Neues aus Kiev

04.07.2008 – Nachdem Nigel Short bei seinem Wettkampf am ersten Tag beide Punkte ließ, davon einen sehr unglücklich, konnte er den zweiten Tag ausgeglichen gestalten. Einer Niederlage in Partie drei (Aljechin-Verteidigung) folgte ein Sieg in der vierten Partie zum Zwischenstand von 3:1. Auf der Pressekonferemz berichtete der Engländer, welches Schicksal ihn mit Sergey Karjakin verbindet und warum er viele Dinge nun leichter nimmt. Anastasiya Karlovich hat die Eröffnungsfeier besucht und zeigt in ihrem großem Bildbericht nicht nur Kiew von seiner schönsten Seite. Turnierseite...Partien, Bericht, Bilder...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Karjakin gegen Short
Von Anastasya Karlovich



Stand nach vier Partien

Name
Rtng
G1
G2
G3
G4
G5
G6
G7
G8
G9
G10
Total
Sergey Karjakin
2741
1
1
1
0
 
 
 
 
 
 
3.0
Nigel Short
2765
0
0
0
 
 
 
 
 
 
1.0

Kiev-Match: Partie 1 bis 4...

 


Die erste Partie...


Hinter den Kulissen: GM Mikhail Brodsky und Alexandr Kriukov übersetzen


Zuschauer


Während der zweiten Partie


Ruslan Ponomariov
schaut zu und lauscht den Kommentaren

Kiev (oder Kyiv) ist Hauptstadt und größte Metropole der Ukraine mit über 3 Mio. Einwohnern. Hier war der Ursprung der Kiever Rus, des Mutterstaates Russlands vor etwa 1000 Jahren. Heute ist die Stadt das administrative, ökonomische, wissenschaftliche und kultureller Zentrum der Ukraine.


Blick auf den Unabhängigkeitsplatz im Zentrum


Unabhängigkeitsplatz nahe der Kreschatik Straße im Zentrum von Kiev


Auch in Kiev ist es heiß. Abkühlung am Brunnen


Das Akademische Puppentheater von Kiev


Pinocchio
lädt Besucher zum Schach ein

Der Wettkampf zwischen Nigel Short und Sergey Karjakin wurde schon vor zwei Jahren als Match mit klassischer Bedenkzeit über sechs Partien geplant. Damals betrug der Elounterschied 100 Punkte zugunsten des Engländers. Schließlich entschied man sich aber doch zu einem Schnellschachwettkampf, weil solche spektakulärer und attraktiver für die Zuschauer sind.

LIFE ist ein Mobilfunkunternehmen, das im Januar 2005 vom Astelit-Konzern in der Ukraine gegründet wurde. Im März 2008 erreichte die Anzahl der Kunden 9,4 Mio. Es wundert nicht, dass LIFE einen Schachwettkampf sponsert, wenn man erfährt, dass der Vorsitzende des Aufsichtsrates Bessel Kok ist. 

Die Pressekonferenz


Pressekonferenz vor dem Wettkampf: Nigel Short, der LIFE-Generalmanager
Tansu Yegen
und Sergey Karjakin.


Schiedsrichter Oleg Tovchiga und die Kommentatoren GM Vladimir Tukmakov und GM Gennadi Sosonko

Auf der Pressekonferenz wurde die Bedeutung des Wettkampfes für das Schach in der Ukraine betont. Der Generalmanager von LIFE wollte nichts über Antrittsgelder und Preisfonds verraten und meinte, dass es viel wichtiger sei, dass der Wettkampf Emotionen hervorruft und die Zuschauer in seinen Bann schlägt. Es folgen einige Antworten der Spieler.

Nigel Short 

Vor drei Jahren waren Sergey und seine Mutter bei mir in Griechenland zu Besuch und wir waren alle in einen Verkehrsunfall verwickelt. Es ist bezeichnend, dass der Sponsor dieses Wettkampfes LIFE ist, denn wir sind froh, dass wir noch am Leben sind. Nach einem solchen Erlebnis verlieren viele Dinge ihre Wichtigkeit.

Wer ist der schwierigste Gegner für Sie in der Ukraine?

Über die ganze Zeit gesehen war das Vassily Ivanchuk. Ich hoffe, dieser Wettkampf ändert die Situation nicht dramatisch und es bleibt bei Ivanchuk.

Im Alter von Karjakin spielten sie Rock-Gitarre. Heute Abend gibt es noch ein Konzert. Werden Sie dort noch einmal zur Gitarre greifen?

Wer weiß, vielleicht nach ein paar Drinks auf der Schlussfeier.


Gitarre für Nigel

Sergey Karjakin

Ich danke der Firma LIFE für diese Veranstaltung. Es gibt nicht so viele Wettkämpfe in der Ukraine und ich freue mich an diesem in Kiev teilzunehmen. Da ich der Spieler aus der Ukraine bin, möchte ich alle ukrainischen Schachfreunde bitten, mich zu unterstützen... oder Nigel, wenn sie wollen. In jedem Fall werde ich versuchen, die Erwartungen zu erfüllen.

Nigel ist 25 Jahre älter. Welchen Einfluss hat das auf Ihre Matchtaktik? 

Sie sagen, er ist 25 Jahre älter, aber das heißt er besitzt 25 Jahre mehr Erfahrung. Solche ist in Wettkämpfen manchmal sehr wichtig. Er hat gegen Anatoly Karpov gewonnen und gegen Garry Kasparov gespielt. Ich hoffe aber, dass Jugend und schnelle Auffassungsgabe auf meiner Seite sind. 

Bilder von der Eröffnungsfeier

Zur Eröffnung wurde einige Schachprominenz geladen, darunter Ex-Weltmeister Ruslan Ponomariov, dem Sergey Karjakin beim WM-Turnier 2001 als Sekundant diente. Er erschien in Begleitung seiner Schwester Liudmilla. Karjakins Freund Alexander Areshchenko war ebenfalls unter den Gästen. Tina Karol sorgte für die musikalische Untermalung auf der Eröffnungsfeier.


GM
und Autor Gennady Sosonko mit IM Elena Boitzun


Der Sponsor des ukrainischen Klubs "Kievchess" (amtierender Meister) und berühmte Anwalt Pavel Kufterev spricht mit dem berühmten Meistertrainer der Nationalmannschfat
Vladimir Tukmakov.


Ex-Weltmeister Ruslan Ponomariov mit seiner Schwester Liudmilla, die Berufsgeigerin werden möchte


Sergey Karjakin
mit seiner Freundin WM Dolzhikova Katerina.


Die Sängerin Tina Karol nahm 2007 an European Song Contest teil

 


Song Contest 2007

 

und machte ein berühmtes Video
 


Tina Karol

 


Eine bekannte ukrainische Girlie-Group


Die Mädchen ziehen alle Blicke auf sich


Die Auslosung


Karjakin spielt die erste Partie mit Weiß


Vladimir Tukmakov
und Gennady Sosonko beim Schachquiz. Der Sieger gewann ein Schachspiel.


Tansu Yegen , Nigel Short
, Katerina Dolzhikova und Sergey Karjakin


Nigel Short mit Fans aus Griechenland


GM Alexandr Areshenko
will seinen Freund Sergey Karjakin unterstützen


Schiedsrichter mit Schachkrawatte


Sergey Karjakin
s Vater


Nigel Short hat Spaß


Handxen Wopt gegen Ceprin Kaprkih ?


Ihre Reporterin Anastasiya im Puppentheater

 

 


Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren