Nicht mehr Anand, sondern Carlsen

04.02.2013 – Im Januar gewann Magnus Carlsen in Wijk, im Februar stellte er mit 2872 Elo-Punkten einen neuen Rekord auf, doch das bislang vielleicht wichtigste Turnier seiner Karriere folgt erst im März: das Kandidatenturnier in London. Acht der besten Spieler der Welt treten doppelrundig gegeneinander an, der Sieger darf im Herbst gegen Vishy Anand um die Weltmeisterschaft spielen. Carlsen ist natürlich Favorit, doch in so einem Turnier verfügt man besser über ein gutes Eröffnungsrepertoire. Wie die norwegische Zeitung VG berichtet, hat Carlsen deshalb Peter Heine Nielsen als neuen Trainer verpflichtet. Der 39-jährige dänische Großmeister gilt als Eröffnungsexperte und war jahrelang Trainer und Sekundant von Weltmeister Anand. VG-Artikel (norwegisch)... Mehr...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...



 
Carlsens Manager, Espen Agdestein, zeigte sich erfreut über die Verpflichtung von Peter Heine Nielsen und erklärte, die beiden würden sich in einem Trainingslager auf den Kanarischen Inseln auf das Kandidatenturnier vorbereiten.


Peter Heine Nielsen und Espen Agdestein

"Wir freuen uns, Peter Heine im Team zu haben, er kennt die skandinavische Mentalität. Wir wollen Leute, die 100% motiviert sind und es ist schwer, die Russen beim Kampf um die besten Ressourcen zu schlagen." Drei der acht Teilnehmer in London sind Russen, vier wurden in der ehemaligen Sowjetunion geboren.

Carlsen und Nielsen planen eine langfristige Zusammenarbeit, doch sollte Carlsen das Kandidatenturnier gewinnen, will Nielsen erst einmal eine Pause einlegen. Wie Agdestein erklärte, "können wir Peter dann nicht einsetzen, nachdem er so lange mit Anand gearbeitet hat. Denn selbst wenn es keine rechtlichen Bedenken gibt, wäre das moralisch nicht gut."

Auch früher haben Carlsen und Nielsen schon zusammengearbeitet. 2005 unterstützte Nielsen den jungen Magnus beim Kandidatenturnier in Khanty-Mansiysk und 2007 bereitete er ihn auf die Turniere in Wijk aan Zee und Linares vor.


Eröffnungsexperte und Dänemarks Nummer eins: Peter Heine Nielsen


Beim Smartfish Masters Turnier in Drammen (Norwegen) 2004. Damals behielt Nielsen noch die Oberhand und gewann.


Pressekonferenz mit Luke McShane, Peter Heine Nielsen und Magnus Carlsen


Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren