Endspielrätsel: Lasker gegen Capablanca

von Karsten Müller
30.06.2024 – 1921 verteidigte Dr. Emanuel Lasker, der 1894 durch einen Sieg im WM-Kampf gegen Wilhelm Steinitz Weltmeister geworden war, seinen Titel ein letztes Mal: in Havanna, gegen den kubanischen Herausforderer José Raúl Capablanca. Nach 14 Partien und beim Stand von 0-4 (Remispartien zählten nicht) gab Lasker den Wettkampf auf. Eine wichtige Rolle im Wettkampf spielte die 10. Partie. Capablanca kam mit Schwarz in Vorteil, aber Lasker hatte Überlebenschancen, die er jedoch nicht nutzte. Zwischen Zug 39 und 43 ist die Partie besonders spannend. Finden Sie die besten Züge für beide Seiten?

ChessBase 17 - Megapaket - Edition 2024 ChessBase 17 - Megapaket - Edition 2024

ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan

Mehr...

Jose Raúl Capablanca (1888-1941, Weltmeister von 1921 bis 1927) ist sicherlich einer der populärsten Champions. Seine Eleganz und Liebenswürdigkeit faszinierten und faszinieren unsere große Schachfamilie bis heute. Sein schachliches Gespür ist legendär und seine tiefgründigen strategischen Ideen beeindrucken auch heute noch.

Eine seiner berühmtesten Partien ist die 10. Partie aus seinem WM-Kampf gegen Emanuel Lasker in Havanna 1921. Sie wurde sehr oft veröffentlicht und analysiert, und es gibt kaum ein Buch über Strategie und Bauernstruktur, das diese Partie nicht als Beispiel für Capablancas hervorragende Endspielfähigkeiten anführt.

Capablancas Vorteil in dieser Partie beruhte auf seiner besseren Bauernstruktur, aber da nur noch wenig Material verblieben war, hatte Lasker Rettungschancen. Die Partie ist von Anfang bis Ende interessant, aber hier interessiert uns vor allem die Phase vom 39. bis zum 43. Zug, in der es zu einer Reihe interessanter Stellungen kommt, deren Rätsel noch nicht gelöst sind.

Können Sie helfen, diese Rätsel zu lösen?

Master Class Band 4: José Raúl Capablanca

Er war ein Wunderkind und um ihn ranken sich Legenden. In seinen besten Zeiten galt er gar als unbezwingbar und manche betrachten ihn als das größte Schachtalent aller Zeiten: Jose Raul Capablanca, geb. 1888 in Havanna.

Mehr...


Karsten Müller gilt als einer der größten Endspielexperten weltweit. Dazu hat sein zusammen mit Frank Lamprecht verfasstes Buch „Grundlagen der Schachendspiele“ ebenso beigetragen wie seine Kolumnen auf der Webseite ChessCafe sowie im ChessBase Magazin. M.s ChessBase-DVDs im Fritztrainer-Format über Endspiele sind Bestseller. Der promovierte Mathematiker lebt in Hamburg, wo er auch für den HSK viele Jahre in der Bundesliga auf Punktejagd ging.
Diskussion und Feedback Senden Sie Ihr Feedback an die Redakteure


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren

Karsten Müller Karsten Müller 02.07.2024 07:59
Krennwurzn: Vielen Dank! Passt schon so.
Krennwurzn Krennwurzn 02.07.2024 12:02


{Stockfish 16.1:} 40. Nb5 g5 41. g4 Nh4 42. Kf1 Kg7 43. Na7 Rc7 44. Nb5 Rb7 45. Na3 Ng6 46. Rc3 Ne7 47. Nc2 Ng8 48. b4 Nf6 49. Rb3 Ne4 50. Kg2 Ra7 51. Na3 Nd6 52. b5 Kf6 53. Kf2 Rb7 54. Kg3 Ne4+ 55. Kg2 Rb6 56. Rb2 Ke7 57. Kf3 Nd6 58. Kg3 Kf6 59. Rb4 Kg6 60. Rb3 Kg7 61. Rb2 Kh6 62. Kf3 Rb8 63. Kg3 Kg6 64. Kf2 Kg7 65. Rb4 Kf6 66. Kg3 Kg6 67. Rb2 Rb7 68. Kf3 Kf6 69. Kg2 Kg7 70. Kf2 Kf8 71. Kg2 f6 72. b6 Kf7 73. h4 gxh4 74. Kh3 Kg6 75. Kxh4 f5 76. Kh3 f4 77. Kg2 Kg5 78. Kf3 Rh7 79. Nb1 {-0.51/62}

Eine längere Analyse und ich fürchte die Remiswege ähneln dem Donaudelta ...
Karsten Müller Karsten Müller 01.07.2024 12:58
Krennwurzn: Können Sie bitte die Hauptvarianten ganz angeben? Denn in der Tat liegen die Dinge hier sehr tief...
Karsten Müller Karsten Müller 01.07.2024 12:57
Zoran Petronijevic hat sich intensiv mit der Frage befasst, ob 41.Se3 oder 41.Sc3 in der Partie gespielt wurde
Die Quellen Megabase, 1, 2, 3, und 9 geben 41.Sc3. "However, it is not true. All older sources, as well as the comments of Capablanca and Lasker (8, 10, 11), state that it was played as in the text."
Sources:
1. Kasparov, G. Moi velikie predsestveniki, 1st edition, Moscow 2003.
2. Kasparov,G. Moi velikie predsestveniki, 2nd edition, Moscow 2020.
3. Lakdawala, C. Capablanca: move by move, London 2012.
4. Soloviov,S, Emanuil Lasker Partii 1904-1940, T II, Moscow 2009.
5. Shereshevsky, M. S molodezju v endspilj, T II, Moscow 2021.
6. Shereshevsky, M, Associativnoe mislenie v sahmatah, Moscow 2024.
7. Shereshevsky, M. Moja metodika, Moscow 2017.
8. Kapablanka, H.R, Avroportret genija I (all Capablanca’s games annotated by him), Moscow 2006.
9. Mueller, K, Endspielkunst, Band 1, Joachim Beyer verlag 2023.
10. Pickard,Sid Capablanca, Lasker-Capablanca, 1921 comments by Capablanca.
11. Lasker, Emanuil, Moj matc s Kapablankoj, Leningrad 1925.
12. Masterclass: Capablanca, DVD by Chessbase, Hamburg 2015.
13. Masterclass: Lasker, DVD by Chessbase, Hamburg 2015.
Krennwurzn Krennwurzn 01.07.2024 10:59
@KarstenMüller

Auch die Megabase gibt 41. Sc3 (statt Se3) als Zug an, dieser Zug sollte aber wegen 41. ... Sc6 verlieren

Wie gesichert ist, dass 41. Se3 tatsächlich gespielt wurde? e und c sind ja bei händischen Notationen oft sehr, sehr schwer zu entschlüsseln, wenn beide Züge realistisch sind ;-)
Krennwurzn Krennwurzn 01.07.2024 10:06
Frage 1 kann man mit einem NEIN beantworten - 39. ... Ta1+ ist definitiv stärker

Interessant daran ist, dass die Maschine diesen Zug erst nach den Zwischenzügen 39. ... Ta3 Sb5 Ta5 Sc3 vom Feld a5 und nicht sofort vom Feld a2 ausführen will ;-)



Hier zeigt sich das schwarze Gewinnpotential am Ende der Hauptvariante schon eher - einem Menschen würde aber der weiße b-Freibauer in Vorausberechnungen immer Sorge bereiten - Maschinen kennen diese Ängste eben nicht!
Krennwurzn Krennwurzn 01.07.2024 09:47
Bei Frage 2 gibt ChessBase 17 dem Partiezug ein Fragezeichen, denn die Maschine wittert bei 40. Sb5 noch Rettungschancen, allerdings schaut die 0,00 Schlussstellung der Hauptvariante



für einen Menschen schwer haltbar aus - Muss man hier die Fragestellung schon splitten? Für die Maschinen ein Fehler für die Menschen nicht mehr berechenbar?
Krennwurzn Krennwurzn 01.07.2024 09:38
Frage 3 ist schwer zu beantworten, allerdings würde ich wagen zu sagen, dass 42. ... Sc6 eher nicht gut ist, aber ob laut Maschine besser Zug 42. ... Sc8 zum Sieg führt ist nicht ganz sicher ;-) aber sehr wahrscheinlich
Karsten Müller Karsten Müller 30.06.2024 01:58
Krennwurzn: Sehr gut! Das ist natürlich nur möglich, weil 41.Se3 die Partiefortsetzung war. Viele Quellen geben 41.Sc3 an. Daher war das bisher unentdeckt, weit ich weiss. Oder gibt es Quellen?
Krennwurzn Krennwurzn 30.06.2024 01:27


{Stockfish 16.1:} 43. Ng4 Kg7 44. h4 Rb1 45. Nh2 Rb2+ 46. Kg1 Kf6 47. g4 Na5 48. Nf3 Nxb3 49. Kf1 Kg7 50. Kg1 Nc1 51. Ra3 Ne2+ 52. Kf1 Ng3+ 53. Kg1 Rb7 54. Kf2 Ne4+ 55. Ke3 Kf6 56. Kf4 Nd6 57. Ra4 Nc4 58. Ra8 Kg7 59. Ra2 Nd6 60. Ra6 Nb5 61. Ra1 Rc7 62. Ra5 Nd6 63. Ra6 Nc4 64. Ng5 Rb7 65. Nf3 Nb2 66. Ra3 Rc7 67. Ng5 Rd7 68. Nf3 Rb7 69. Ne5 Rc7 70. Nf3 Nd1 71. Rb3 Nc3 72. Ng5 Ne2+ 73. Ke3 Rc3+ 74. Rxc3 Nxc3 75. Nf3 Ne4 76. Kf4 Kf6 {-0.20/52 Tiefe 52}
Krennwurzn Krennwurzn 30.06.2024 12:57
1. Frage vier ist leicht: der Partiezug verliert laut Maschine glatt. Daher muss man sich hier anschauen, ob es bessere Alternativen gibt und die Maschine schlägt tatsächlich eine remisversprechende vor ...
1