Nussknacker-Match: Oparin löst Ticket nach Zürich

von André Schulz
23.12.2016 – Gestern endete im Moskauer Zentralschachklub der "Nussknacker Wettkampf der Generationen". Ein Team von - allerdings noch jüngeren - Schachlegenden traf auf eine Mannschaft mit vier Nachwuchsspielern. Der Mannschaftsvergleich endete unentschieden. In der Einzelwertung waren Alexei Shirov und Grigoriy Oparin am besten. Da der beste Einzelspieler zum Kortschnoi Memorial nach Zürich eingeladen wird, war ein Stichkampf nötig. Diesen gewann Oparin. Mehr...

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2019 mit 7,4 Mio. Partien und über 70.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...

Im "Nussknacker-Wettkampf der Generationen" endete der Vergleich zwischen dem Team der arrivierten Großmeister gegen die Mannschaft der Nachwuchsspieler in der Gesamtwertung aus Partien mit klassischer Bedenkzeit und Schnellschachpartien 32-32-Unentschieden.

Die "Oldies", mit Morozevich, Shirov, Gelfand und Dreev an den Bretternn, hatten den Wettkampf mit klassischer Bedenkzeit knapp für sich entschieden. Die jungen Spieler, Oparin, Dubov, Fedoseev und Artemiev, gewannen den doppelrundigen Schnellschachvergleich. Lange und kurze Partien wurden im Verhältnis 2:1 gewertet und so stand am Ende ein Remis.

Gespielt wurde nach Scheveninger Modus im traditionsreichen Moskauer Zentralschachklub.


Der berühmte Zentralschachklub

 

Alle Rapidpartien

 

 

Alle Spieler

In der Einzelwertung lagen Oparin und Shirov mit 10 Punkten vorne und da der Sieger vom Sponsor beider Turniere Oleg Skvortsov zum kommenden Kortschnoi Memorial im April 2017 nach Zürich eingeladen wird, war ein Stichkampf nötig. Diesen entschied Grigoriy Oparin für sich.

Der Stichkampf

 

Einzelwertung:

1-2. Oparin, Shirov – beide 10 points, 3-4. Artemiev, Gelfand – beide 9, 5. Dubov – 7.5, 6-7. Dreev, Morozevich – beide 6.5, 8. Fedoseev – 5.5.

Stichkampf

 

 

Grigoriy Oparin fährt nach Zürich

 

Frauenturnier

Im parallel durchgeführten Frauenturnier entschieden die "Königinnen" den Wettkampf gegen die "Prinzessinnen" in beiden Zeitdisziplinen für sich, Endstand: 36-28.

Einzelergebnisse:

1. Galliamova – 12.5 Punkte, 2. Zaiatz – 9.5, 3. Shuvalova – 9, 4. Kovalevskaya – 8.5, 5. Maltsevskaya – 7.5, 6. Dimitrova – 6, 7-8. Solozhenkina, Strutinskaia – 5.5.

 

Alle Rapidpartien

 

 

Oleg Skvortsov mit seiner Frau Natalia

 

Organisatoren des Turniers waren der Russischen Schachverband, die "Ladya Chess Creativity Support Foundation" und and Oleg Skvortsov.

Fotos: Vladimir Barsky (Turnierseite)

Russischer Schachverband...

 




André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren