspitze gleich. Levon Aronian hatte sich von Gata Kamsky remis getrennt. Zu Siegen kamen außerdem Alexander Grischuk, der Etienne Bacrot in der Benoni-Verteidigung bezwang, und Sergey Karjakin, der Peter Svidler in der Spanischen Saitzev-Variante das Nachsehen gab. Morgen kommt es zum Endspiel um den Turniersieg zwischen Levon Aronian und Peter Leko. Beide Spieler weisen einen Punkt Vorsprung vor der Verfolgergruppe Grischuk, Akopian und Alekseev auf. Turnierseite der FIDE...Mehr...

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2019 mit 7,4 Mio. Partien und über 70.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...

 

 


Peter Leko holt auf


Der Spielsaal vor der Runde

 

Leko Peter - Kasimdzhanov Rustam [C42]
4th FIDE Grand Prix Nalchik Nalchik (12), 28.04.2009

1.e4 e5 2.Sf3 Sf6 3.Sxe5 d6 4.Sf3 Sxe4 5.d4 d5 6.Ld3 Sc6 7.0–0 Le7 8.Sc3



Das wird eher selten gezogen. aber in jüngster Zeit wurde dieser Zug auch auf höchstem Niveau ab und zu ausprobiert. Die Alternativen:

A. 8.c4 Sb4 9.Le2 0–0 10.Sc3 Lf5 (10...Le6) z.B.: 11.a3 Sxc3 12.bxc3 Sc6 13.Te1 Te8 14.cxd5 Dxd5 15.Lf4 Tac8 16.h3 h6 17.g4 Lg6 18.Lf1 Ld6 19.Txe8+ Txe8 20.c4 De4 21.Le3 Td8 22.Lg2 De7 23.g5 Lc5 24.Ta2 Lh5 25.Td2 Lxa3 26.gxh6 Lb4 27.Td3 Td6 28.c5 Tg6 29.Lf4 Df6 30.Lg3 gxh6 31.Kh2 a5 32.Da4 Lxf3 33.Lxf3 Txg3 34.fxg3 Sxd4 35.Lg2 c6 36.Dd1 Lxc5 37.Dg4+ Kf8 38.Dc8+ Kg7 39.Dg4+ Kf8 40.Dc8+ Kg7 41.Dg4+ ½–½ Grischuk,A (2733)-Ivanchuk,V (2779)/Linares 2009/CB11_2009;

B. 8.Te1 Lg4 9.c4 (9.c3) 9...Sf6 10.Sc3 Lxf3 11.Dxf3 Sxd4 12.Dd1 Se6 13.cxd5 Sxd5 14.Lb5+ c6 15.Sxd5 cxb5 z.B.: 16.Db3 0–0 17.Le3 Lc5 18.Tad1 Lxe3 19.Txe3 Da5 20.Dc2 Tfe8 21.f4 b4 22.f5 Sf8 23.Ted3 Sd7 24.Dc7 Dc5+ 25.Kf1 Db5 26.Dg3 Se5 27.f6 g6 28.Dg5 Kh8 29.Dh6 Tg8 30.Sc7 Dc4 31.b3 Dg4 32.Td4 Df5+ 33.Tf4 Sg4 34.Dg7+ Txg7 35.fxg7+ Kxg7 36.Txf5 gxf5 37.Sxa8 Se3+ 38.Ke2 Sxd1 39.Kxd1 Kf6 40.Kd2 Ke5 41.Sc7 f4 42.Kd3 a6 43.Sa8 1–0 Leko Peter-Gelfand Boris/Nalchik 2009]

8...Sxc3 9.bxc3 Lg4 10.Te1

[10.Tb1 Tb8 11.Te1 0–0 12.Lf4 Ld6 13.Lxd6 Dxd6 14.Te3 f6 15.h3 Lh5 16.De2 Dd7 17.g4 Lf7 18.Sh4 Tfe8 19.Sf5 Txe3 20.Dxe3 Te8 21.Dg3 Sd8= Anand,V (2792)-Gelfand,B (2723)/Monte Carlo 2006/CBM 111 ext (1–0, 51)]

10...0–0 11.Lf4 Ld6 12.Lxd6

12... Lxf3

12...cxd6 13.Te3 Dd7 14.h3 Lh5 15.Dd2 Tae8 16.Sh4 Txe3 17.Dxe3 De6 18.Sf5 Td8 19.Dg5 Lg6 20.Se3 Le4 21.Te1 h6 22.Dh4 Dg6 23.Le2 Lxc2 24.Lh5 De4 25.Dg3 Ld3 26.f3 De7 27.Sg4 Dg5 28.f4 1–0 Topalov,V (2780)-Gelfand,B (2737)/Wijk aan Zee 2008/CBM 122;

12...Dxd6? kostet einen Bauern: 13.Lxh7+ Kxh7 14.Sg5+, woran auch die spitzfindige Computervariante 14...Kg6 15.Dxg4 f5 16.Dh4 Th8 17.Te6+ Dxe6 18.Dxh8 De8 19.Dxe8+ Txe8 20.Sh3 nichts ändert.]

13.Dxf3 Dxd6 14.Te3


Lekos Neuerung gegenüber seinen eigenen Partie gegen Gelfand, 2008.

14.Tab1 b6 und nun

A. 15.Tb5 Tad8 16.h4 Se7 17.h5 Tfe8 18.Te5 h6 19.Tb1 Kf8 20.Lb5 c6 21.Ld3 Sg8 22.Tbe1 Sf6 23.g4 Sd7 24.T5e3 ½–½ Leko,P (2753)-Gelfand,B (2737)/Nice 2008/CBM 123 Extra

B. 15.Te3 Tae8 16.Tbe1 Txe3 17.Txe3 g6 18.h4 Kg7 19.h5 Se7 (19...Td8 20.Dg4 Se7 21.Dh4 Sg8 22.g4 Kf8 23.hxg6 hxg6 24.Tf3 Kg7 25.Th3 Kf8 26.Tf3 Kg7 27.Th3 Kf8 ½–½ Vachier Lagrave,M (2716)-Motylev,A (2672)/Germany 2008/CB52_2008) 20.Te5 Td8 21.g4 c5 22.Lb5 c4 23.De3 Sg8 24.g5 gxh5 25.f4 h6 26.Dg3 Kf8 27.Df3 hxg5 28.fxg5 Se7 29.Dxh5 Sg6 30.Te3 a6 31.Lxa6 Da3 32.Lb5 Dxa2 33.Le8 Db1+ 34.Kf2 Dxc2+ 35.Kg3 Dg2+ 36.Kxg2 Sf4+ 37.Kf3 Sxh5 38.Lc6 ½–½ Vachier Lagrave,M (2684)-Popov,V (2570)/Dagomys 2009/Mega2009 Update 14 

14...Tae8 15.Tae1 Txe3 16.Txe3 g6= 17.h4 Sb8 18.h5 Sd7 19.g4 Sf6 20.h6
Duplizität der Ereignisse: Gegen Gelfand rammte Leko den f-Bauern in die schwarze Stellung, nun den h-Bauern. In beiden Fällen, sorgt der berühmte "Pfahl im Fleische" für Unordnung im gegnerischen Lager.

20...Kh8 21.Te5
Es droht g4-g5 mit Bauerngewinn auf d5. 21...c6 22.c4 Sg8

Hier steht der Springer sehr passiv, aber der Bauer h6 nervt. Nach dem besseren 22...dxc4 23.Lxc4 Sd7 24.Te4 f5 spielt Schwarz weiter gut mit. 25.Tf4? scheitert nun an 25...Sf6 26.gxf5? g5 mit Qualitätsverlust.

23.De3 dxc4 24.Lxc4 g5?

Die Versuch, den lästigen Dorn auf h6 mit der Brechstange loszuwerden, führt zu anderen Sorgen. Nach 24...b5 25.Ld3 (25.Lb3 a5 26.c3 Sf6) 25...Td8 hat Schwarz genug Gegenspiel.

25.Txg5 Sxh6 26.De4!

Mit fiesen Drohungen, die alle auf h7 zielen. 26...f6?

Der entscheidende Fehler. Nötig war 26...Sg8. Nach 27.Ld3 (27.De5+ Dxe5 28.Txe5 führt zu einem für Weiß günstigen Endspiel, da die weißen Figuren viel aktiver sind, doch gewonnen ist dies noch lange nicht.) hat Schwarz die Verteidigung  27...Sf6 und nach 28.Df5 Dxd4 (oder auch 28...Te8!? 29.Th5 Te1+ 30.Kg2 Kg7 (30...Dd5+!? 31.Dxd5 Sxd5 32.Kf3 (32.Txh7+ Kg8 33.Kf3 Sb4) ) 31.Dg5+ Kf8 32.Th6 Dd5+) 29.c3 Dxc3 30.Th5 Kg8 31.Txh7 Te8 32.Dg5+ Kf8 33.Dg7+ Ke7 34.Dxf7+ Kd6 ist Weiß am Drücker, doch der Keks ist noch nicht gegessen.]

27.Th5 f5 28.gxf5 Sxf5
[28...Df6 hätte noch etwas Widerstand geleistet.] 29.Le6 Dxd4

Vielleicht hatte sich Schwarz darauf verlassen, doch... 30.Txh7+! [30.... Kxh7 31.Lxf5++-] 1–0

Partie nachspielen...

Die Bilder der 11.Runde:
Fotos: FIDE

 


Alexander Grischuk ist Dritter


Sergey Karjakin


Pressekonferenz



Kamsky, Alekseev, Sakaev prüfen etwas


GM-Talk: Leko, Efimenko, Eljanov


Sophie Leko freut sich

 

 

 



Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren