Niederländische Meisterschaft: Lucas van Foreest siegt nach Tiebreak

von Klaus Besenthal
07.07.2019 – Und diesen Tiebreak um den Titel eines "Kampioen van Nederland" gewann der 18-jährige Großmeister heute Abend gegen keinen Geringeren als seinen großen Bruder Jorden, ebenfalls Großmeister. Nach sieben Runden hatten die Brüder bei der niederländischen Meisterschaft in Amsterdam jeweils 5,0 Punkte auf dem Konto gehabt, so dass der Blitzstichkampf unvermeidlich geworden war. Lucas gewann eine der zwei Blitzpartien und remisierte die andere. | Fotos: Harry Gielen

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2021 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2021

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training!
ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

"Deloitte NK Schaken"

Das Fernduell zwischen den Brüdern Jorden und Lucas war in der heutigen Schlussrunde noch einmal außerordentlich spannend. Jorden hatte in seiner Weißpartie gegen den Vorjahresmeister Sergey Tiviakov einigen Druck gemacht und sogar einen Bauern ins Geschäft gesteckt, doch Tiviakovs Verteidigung war musterhaft:

 

Sergey Tiviakov wusste die Angriffsbemühungen seines Gegners sicher zu kontrollieren  

Lucas brauchte einen Sieg, um seinen Bruder auf der Zielgeraden noch einzuholen, und der gelang ihm deutlich, nachdem sein Gegner sich in der einen oder anderen kritischen Situation zu passiv verhalten hatte:

 

Am Ende war Erik van den Doel matt gesetzt.

Endstand nach 7 Runden

 

Partien

 

Frauenmeisterschaft

Die niederländische Meisterschaft der Frauen gewann WGM Iozefina Paulet. Machteld van Foreest, die 12-jährige Schwester von Lucas und Jorden, belegte hier den 3. Platz.

Machteld van Foreest beendete ihr Turnier heute mit einem Sieg gegen WIM Rosa Ratsma

Endstand nach 7 Runden

 

Partien

 

Turnierseite


Klaus Besenthal ist ausgebildeter Informatiker und ein begeisterter Hamburger Schachspieler. Die Schachszene verfolgt er schon seit 1972 und nimmt fast ebenso lange regelmäßig selber an Schachturnieren teil.

Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren