Neu - Jonas Lampert: Damengambit Abtauschvariante - Ein strategisches Weißrepertoire

von ChessBase
28.11.2018 – Die Abtauschvariante im Damengambit ist eine der strategisch interessantesten Eröffnungen. Spieler wie Euwe, Botvinnik, Karpov, Kasparov, Kramnik und Carlsen haben sie ausprobiert und mit vielen Ideen bereichert. Auf seiner neuen DVD schaut sich IM Jonas Lampert, einer der 25 besten Spieler Deutschlands, diese Variante genauer an und zeigt, wie Weiß damit punkten kann.

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2019 mit 7,4 Mio. Partien und über 70.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...

Jonas Lampert: Damengambit Abtausch - ein strategisches Weißrepertoire

Die Abtauschvariante im Damengambit entsteht nach den Zügen 1.d4 d5 2.c4 e6 3.Sc3 Sf6 4.cxd5 exd5. Nach dem Tausch des weißen c-Bauern gegen den schwarzen e-Bauern entsteht die so genannte "Karlsbader Struktur", und die typischen Motive dieser Bauernstruktur, zu kennen, hilft in vielen Eröffnungen und so manchem Mittelspiel. Kein Wunder, dass zahlreiche Top-Spieler und Weltmeister diese Variante in ihr Repertoire aufgenommen haben!

Der Screenshot zeigt eine typische Stellung dieser Variante, die in der Partie P. Eljanov - A. Zubov, Lvov 2014, nach den Zügen 1.c4 e6 2.Sc3 d5 3.d4 Sf6 4.cxd5 exd5 5.Lg5 c6 6.Dc2 Le7 7.e3 Sbd7 8.Ld3 Sh5 9.Lxe7 Dxe7 10.Sge2 g6 11.0–0 0–0  aufs Brett gekommen ist.

Weiß am Zug hat nun die Wahl zwischen zwei sehr typischen strategischen Plänen. Einerseits könnte der Anziehende hier mit Tab1 nebst b4 und b5 einen Minoritätsangriff starten. Ziel dieses Planes ist es, dem Schwarzen einen rückständigen Bauern auf c6 zu verpassen. Durch die halboffene c-Linie kann diese Schwäche dann langfristig ausgenutzt werden.

Ein anderer Plan in der Diagramstellung ist es, mit Tae1 zu beginnen und in den nächsten Zügen mittels f3 und e4 die Bauernmajorität im Zentrum vorwärts zu bewegen. Die nächsten weißen Züge könnten also sein: Tae1, Sc1 (deckt den Bauern e3 und ermöglicht so f3; gleichzeitig wird die Umgruppierung des Springers nach d3 begonnen), f3, Df2, Lc2, Sd3, e4.

Schwarz hingegen wird versuchen gegen den Bauernvorstoß f3-e4 von Weiß mit c7-c5 im Zentrum gegenzuhalten, manchmal auch mit f7-f5 vorzugehen. Gegen den Minoritätsangriff von Weiß Tab1, b2-b4-b5 ist a7-a5 eine Möglichkeit diesem Angriff vorzubeugen; dies hinterlässt aber einige schwache schwarze Felder (b6 und c5). Alternativ kann Schwarz versuchen den Minoritätsangriff zu parieren, indem weißes b5 mit c5 gekontert wird.

Welcher der weißen Pläne sagt Ihnen mehr zu? Probieren Sie beide in Trainingspartien gegen Fritz aus! Auf diese Weise können Sie ein Gespür für die Stellung bekommen und sich optimal für Ihre nächste Turnierpartie in dieser oder ähnlicher Stellung vorbereiten.

 

Spielen Sie die Abtauschvariante gegen eine Engine Ihrer Wahl – Jonas Lampert hilft Ihnen

Diese Stellung eignet sich gut, um sie gegen die Engine zu spielen...

Im Nachspielbrett oben können Sie anwenden, was Sie gelernt haben. Sie können gegen eine Engine Ihrer Wahl antreten und so ein Gefühl für die Stellung bekommen. Die Buttons erlauben Zugriff auf eine Reihe von Funktionen (von links nach rechts): Neue Partie, Zug zurück nehmen, einen Zug weiter, Jetzt ziehen!, Tipp bekommen, sehr schwacher Spieler, starker Amateur, Vereinsspieler, Meister, Brett drehen, Analyse mit einer Schachengine. Sie können die Seiten wechseln, indem Sie einen gegnerischen Zug zurücknehmen und selber einen anderen spielen.

Entscheiden Sie sich für einen Gegner, der Ihrer Spielstärke entgegenkommt und probieren Sie Ihr Glück mit der Abtauschvariante im Damengambit. Das ist gute Vorbereitung für Ihre nächste Partie, beim Blitzen im Verein oder bei einem großen oder nicht so großen Open.

Beispielvideo

Jonas Lampert: Damengambit Abtauschvariante - Ein strategisches Weißrepertoire im Shop kaufen...




Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren