Norway Chess: Carlsen gewinnt Auftaktblitz

von André Schulz
18.04.2016 – Magnus Carlsen präsentierte sich beim Auftaktblitzturnier zum Norway Chess Turnier in Stavanger heute Abend ausgesprochen spielfreudig und startete mit 7,5 aus 8. Einzig Nils Grandelius kam mit einem Remis davon. In der Schlussrunde verließ den Norweger die Konzentration und Anish Giri gelang als Einzigem ein Sieg gegen den Weltmeister. Mehr...

Komodo 12 Komodo 12

Komodo gibt Gas! Die neue Version des mehrfachen Weltmeisterprogramms spielt nicht nur stärker als jemals zuvor. Mit ihrer neuen "Monte-Carlo" Version - basierend auf KI-Techniken - spielt sie auch deutlich aggressiver.

Mehr...

Bisher konnte Magnus Carlsen sein Heimturnier in Stavanger noch nicht gewinnen, aber das Auftaktblitzturnier lässt darauf schließen, dass der Weltmeister spielfreudig ist und sich etwas vorgenommen hat. Carlsen pflügte durchs Feld und sammelte Punkt für Punkt. Einzig Nils Grandelius war in der Lage, dem Norweger einen halben Punkt abzunehmen. Alle anderen Partien gewann Carlsen - mit einer Ausnahme.

Carlsen-Harikrishna

 

 

Carlsen-Kramnik

 

 

Nachdem Carlsen vor der Schlussrunde aus acht Partien 7,5 Punkte eingesammelt hatte, verließ ihn die Konzentration. In der Partie gegen Giri erwiese sich die lange Rochade mit Schwarz in der Spanischen Partie als zu übermütig.

Giri-Carlsen

 

 

 

Das Blitzturnier war nicht nur der Turnierauftakt, sondern diente auch zur Ermittlung der Farbverteilung im Turnier mit klassischer Bedenkzeit. Die fünf Ersten im Blitzturnier spielen in den Partien mit klassischer Bedenkzeit einmal mehr mit Weiß.

Alle Partien

 

 

Turnierseite...

 




André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren