Noch mehr Schach auf den Kanaren

von Melik Kramer
03.03.2020 – Außer auf La Palma kann man im kommenden Sommer auch auf Teneriffa unter ausgezeichneten Bedingungen ein Schachturnier spielen. Neben anderen haben sich zum Open in La Laguna (29. August - 6. September) bereits Sergey Tiviakov und Alina l'Ami angemeldet. Melik Kramer nimmt Anmeldungen entgegen. | Fotos: Melik Kramer

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2020 mit 8 Mio. Partien und über 80.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!
ChessBase 15 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen.

Mehr...

Zum absoluten Geheimtipp entwickelt sich das internationale Open von La Laguna. Es findet dieses Jahr erst zum dritten Mal statt, den Veranstaltern um Juan Luis Marin und Domingo Jesus de la Rosa gelingt es aber jedes Jahr, stärkere Titelträger anzulocken. War beim ersten Open der Zuschauermagnet noch der spanische Entertainer-GM Pepe Cuenca, gewann letztes Jahr GM Arthur Kogan aus Israel.

Für dieses Jahr haben sich bereits mehrere bekannte Großmeister angekündigt. Aus meiner Sicht der absolute Stargast wird der bekannte ChessBaseautor Sergei Tiviakov. Ich persönlich freue mich schon riesig auf ihn, weil ich von seinem Schachverständnis und seiner Herangehensweise an das königliche Spiel begeistert bin.

Sergey Tiviakov | Foto: Harry Gielen

A nightmare for the Najdorf

Fighting against the Najdorf is always difficult, but GM Tiviakov demonstrates a very effective way to combat this popular opening. Crafty players take the fight to their opponents on their own terms, and starting with 2.Nc3 you’ll learn how to take Najdo

Mehr...

Zugesagt haben auch GM Ante Saric, der in der 2. Bundesliga für Deggendorf spielende GM Alexandar Delchev, GM Vitaly Bernadskiy, GM Hrvoje Stevic, WGM Alina l'Ami, WGM Emilya Dzmingarova. Es werden bestimmt noch viele IMs und FMs dazukommen.

Alina l'Ami | Foto: Gerd Densing

Letztes Jahr waren auch 15 deutsche Schachfans vertreten, die es sich nicht nehmen ließen, die wunderschöne Insel zu erkunden und abends ihrem Hobby nachzugehen. Ich finde es ja sehr wichtig, dass ein Open, das natürlich starke GMs als Zugpferde braucht, vor allem ein starkes Mittelfeld aufweist. Es werden, wie die letzten beiden Jahre auch, wieder zahlreiche Denksportler mit einer Elo zwischen 1800 und 2200 dabei sein. Diese werden dann die Möglichkeit haben, einerseits mit guten Partien gegen Titelträger ein paar Elopunkte zu stibitzen. Andererseits werden sie sich dem starken Nachwuchs hier auf den Kanaren erwehren müssen. Schach hat sich hier seit vielen Jahren schon als beliebte Sportart etabliert. Es finden viele Turniere und Mannschaftskämpfe statt und es gibt einige Titelträger, die hier leben und auch Schachunterricht geben.

Das 3. Internationale Open von La Laguna findet 29. August bis 6. September in den heiligen Hallen des Convento de Santo Domingo, Calle Santo Domingo 7, in La Laguna statt. Gespielt werden 9 Runden Schweizer System mit einer Bedenkzeit von 90 Minuten + 30 Sekunden Bonus pro Spieler für die ganze Partie.

Der Spielsaal

Die Runden starten täglich ab 17 Uhr, lediglich die letzte Runde beginnt um 9.30 Uhr. Die Startgebühr beträgt 30 Euro, Jugendliche bis 15 Jahre 20 Euro, GM, WGM, IM, WIM frei. Um rechtzeitige Anmeldung wird gebeten, da das Teilnehmerfeld auf 150 begrenzt ist.

Jeder Spieler kann in den ersten sechs Runden 2 byes nehmen, d.h. er bekommt für diese Runde einen halben Punkt. Dafür hat er Zeit, stressfrei die Insel den ganzen Tag zu erkunden.

Der Gewinner des Turniers erhält neben einer schönen Trophäe 1350 Eur. 2. Platz 900 Eur, 3. Platz 700 Eur usw. Es gibt viele Ratingpreise.

Die Turnierorganisatoren bieten am ersten Sonntag eine kostenlose Stadtführung durch La Laguna an. Während der Woche findet dann auch noch ein Blitzturnier statt.

Was mir bei diesem Turnier besonders gefällt ist die familiäre Atmosphäre. Es ist ein richtiges Schachfest, bei dem auch viele Kinder und Jugendliche mitspielen. Die Familien sind oft mit dabei und machen den Charme dieser Atmosphäre aus. Ich habe bei den beiden ersten Turnieren auch nie einen einzigen Streitfall erlebt.

Kontakt und Anmeldung:

Melik Kramer, Tel 0151-17835611,

Mail: melik.kramer@gmx.de

 



Melik Kramer, spielt seit seinem 12-ten Lebensjahr Schach. Lebt seit 2017 auf Teneriffa und sitzt dort für den Club Ebano Casa Venezuela in der 1. Liga am Brett.

Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren