Neu: ChessBase Magazin #200

26.02.2021 – Das ChessBase Magazin feiert Jubiläum! Die neue Ausgabe #200 bietet diverse Extras, z.B. die exklusive Sammlung "Meine Lieblingspartie des jungen Magnus Carlsen", eine Jubiläumsauswahl von 100 erlesenen Partien mit Analysen von Carlsen bis Kramnik, einem Rückblick von Rainer Knaak auf die Geschichte des CBMs u.v.m. Dazu aktuelles Spitzenschach: Van Foreest und Giri, die Sieger vom Tata Steel 2021, kommentieren ihre besten Partien aus Wijk, ebenso wie Grandelius, Harikrishna, Duda und Wojtaszek. Dazu Trainingsmaterial und Videos zu Eröffnung, Taktik, Strategie und Endspiel. Schauen Sie rein!

ChessBase Magazin 200 ChessBase Magazin 200

Jubiläumsausgabe mit diversen Extras! "Meine Lieblingspartie des jungen Carlsen": 22 Autoren kommentieren. Perlen aus Wijk: Jorden van Foreest und Anish Giri analysieren. Plus 11 Eröffnungsartikel, 3 Eröffnungsvideos, "Carlens Strategie" und vieles mehr!

Mehr...

Highlights von ChessBase Magazin #200

Perlen aus Wijk
Giri, Van Foreest, Grandelius, Duda, Harikrishna, Wojtaszek u.a. kommentieren Highlights vom Tata Steel 2021

Der junge Magnus Carlsen
CBM-Autoren kommentieren ihre Lieblingspartie aus der Zeit vor Carlsens WM-Sieg im Jahr 2013

Doppelfianchetto ausgehebelt!
Patrick Zelbels aggressives Rezept 1.Sf3 Sf6 2.g3 g6 3.Lg2 Lg7 4.0–0 0–0 5.d4 d6 6.b3 e5!

Carlsen - So 0-1!
Turniersieger Wesley So blickt zurück auf die vorentscheidende Finalpartie beim Skilling Open

Weiße Killerdame auf h5
Schwarz lebt gefährlich - 33 x Taktik mit Oliver Reeh

Minimalvorteil verwerten!
Spielen Sie die Schlüsselpartie Nepomniachtchi-Karjakin mit Martin Breutigam "Zug für Zug" durch

Endspiel-Spezial Turm + Läufer vs. Turm
Thorsten Cmiel erklärt alles, was man für die Praxis wissen muss

Gambit à la Kasparov
Evgeny Postny präsentiert das kerngesunde 1.c4 c5 2.Sf3 Sf6 3.d4 cxd4 4.Sxd4 e5 5.Sb5 d5 6.cxd5 Lc5

CBM 200 Jubiläumsauswahl
100 erlesene Partien, mit Spitzenkommentatoren von Carlsen bis Kramnik

Läuferzange!
Spyridon Kapnisis macht Dampf in der Rauser-Variante mit 6.Lg5/7.Lb5!

Italienisch à la Dubov
Daniel King zeigt ein neues Rezept des Kreativkünstlers von der Russischen Meisterschaft (Video)

Schottisch, scharf, Schwarzsieg!
Vladimir Fedoseev seziert seine Glanzleistung gegen Maxim Matlakov vom Russischen Superfinale

CBM Spezial: „Meine Lieblingspartie des jungen Carlsen“

Für unsere Jubiläumsausgabe CBM 200 haben wir unsere Autoren eingeladen, ihre Lieblingspartie von Magnus Carlsen aus der Zeit vor seiner Erringung des Weltmeistertitels im Jahr 2013 zu kommentieren. Selbige sind zum Teil mit persönlichen Erinnerungen verknüpft – Mateusz Bartel, Michal Krasenkow und Yannik Pelletier konnten sogar Begegnungen wählen, in denen sie dem aufstrebenden Norweger selbst gegenübersaßen! In insgesamt 22 Partien erleben Sie, wie der künftige Weltmeister sein Können entwickelte – man sieht simple (aber sehr tiefe!) Eröffnungsbehandlung, superbes Positionsverständnis und seine typische Knetkunst im Endspiel.

Topturnier: Tata Steel 2021

Die Sieger von Wijk aan Zee, Jorden van Foreest und Anish Giri kommentieren ihre besten Partien, ebenso wie Nils Grandelius, Harikrishna Pentala, Jan-Krzysztof Duda und Radoslaw Wojtaszek.
Außerdem: Russische Meisterschaft 2020: Ian Nepomniachtchi errang seinen zweiten Landesmeistertitel. Analysen von Vladimir Fedoseev, Nikita Vitiugov und Maxim Matlakov, sowie von der neuen russischen Meisterin Aleksandra Goryachkina und der Zweitplatzierten Polina Shuvalova.
Skilling Open: Wesley So, der Sieger des Online-Turniers, kommentiert seine Gewinnpartie gegen Carlsen. Weitere Analysen von Anish Giri, Jan-Krzysztof Duda und Romain Edouard.

All in One

Lars Schandorff und Anish Giri sezieren zwei aktuelle Eröffnungsabspiele: Caro-Kann Vorstoßvariante mit 3...Lf5 4.h4 Dc7 und ein Repertoire gegen 1.Sf3 d5 2.b3 basierend auf dem Zug 2...Lf5.

Eröffnungsvideos

Jan Werle zeigt anhand einer Partie seines Landsmanns Max Wamerdam neue Ideen in der Moskauer Variante. Daniel King präsentiert mit „Italienisch à la Dubov“ ein hochaktuelles Eröffnungsrezept. Und Mihail Marin untersucht eine bislang wenig beachtete Idee des jungen Magnus Carlsen in der Sweschnikow-Variante mit 12.c4.

Jan Werle: Sizilianisch Moskauer Variante
1.e4 c5 2.Sf3 d6 3.Lb5+ Ld7 4.Lxd7+ Sxd7 5.0-0 Sgf6 6.De2/6.Te1
Daniel King: Italienisch à la Dubov
1.e4 e5 2.Sf3 Sc6 3.Lc4 Lc5 4.c3 Sf6 5.d4 exd4 6.b4
Mihail Marin: Sweschnikow-Variante
1.e4 c5 2.Sf3 e6 3.d4 cxd4 4.Sxd4 Sf6 5.Sc3 Sc6 6.Sdb5 d6 7.Lf4 e5 8.Lg5 a6 9.Sa3 b5 10.Sd5 Le7 11.Lxf6 Lxf6 12.c4 b4 13.Sc2 a5 14.Le2 0-0 15.0-0 Lg5 16.Dd3 Lb7

Neue Repertoireideen

Alle 11 Eröffnungsartikel in ChessBase Magazin #200:

Evgeny Postny: Englisch 1.c4 c5 2.Sf3 Sf6 3.d4 cxd4 4.Sxd4 e5
Patrick Zelbel: Königsindisch Doppelfianchetto 6.b3 e5!
Petra Papp: Aljechin-Verteidigung 4.c4 Sb6 5.exd6
Spyridon Kapnisis: Sizilianisch Richter-Rauser mit 7.Lb5
Yago Santiago: Französisch 1.e4 e6 2.d4 d5 3.Sd2 Sc6
Tanmay Srinath: Französisch Winawer Teil IV – 13.Sxc3
Alexey Kuzmin: Wiener Partie 3.Lc4 Sc6 4.d3 Sa5 5.Lb3
Igor Stohl: Schottisch mit 8.h4
Adrien Demuth: Verzögertes Jänisch-Gambit 4...f5
Krisztian Szabo: Damengambit Abtauschvariante mit 6.Lf4
Sergey Grigoriants: Grünfeld-Indisch mit 10...Lg4

Eröffnungsfallen

Im Sinne der Jubiläumsausgabe wird die Top Ten der Fallen präsentiert – ausgewählt vom Experten Rainer Knaak. Unter den zehn Fallen sind auch zwei relativ neue Beispiele, die vor ein paar Jahren nur wenigen Insidern bekannt waren. Drei der Fallen präsentiert Rainer Knaak zudem im Video!

„Der Klassiker“

Mit Von Brühl – Philidor (London 1783) hat Dorian Rogozenco eine „absolut beeindruckende“ Partie aus dem 18. Jahrhundert für diese Jubiläumsausgabe des ChessBase Magazins ausgesucht. Vor allem imponiert hat dem Deutschen Bundestrainer der für die damalige Zeit ungewöhnliche, prophylaktische Ansatz Philidors. Denn immer wieder zeigt sich an seinem Spiel, dass die Verhinderung gegnerischer Aktivität höchste Priorität genießt. Darüber hinaus macht Rogozenco an dieser Partie das strategische Prinzip fest, konsequent auf eine Schwäche der gegnerischen Stellung zu spielen und damit den Sieg zu erzwingen

„Carlsens Strategie”

Mihail Marin spürt dem außergewöhnlichen Spielverständnis des Weltmeisters anhand verschiedener Aspekte nach, z.B. den mitunter überraschenden „Figurenlaufbahnen“, „Bauerndurchbrüchen nebst Figureninvasion“ etc.

“Zug für Zug” und “Move by Move“

Sie sind am Zug! Finden Sie – begleitet und angeleitet von Martin Breutigam –diejenigen Manöver, mit denen Nepomniachtchi seinen Gegner Karjakin beim Russischen Superfinale überspielte?
Und bei Simon Williams steht eine scharfe Angriffspartie des jungen Carlsen mit einem Matt bereits im 24. Zug auf dem Programm. Finden Sie die Züge des aufstrebenden Stars?

Taktik: „Killerdame auf h5“

Oliver Reehs Taktikbeitrag enthält 33 Partien, gespickt mit vielen Trainingsaufgaben. Zu seinen drei Lieblingskombinationen lädt Sie der IM Reeh im interaktive Videoformat ein!

Endspiel-Highlights von Tata Steel 2021, Skilling Open 2020 und vieles mehr!

Gleich vier Endspiel-Artikel bietet diese Ausgabe, allen voran „Der junge Magnus Carlsen als Reflektor im Endspiel“ vom Experten Karsten Müller. Dazu gibt es die Endspiel-Highlights zu Tata Steel 2021 und dem Skilling Open sowie die Rubrik „Leserbriefe“. Und im Endspiel-Spezial erklärt Thorsten Cmiel alles, was man im Endspiel Turm+Läufer gegen Turm für die Praxis wissen muss!  

Neu: ChessBase Magazin #200

 

 Jetzt im ChessBase Shop bestellen!

Einzelausgabe: 19,95€ oder im Jahresabo (6 Ausgaben) 99,70€

Erhältlich als Download oder auf DVD mit Begleitheft (Post). Kostenlose Lieferung innerhalb Deutschlands.  

Testen Sie jetzt das ChessBase Magazin und gewinnen Sie doppelt.

Sie haben das ChessBase Magazin noch nicht gelesen bisher? Kein Problem. Wir haben da was für Sie.

Das Jahres-Abo mit 6 Ausgaben + ChessBase USB Stick (128 GB) + Chance auf ein exklusives Live-Coaching mit Weltklassetrainern für nur 99,90€

Das Probe-Abo mit 3 Ausgaben + 3 Monate Premium-Mitgliedschaft (33% günstiger) für nur 39,90€