Norway Chess: Anand und Carlsen gleichauf

von Klaus Besenthal
04.06.2022 – In der am Freitag gespielten 4. Runde des "Norway Chess" hat Magnus Carlsen seine lange Partie gegen Anish Giri gewonnen. Für diesen Sieg mit den weißen Steinen erhielt der Weltmeister drei Punkte gutgeschrieben. Der zuvor alleine an der Tabellenspitze stehende Viswanathan Anand musste sich, mit Schwarz spielend, gegen Wesley So mit einem Remis zufrieden gegen, bevor er die Armageddonpartie verlor. Anand erhielt in dieser Runde nur einen Punkt und muss sich die Tabellenführung nun mit Carlsen teilen; beide Spieler haben 8,5 Punkte auf dem Konto. Wesley So ist mit 7,5 Punkten Dritter, Vierter ist Shakhriyar Mamedyarov nach seinem gestrigen "Dreier" gegen Wang Hao. Runde 5 wird am Sonntag gespielt (ab 17 Uhr). | Fotos: Lennart Ootes

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training! ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Jetzt mit den neuen Datenbanken Mega 2022 und der Fernschachdatenbank Corr2022! Außerdem neu im Megapaket: 1 Gutschein für ein Profi-Powerbook Ihrer Wahl + 250 ChessBase-Dukaten!

Mehr...

Norway Chess

Carlsens Partie gegen Giri dürfte so schnell nicht in Vergessenheit geraten. Der weltmeisterliche Druck auf der Diagonalen a2-g8 war zwar offensichtlich, schien aber objektiv keine Rolle zu spielen - nach einem einzigen Fehler von Anish Giri sollte sich das schlagartig ändern:

 

 

Master Class Band 8: Magnus Carlsen

Freuen Sie sich auf die DVD über das größte Schachgenie unserer Zeit! Lassen Sie sich von unseren Experten Mihail Marin, Karsten Müller, Oliver Reeh und Niclas Huschenbeth die Spielkunst des 16. Weltmeisters erklären. Ein Muss für jeden Schachfan!

Mehr...

Mit seinem beeindruckenden Sieg gegen Anish Giri hat sich Magnus Carlsen an die Tabellenspitze katapultiert

Beim "Dreier" von Mamedyarov gegen Wang Hao, erzielt mit den schwarzen Steinen, ging es am Ende um die Frage, wie man im Endspiel seine Mehrqualität in die Waagschale bringen kann:

 

 

Shakhriyar Mamedyarov belegt in der aktuellen Weltrangliste Platz 14

Ergebnisse aus Runde 4

Stand nach Runde 4

Partien

 

 

Turnierseite


Klaus Besenthal ist ausgebildeter Informatiker und ein begeisterter Hamburger Schachspieler. Die Schachszene verfolgt er schon seit 1972 und nimmt fast ebenso lange regelmäßig selber an Schachturnieren teil.
Discussion and Feedback Submit your feedback to the editors