Neu: ChessBase Magazin Extra #203

30.09.2021 – Jan Werle untersucht, was es mit Carlsens 4.c4 in der Caro-Kann Vorstoßvariante auf sich hat. Robert Ris präsentiert eine hochaktuelle Waffe gegen die Sizilianische Taimanov-Variante. Gesamtspielzeit der beiden Videos: Über eine Stunde. Plus 29 ausführliche Analysen von Romain Edouard, Michal Krasenkow, Sagar Shah, Spyridon Kapnisis und Tanmay Srinath. Das ChessBase Magazin Extra ist die perfekte Ergänzung zu ChessBase Magazin. Erhältlich als Einzelausgabe oder im Abonnement (6 Ausgaben pro Jahr). Lieferbar auf DVD oder als Download.

ChessBase Magazin Extra 203 ChessBase Magazin Extra 203

Videos: Jan Werle nimmt Carlsens 4.c4 in der Caro-Kann Vorstoßvariante unter die Lupe. Robert Ris zeigt eine kraftvolle Angriffsidee gegen die Taimanov-Variante. "Wundertüte" mit Analysen von Edouard, Krasenkow, Kapnisis, Shah und Srinath.

Mehr...

Eröffnungsvideos

Jan Werle: Caro-Kann Vorstoßvariante mit 3…Lf5 4.c4

1.e4 c6 2.d4 d5 3.e5 Lf5 4.c4

Beim FIDE World Cup überraschte Magnus Carlsen seinen Gegner Vladimir Fedoseev in der Caro-Kann Vorstoßvariante mit 4.c4. Jan Werle nimmt diese Partie als Ausgangspunkt für eine mehr als halbstündige Videoanalyse, In der Partie folgte nach 4…e6 5.Sc3 Lb4 das bislang kaum gespielte 6.cxd5. Werle untersucht die Konsequenzen sowohl von Fedoseevs 6…Dxd5 also auch des Zurückschlagens mit dem Bauern 6…cxd5.

Robert Ris: Angriffsidee gegen die Taimanov-Variante

1.e4 c5 2.Sf3 e6 3.d4 exd4 4.Sxd4 Sc6 5.Sc3 Dc7 6.Le3 a6 7.g4

Das aggressive 7.g4 hat in diesem Jahr schon für einige Aufmerksamkeit gesorgt, u.a. war Anish Giri damit im März gegen Ian Nepomniachtchi erfolgreich. Der WM-Herausforderer reagierte auf den Vorstoß mit 7…h6, doch nach 8.h4 Sf6 9.Sxc6 bxc6 10.Df3 bekam Giri eine sehr komfortable Stellung. In seiner Analyse nimmt Robert Ris die kritische Fortsetzung 7…Sxd4 8.Dxd4 b5 9.0-0-0 Lb7 10.Kb1!? gründlich unter die Lupe. Videospielzeit: 38 Minuten!

Die „Glanzpartie“ steuert diesmal Spyridon Kapnisis bei. Allerdings analysiert der GM aus Griechenland nicht eine eigene Partie, sondern die Begegnung zwischen Eltaj Safarli und Nidjat Mamedov von der Meisterschaft aus Aserbaidschan. Bereits der Auftakt zu dieser Angriffspartie ist bemerkenswert: Das verzögerte Mittelgambit mit 1.e4 e5 2.Sc3 Sf6 3.d4!? exd4 4.Dxd4 Sc6 5.Dd3 ist überraschend populär. In ChessBase Magazin #203 hat Robert Ris dazu gerade erst einen ausführlichen Eröffnungsartikel veröffentlicht.

In der „Wundertüte“ erwarten Sie neben der Glanzpartie von Safarli 29 weitere ausführlich kommentierte Partien! Darunter sind Analysen von Romain Edouard, Michal Krasenkow, Sagar Shah, Spyridon Kapnisis und Tanmay Srinath. „Dudas Triumph“ – die Gewinnpartie des polnischen Superstars gegen Magnus Carlsen vom Tiebreak des World Cups 2021, liegt ganz oben auf, analysiert von Sagar Shah.

Und last but not least: der Update-Service liefert über 50.000 neue Partien für Ihre Datenbank.

Einmal mehr ist fast die komplette Weltspitze vertreten! Und auch von Garry Kasparov sind einige neue Partien dabei! 

Die Partien des Update-Service sind auch im Mega-Update Service 2021 enthalten, den man mit den Programmen ChessBase 15/16 (und entsprechendem Abo) nutzen kann.

Neu: ChessBase Magazin Extra #203

 Jetzt im ChessBase Shop bestellen!

Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors