Neu: Erwin l'Ami: The Tarrasch Defence - A complete repertoire against 1.d4, 1.c4 and 1.Nf3

06.08.2018 – Anish Giris ständiger Sekundant Erwin l'Ami hat sich auf seiner jüngsten DVD mit der Tarrasch-Variante des Damenganbits beschäftigt und stellt ein komplettes Repertoire für Schwarz vor. Auch diesmal hat der niederländische Spitzenspieler wieder einige geistreiche positionelle Ideen und fiese taktische Tricks ausgeheckt.

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Erwin l'Ami, ständiger Sekundant von Anish Giri, hat schone eine Reihe von qualitativ hochwertigen DVDs aufgenommen. Hier hat er sich nun einer überaus populären Verteidigung angenommen, der Tarrasch-Variante gegen das Damengambit.

Nach 1.d4 d5 2.c4 e6 3.Sc3 packt Schwarz den Stier bei den Hörnern und hält mit 3...c5 im Zentrum dagegen. Diese direkte Gegenmaßnahme wurde einst von Siegbert Tarrasch vorgeschlagen und trägt deshalb seinen Namen. 

 

The Tarrasch Defence

Suchen Sie nach einer aktiven Verteidigung gegen 1.d4? Suchen Sie nicht weiter! Die Tarrasch Verteidigung (1.d4 d5 2.c4 e6 3.Sc3 c5) ist eine der aggressivsten schwarzen Eröffnungen gegen 1.d4.

Mehr...

Wenn Weiß prinzipiell spielt, dann antwortet er mit 4.cxd5 exd5 5.Sf3 und lässt nach Rubinsteins Vorbild oft das Fianchetto des Läufers nach d5 folgen. Die schwarze Stellung hat danach einen kleinen positionellen Makel - den schwachen- Isolani auf d5, aber auch eine Reihe von Vorteilen. Die schwarzen Figuren werden nämlich ohne Entwicklungsnachteil auf ihre natürlichen Felder gebracht und Schwarz kann im Nu ein sehr aktives Figurenspiel inszenieren. Wenn Weiß nicht aufpasst, geht er im Strudel der schwarzen taktischen Tricks schnell unter. Genau das war der Grund, weshalb der junge Garry Kasparov so gerne die Tarrasch-Variante spielte.

Als Eröffnungsexperte und Ideenlieferent für Anish Giri hat der niederländische Großmeister Erwin l'Ami seinen Finger immer am Puls der Zeit und liefert auch auf dieser DVD wieder viele frische neue Ideen, mit denen Sie ihren Gegner in der nächsten Partie schnell auf dem falschen Fuß erwischen können.

So schlägt l'Ami gegen den Weißen Hauptzug 9.Lg5 die Antwort 9...c4 vor und hat hier einige fiese taktische Giftpfeile vorbereitet.

 

Inhalt der DVD

  1. 01: Welcome [01:00]
  2. 02: Introduction [07:41]
  3. 03: The Right Exchange [16:21]
  4. 04: Structure vs Activity [16:51]
  5. 05: Changing the Pawn Structure [09:01]
  6. 06: The Squeeze [21:51]
  7. 07: The Exchange Sacrifice on e3 [10:43]
  8. Chapter 2: 6.g3 and 9.Bg5
  9. 01: 9.Bg5 c4 10.Ne5 Be6 11.b3 Qa5 - Video notation [15:19]
  10. 02: 9.Bg5 c4 10.Ne5 Be6 11.b3 h6 12.Bxf6 Bxf6 13.Nxc6 bxc6 14.Na4/Rc1 - Video notation [14:15]
  11. 03: 9.Bg5 c4 10.Ne5 Be6 11.b3 h6 12.Bxf6 Bxf6 13.Nxc6 bxc6 14.bxc4 dxc4 15.e3 Qa5/Rc8 - Video notation [14:52]
  12. 04: 9.Bg5 c4 10.Ne5 Be6 11.b3 h6 12.Bxf6 Bxf6 13.Nxc6 bxc6 14.bxc4 dxc4 15.e3 c5 - Video notation [17:12]
  13. 05: 9.Bg5 c4 10.Ne5 Be6 11.Nxc6 - Video notation [01:25]
  14. 06: 9.Bg5 c4 10.Ne5 Be6 11.e3 h6 12.Bxf6 Bxf6 13.f4 Ne7 - Video notation [09:01]
  15. 07: 9.Bg5 c4 10.Ne5 Be6 11.e3 h6 12.Bxf6 Bxf6 13.f4 Bxe5 - Video notation [06:24]
  16. 08: 9.Bg5 c4 10.Ne5 Be6 11.f4 - Video notation [10:05]
  17. Chapter 3: 6.g3 and 9.dxc5
  18. 01: 9.dxc5 Bxc5 10.Na4 Be7 11.Be3 Bg4 12.h3/Bc5/Nc5 - Video notation [08:26]
  19. 02: 9.dxc5 Bxc5 10.Na4 Be7 11.Be3 Bg4 12.Rc1 - Video notation [07:09]
  20. 03: 9.dxc5 Bxc5 10.Bg5 d4 11.Bxf6 - Timman variation - Video notation [07:19]
  21. 04: 9.dxc5 Bxc5 10.Bg5 d4 11.Ne4 - Video notation [12:17]
  22. 05: 9.dxc5 Bxc5 10.a3/b3 - Video notation [17:00]
  23. 06: 9.dxc5 Bxc5 10.Bf4 - Video notation [05:07]
  24. 07: 9.b3/Be3/e3/Bf4 - Video notation [12:40]
  25. Chapter 4: 6.dxc5
  26. 01: 6...d4 7.Na4 Bxc5 8.Nxc5 Qa5 9.Bd2 Qc5 10.Rc1 - Video notation [10:27]
  27. 02: 6...d4 7.Na4 Bxc5 8.Nxc5 Qa5 9.Bd2 Qc5 10.b4 - Video notation [06:25]
  28. 03: 6...d4 7.Na4 Bxc5 8.Nxc5 Qa5 9.Qd2 Qc5 10.e3 - Video notation [07:40]
  29. 04: 6...d4 7.Na4 Bxc5 8.Nxc5 Qa5 9.Qd2 Qc5 10.a3 - Video notation [09:53]
  30. 05: 5.dxc5 - Video notation [08:19]
  31. Chapter 5: Other Lines and Theoretical Overview
  32. 01: 4.cxd5 exd5 5.Nf3 Nc6 6.Bf4 - Video notation [04:34]
  33. 02: 4.cxd5 exd5 5.e4 - Video notation [08:44]
  34. 03: 3.Nf3 c5 4.cxd5 exd5 5.Bg5 and 5.Nc3 Nc6 6.Bg5 - Video notation [14:10]
  35. 04: 3.Nf3 c5 4.cxd5 exd5 5.g3 Nc6 6.Bg2 Nf6 7.0-0 Be7 8.dxc5 Bxc5 9.a3/Bg5 - Video notation [09:04]
  36. 05: 3.Nf3 c5 4.cxd5 exd5 5.g3 Nc6 6.Bg2 Nf6 7.0-0 Be7 8.dxc5 Bxc5 9.Qc2 - Video notation [06:47]
  37. 06: 3.Nf3 c5 4.cxd5 exd5 5.Nc3 Nc6 6.e3 - Video notation [09:35]
  38. 07: 3.Nc3 c5 4.e3 - Video notation [08:59]
  39. 08: Theoretical Overview [08:11]
  40. Chapter 6: Games
  41. 01: Taimanov,M - Spassky,B [09:39]
  42. 02: Petrosian,T - Spassky,B [13:53]
  43. 03: Tal,M - Keres,P [07:15]
  44. 04: Polugaevsky,L - Pfleger,H [09:46]
  45. 05: Forgacs,L - Tarrasch,S [10:58]
  46. Chapter 7: Test section
  47. 01: Test 1 - Koneru,H - Zhukova,N [01:06]
  48. 02: Test 2 - Mory,E - Efimov,I [02:27]
  49. 03: Test 3 - Onischuk,A - Graf,A [02:11]
  50. 04: Test 4 - Zhao,X - Petrosian,T [02:22]
  51. 05: Test 5 - Berkes,F - Petrosian,T [01:32]
  52. 06: Test 6 - Schussler,H - Petursson,M [01:59]
  53. 07: Test 7 - Kagramanianz,V - Vysochin,S [01:39]
  54. 08: Test 8 - Andersson,U - Ricardi,P [02:23]
  55. 09: Test 9 - Tadic,B - Dobrev,N [01:48]
  56. 10: Test 10 - Antic,D - Kotronias,V [02:25]
  57. 11: Outro [01:45]

 



Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren