Nußknackerturnier in Moskau: Veteranen gegen Nachwuchs

von André Schulz
06.03.2020 – Beim Nussknackerturnier in Moskau treffen vier Veteranen, darunter Gelfand und Shirov, in einem Wettkampf auf vier Nachwuchsspieler. Nach zwei Runden liegen die "Oldies" 9:7 in Führung. | Foto: Eteri Kublashvili

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2020 mit 8 Mio. Partien und über 80.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!
ChessBase 15 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen.

Mehr...

Im Moskauer Zentralschachclub findet zur Zeit das "Nussknacker"-Turnier statt. Vier "Könige des Schachs" treffen auf vier "Prinzen", also Nachwuchsspieler.

Die alte Garde wird vertreten durch:

Boris Gelfand, Vizeweltmeister von 2012
Alexey Shirov, FIDE-Vizeweltmeister von 2000
Evgeny Najer
Evgeny Tomashevsky

Die jungen Leute sind:

Andrey Esipenko (17)
Semyaon Lomasov (18)
Alexey Sarana (20)
Danill Yuffa (23)

Das Turnier wird als Wettkampf im Scheveninger System gespielt. Jeder Spieler der einen Mannschaft spielt gegen jeden Spieler der anderen Mannschaft.

Besonders Gelfand und Shirov sind Spieler der Extraklasse und waren in ihrer besten Zeit absolute Weltspitze.

Nach bisher zwei gespielten Runden führen die "Könige" mit 9:7. Bei recht hoher Remisquote sorgten Tomashevsky gegen Yuffa ind Runden eins und Shirov gegen Lomasov in Runde zwei für volle Punkte zugunsten der Veteranen.

Esipenko punktete gegen Gelfand in Runde zwei für die jungen Leute.

Semyon Lomasov kam mit seiner Französischen Verteidigung gegen Alexey Shirov ziemlich unter die Räder.

Die Stellung

 

vermittelt den richtigen Eindruck, dass Schwarz deutlichen Entwicklungsnachteil hat, aber den falschen Eindruck, dass Dame und Turm von Schwarz noch nicht gezogen haben. Die Dame hat in Wirklichkeit schon einen kräfteraubenden Ausflug hinter sich. Und auch der König war schon auf d8 und ist zurückgekehrt. Schwarz hatte auch am weiteren Verlauf der Partie wenig Freude.

Boris Gelfand war die Partienanlage gegen Andrey Esipenko missglückt.

 

Mit 25...Sc4 gewann Schwarz die Dame, doch der Gesamtpreis war deutlich zu hoch.

 

In der 3. Runde spielen heute

Esipenko - Najer
Yuffa - Shirov
Tomashevsky - Lomasov
Gelfand - Sarana

Berichte gibt es auf der Seite des Russischen Schachverbandes...



André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.

Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren