Neuzugänge in der Bundesliga

06.07.2006 – Der OSC Baden Baden, im letzten Jahr erstmals Deutscher Meister geworden, hat offenbar die Absicht, den Titel in Baden Baden fest zu verankern. Mit Magnus Carlsen, Pentala Harikrishna und Dieter Nisipeanu hat man drei Spieler der erweiterten Weltspitze verpflichtet, die den ohnehin nicht gerade schwächlichen Spielrstamm zusätzlich verstärken sollen. Aufsteiger Bindlach Aktionär konnte mit David Navarra den aktuellen Weltranlistenvierzehnten holen. Die SG Porz hat ihre Mannschaft umgebaut. Dort werden in der kommenden Saison mit Mikhail Kobalia, Oleg Korneev und Konstantin Sakaev drei Russen auf Punktejagd gehen. Anna Zatonskih (Essen-Katernberg) und Elisabeth Pähtz  werden in Essen-Katernberg und Berlin Kreuzberg für Punkte und zusätzliches Medieninteresse sorgen. Der Hamburger SK, im letzten Jahr sogar in Abstiegsgefahr geraten hat sich mit dem jungen Radoslav Woijtaczek verstärkt und wird mit Niclas Huschenbeth (14) den vielleicht jüngsten Spieler in seiner Mannschaften haben. Übersicht über die Neuzugänge bei Schachbundesliga.de...Pressemitteilung des OSC Baden Baden...

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2019 mit 7,4 Mio. Partien und über 70.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...

Neuzugänge beim Deutschen Meister OSC Baden-Baden

Der Ooser Schachclub Baden-Baden meldet für die kommende Bundesliga-Saison drei Neuzugänge. Die Großmeister Liviu-Dieter Nisipeanu aus Rumänien, Pentala Harikrishna (Indien) und Magnus Carlsen (Norwegen) sollen die Badener im Kampf um die Titelverteidigung verstärken.

Der erste Neuzugang ist Liviu-Dieter Nisipeanu, er belegt derzeit Platz 20 der aktuellen Weltrangliste. Der 29-jährige gewann mehrfach die rumänische Landesmeisterschaft und ist Mitglied der Nationalmannschaft. 1999 wurde er bei der FIDE-Weltmeisterschaft in Las Vegas erst im Halbfinale durch den späteren Weltmeister Alexander Khalifman gestoppt. Seinen größten Erfolg erzielte Nisipeanu am 1. Juli 2005, er gewann die Europameisterschaft der Herren in Warschau.

Auf Platz 25 der aktuellen Weltrangliste liegt der zweite Neuzugang Pentala Harikrishna. Der 20-jährige gehört seit 2000 der indischen Nationalmannschaft an. Seinen Großmeistertitel errang er als 15-jähriger und war damit der jüngste Großmeister Indiens aller Zeiten. Seinen größten Erfolg feierte er 2004 mit dem Gewinn der Jugendweltmeisterschaft U20.

Der dritte und jüngste Neuzugang ist auch gleichzeitig der Spektakulärste, Anfang 2004 wurde Magnus Carlsen mit 13 Jahren jüngster Schachgroßmeister der Welt. Der jetzt 15-jährige Carlsen liegt derzeit noch auf Rang 63 der Weltrangliste, allerdings mit klarer Tendenz nach oben. Der ehemalige Weltmeister Garry Kasparov bezeichnete das Ausnahmetalent als einer der hoffnungsvollsten Spieler der Zukunft.

Dr. Robert Hübner, Nummer 83 der Weltrangliste und ältester Spieler der TOP 100, hat sich eine Schachpause verordnet und spielt im nächsten Jahr nicht in der 1. Bundesliga, bleibt dem OSC Baden-Baden aber weiterhin erhalten. Der einzige Spieler, der das Bundesligateam und den Verein OSC Baden-Baden verlässt, ist Rainer Buhmann. Andreas Schenk, der in der letzten Saison zwar auf der Mannschaftsmeldeliste stand, aber nicht zum Einsatz kam, räumt den dritten und letzten Platz auf der Rangliste.

Die Bundesliga geht am 28. Oktober in ihre 27. Saison. Mit Solingen und Wattenscheid kommen gleich zwei starke Mannschaften an die Oos. Gespielt wird wegen der Umbaumaßnahmen nicht in den ehemaligen Räumen des Internationalen Clubs in Baden-Baden, sondern im Gebäude der Grenkeleasing AG in Baden-Oos.

Thilo Gubler
OSC Baden-Baden



Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren