Nguyen Anh Khoi gewinnt asiatische Juniorenmeisterschaft

von Johannes Fischer
10.07.2019 – Der bekannteste Schachspieler Vietnams ist Le Quang Liem, Blitzweltmeister 2013 und aktuell die Nummer 31 der Welt. Aber Vietnam verfügt auch über starke Nachwuchsspieler. Einer davon ist der 16-jährige IM Nguyen Anh Khoi, der Anfang Juli souverän die asiatische Juniorenmeisterschaft gewann. Asiatische Juniorenmeisterin wurde Assel Serikbay aus Kasachstan. | Foto: Nguyen Anh Khoi 2016 (Phung Duc Anh, Wikipedia)

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2019 mit 7,4 Mio. Partien und über 70.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...

Ein souveräner Sieg

Die asiatischen Juniorenmeisterschaften fanden vom 2. bis 8. Juli in Solo, Indonesien statt. Im Open starteten 34 Spieler aus 9 Ländern, bei den Mädchen gingen 37 Teilnehmerinnen aus 9 Ländern an den Start.

Karthik Venkatraman aus Indien war im Open der einzige Großmeister im Feld, aber mit 2516 Elo-Punkten war Nguyen Anh Khoi Elo-Favorit. Und der junge Vietnamese wurde seiner Favoritenrolle von Beginn an mehr als gerecht. Er startete mit 5 aus 5, machte dann in Runde 6 mit einem Remis eine kurze Pause, um in den Runden 7 und 8 wieder zu gewinnen und sich mit einem weiteren Remis in der Schlussrunde mit 8 Punkten aus 9 Partien den Turniersieg zu sichern.

Platz zwei ging an den indischen IM Raghunandan, der auf 7 Punkte aus 9 Partien kam.

Endstand nach 9 Runden

Rk. Name Pts.  TB1 
1 Nguyen Anh Khoi 8,0 0,0
2 Raghunandan Kaumandur Srihari 7,0 0,0
3 Sagita Catur Adi 6,0 0,0
4 Quizon Daniel 6,0 0,0
5 Miciano John Marvin 6,0 0,0
6 Karthik Venkataraman 6,0 0,0
7 Gholami Orimi Mahdi 5,5 0,0
8 Sevillano Rhenzi Kyle 5,5 0,0
9 Arfan Aditya Bagus 5,5 0,0
10 Rakesh Kumar Jena 5,5 0,0

Ergebnisse bei chess-results...

Den Turniersieg sicherte sich Nguyen praktisch in der achten Runde. Und es war ein besonders schöner Sieg:

 

Der Sieg Assel Serikbays bei den Mädchen verlief nicht ganz so souverän. Zwar startete die Kasachin mit 4 aus 4 ebenfalls furios ins Turnier, aber dann verlor sie in den Runden 5 und 6 zwei Mal in Folge. Dann jedoch fing sie sich wieder und beendete das Turnier mit 3 aus 3. Mit 7 aus 9 teilte sich Serikbay Platz eins mit Vantika Agrawal, die ebenfalls auf 7 Punkte aus 9 Partien kam. Aber in der direkten Begegnung hatte Serikbay gegen die Inderin gewonnen und damit ging der Turniersieg an sie.

Endstand nach 9 Runden

Rk. Name Pts.  TB1 
1 Serikbay Assel 7,0 1,0
2 Vantika Agrawal 7,0 0,0
3 Aakanksha Hagawane 6,5 0,0
4 Asgharzadeh Mitra 6,0 0,0
5 Meghna C H 6,0 0,0
6 Chitlange Sakshi 6,0 0,0
7 Karenza Dita 6,0 0,0
8 Fisabilillah Ummi 5,5 1,0
9 Sharfina Juwita Ardelia 5,5 0,0
10 Singgih Diajeng Theresa 5,0 0,0

Ergebnisse bei chess-results...

Die Siegerinnen in der Juniorinnenmeisterschaft (v.l.n.r.): Bronze — WIM Aakanksha Hagawane (IND, 2246), Gold — WFM Assel Serikbay (KAZ, 2071) und Silber — WIM Vantika Agrawal (IND, 2243) | Foto: Mulyadi R



Themen: Nguyen Anh Khoi

Johannes Fischer, Jahrgang 1963, ist FIDE-Meister und hat in Frankfurt am Main Literaturwissenschaft studiert. Er lebt und arbeitet in Nürnberg als Übersetzer, Redakteur und Autor. Er schreibt regelmäßig für KARL und veröffentlicht auf seinem eigenen Blog Schöner Schein "Notizen über Film, Literatur und Schach".
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren