Nur noch wenige Tage: Start des Kandidatenturniers 2020

von André Schulz
12.03.2020 – Das Kandidatenturnier in Jekaterinburg ist ein erster Höhepunkt im ereignisreichen Schachjahr 2020. Am Montag ist die Eröffnung. Am Dienstag folgt die 1. von 14 Runden. Der Sieger spielt Ende des Jahres gegen Magnus Carlsen um die Weltmeisterschaft.

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2020 mit 8 Mio. Partien und über 80.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!
ChessBase 15 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen.

Mehr...

In wenigen Tagen beginnt in Jekaterinburg (früher: Swerdlowsk) das Kandidatenturnier 2020, in unruhigen Zeiten. Die Corona-Epidemie bestimmt die Nachrichten und hat vielerlei Auswirkungen, auch auf das Schach und das Kandidatenturnier. Mit Ding Liren und Wang Hao nehmen zwei Chinesen teil - in China hat der Virus seinen Ursprung. Ding Liren reiste mit seinem Team 14 Tage vorher an und hielt sich in Quarantäne auf. Wang Hao war gar nicht in China, sondern in Japan.

Teimour Radjabov war mit den Sicherheitsvorrichtungen der FIDE für das Turnier trotzdem nicht zufrieden und zog sich aus dem Turnier zurück. Zuvor hatte er noch eine Verschiebung vorgeschlagen, was aber von der FIDE abgelehnt wurde. Für Radjabov rückte Maxime Vachier-Lagrave ins Turnier nach.

Die Vorsichtsmaßnahmen oder Folgen um und wegen des Corona-Virus halten für die Teilnehmer aber auch auf andere Weise Überraschungen bereit. Fabiano Caruna musste feststellen, dass sein gebuchter Flug nach Russland abgesagt wurde - ohne dass man ihn darüber informiert hätte.

 

 

Mit weiteren Überraschungen muss gerechnet werden.

Das FIDE-Kandidatenturnier 2020 wird am 16. März in Jekaterinburg, Russland, offiziell eröffnet. In einem der interessantesten Schachereignisse des Jahres treffen acht der weltbesten Spieler aufeinander. Der Sieger wird Ende 2020 Weltmeister Magnus Carlsen in einem Titelkampf herausfordern, wahrscheinlich ab 20 Dezember in Dubai.

Die Teilnehmer des Kandidatenturniers sind: 

Fabiano Caruana (USA)
Ding Liren (China)
Wang Hao (China)
Alexander Grischuk (Russland)
Ian Nepomniachtchi (Russland)
Kirill Alekseenko (Russland)
Anish Giri (Niederlande)
Maxime Vachier-Lagrave (Frankreich)

 

Die acht Spieler bestreiten spielen ein Doppel-Rundenturnier (14 Runden) im Modus jeder gegen jeden. Die Runden finden zwischen dem 17. März und dem 3. April statt.

 

Eröffnung

Die offizielle Eröffnung des Turniers findet am 16. März um 19.00 Uhr im Kongresszentrum - Jekaterinburg Expo (Adresse: 2, Expo-Boulevard) statt. Vor Beginn der Zeremonie, zwischen 18.15 und 18.45 Uhr, können die Medienvertreter mit den Offiziellen und den Teilnehmern zusammentreffen.

Zuvor findet am gleichen Tag, um 13.00 Uhr, eine Pressekonferenz im Haus des Swerdlowsker Journalistenverband statt (Adresse: 1, Clara-Zetkin-Straße).

Das Turnier

Die Partien werden vom 17. März bis zum zum 3. April im Hotel Hyatt Regency (Adresse: 8, Borisa-Jelzin-Straße) gespielt.

Mit Ausnahme der letzten Runde beginnen alle Runden um 16.00 Uhr Ortszeit (=  12 Uhr MEZ). Die letzte Runde am 3. April beginnt eine Stunde früher. 

Die Paarungen der ersten Runde lauten:

M. Vachier-Lagrave - F. Caruana
Ding Liren - Wang Hao
A. Giri - I. Nepomniachtchi
A. Grischuk - K. Alekseenko.

Spieltage: 17-19. März; 21-23. März; 25-27. März; 29-31. März und 2-3. April
Ruhetage: 20., 24., 28. März und 1. April.

Die Schlussfeier findet am 3. April um 21.30 Uhr im Sima-Land (Adresse: 86, 8, Tschernyakhovsky Straße) geplant.

Preisfonds: 500.000 Euro.

Live-Kommentare

Die FIDE bietet auf ihrer Turnierseite Live-Kommentare in Englisch, Russisch und Chinesisch an. Hier auf der ChessBase-Nachrichtenseite und im Playchess-Server wird es auch einen deutschsprachigen Live-Kommentare (Klaus Bischoff & Co.) geben.

Rahmenprogramm

Am 16. März wird es den 'Karpov Blitz Cup' geben, dann den russischen Schnellschach-Cup für Jungen und Mädchen in den Kategorien U-9, U-11, U-13 und U-15.
Am 17. und 18. März wird der Pokal des Gouverneurs der Region Swerdlowsk, Evgeny Kuyvashev, ausgetragen.

Außerdem ist eine Ausstellung mit Briefmarken des 12. Weltmeisters Anatoly Karpov sowie eine Präsentation von Exponaten aus dem Schachmuseum des russischen Schachverbands geplant.

Gesundheit und Sicherheit

Es gelten die folgenden Gesundheits- und Sicherheitsmaßnahmen:

1. Für alle Teilnehmer des Turniers sowie für Offizielle und Besucher im Auditorium wird ein Kontrollpunkt mit einer ausgebildeten Krankenschwester eingerichtet. An diesem Punkt werden die Besucher vor dem Betreten des Spielraums auf Symptome von Covid-19 untersucht, einschließlich der Kontrolle ihrer Körpertemperatur.

2. Alkoholhaltige Handdesinfektionsmittel werden jederzeit verfügbar sein.

3. N95-Gesichtsmasken werden immer in der erforderlichen Menge zur Verfügung stehen. Je nach Einschätzung der Situation kann das Tragen von Masken für Besucher im Zuschauerraum obligatorisch werden.

4. Händeschütteln vor und nach dem Spiel ist nicht verbindlich

5. Zuschauer, die zum Spielort kommen, haben keinen Zugang zum Spielbereich.

6. In allen Hotelzimmern, in denen sich Teilnehmer und Offizielle aufhalten, sowie in allen Fahrzeugen, die für das Turnier benutzt werden, müssen ebenfalls vorbeugende Maßnahmen (Masken, Desinfektionsmittel) getroffen werden.

Je nach Bedarf können auch andere Präventivmaßnahmen getroffen werden.

Medien

Kamerateams und Fotografen dürfen sich in den ersten fünf Minuten jeder Runde in der Spielhalle aufhalten. Die Dauer des Aufenthalts der Fotografen und Kamerateams auf dem Spielfeld unterliegt den FIDE-Bestimmungen und den Entscheidungen des Obersten Schiedsrichters.

Für die Dauer der Veranstaltung haben alle Medienorganisationen kostenlosen Zugang zu den offiziellen FIDE-Fotos.

Organisatoren

Die Organisatoren des Kandidatenturniers 2020 sind

der Internationale Schachverband (FIDE)
der Schachverband Russlands (CFR)
die Regierung der Region Swerdlowsk
der Schachverband der Region Swerdlowsk.

Partner des Turniers

Sima Land - der Titelsponsor des FIDE-Kandidatenturniers
Algorandum - offizieller Blockkettenpartner
Kaspersky - offizieller Cybersicherheitspartner
PJSC PhosAgro - Komplementärin des CFR
Pine Creek Golf Resort und SILA International Lawyers - Partner

 

Turnierseite...

Regulations...

 



André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.

Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren