Offener Brief von Hikaru Nakamura

21.03.2013 – Eine von Andrew Paulsons Ideen zur besseren Vermarktung von Schach bestand darin, den Grand Prix aus Osteuropa herauszuholen und in den großen Metropolen auszutragen. Nun waren aber Gerüchte zu vernehmen, dass einige dieser Turnierorte gefährdert seien. In einem Offenen Brief fordert Hikaru Nakamura Klarheit. Zum Offenen Brief...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Gerüchte über Absage von Grand Prix-Turnieren

Nach dem Vertragsabschluss der FIDE mit Andrew Paulsons Vermarktungsfirma AGON gab Paulson in Interviews und Erklärungen eine Reihe von neuen Plänen in Bezug auf eine bessere Vermarktung von hochklassigen Schachevents bekannt. Eine der Ideen bestand darin, die Turniere aus den üblichen Veranstaltungsorten im Osten Europas in westlichen Metropolen auszurichten, um hier Zuschauer und Sponsoren zu finden. So wurden als Austragungsorte für die Grand Prix- Serie 2012/13 neben Taschkent auch London, Lissabon, Madrid, Berlin und Paris angekündigt. Das erste GP-Turnier in London fand im letzten Oktober statt, ebenso das GP-Turnier in Taschkent. Von den übrigen Turnieren war zunächst nichts zu hören. Als die Austragungstermine näher rückten hieß es schon gerüchteweise aus dem Kreis der ECU, dass aus dem GP-Turnier in Madrid nichts werden würde. Dann meldete sich Lissabon bzw. der Portugiesische Schachbund ab. Die Nennung von Berlin als möglichen Veranstaltungsort eines großen Schachturniers hat bei einigen Beobachtern schon gleich bei der Ankündigung Stirnrunzeln hervorgerufen. In der deutschen Hauptstadt hat wirklich lange kein großes (noch nicht mal ein kleines) internationales Turnier mehr stattgefunden. Wahrscheinlich war das Thälmann-Memorial 1988 das letzte.

Gerüchte entstehen allerdings schnell und sind oft auch nicht wahr, allerdings scheint es hinter den Kulissen des Kandidatenturniers in London zwischen FIDE und AGON zumindest Irritationen gegeben zu haben. Anlässlich der offiziellen Absage des Turniers von Lissabon (bzw. einer möglichen Verlegung) hat Grand Prix-Teilnehmer Hikaru Nakamura nun über seinen Manager nun einen Offenen Brief veröffentlicht und drängt die FIDE, sich zur Lage klar und deutlich zu äußern, damit die Spieler ihren Terminplan gegebenenfalls neu ausrichten können. Bis dato gab es aus FIDE-Kreisen nur informelle Hinweise, z.B. dass die Spieler "ihre Flüge noch nicht buchen sollen".

Im letzten Grand Prix-Zyklus war eine unklare Terminlage und mehrere Verlegungen der Austragungsorte von Grand Prix-Turnieren für Magnus Carlsen der Grund, aus dem Grand Prix auszusteigen. Nakamura denkt anscheinend über das gleiche nach.

Offener Brief von Dr. Alexander Ferdkoff:

I would like to begin this letter by making it clear that becoming a world champion has been Hikaru’s dream since childhood.  To be mentioned with the likes of Botvinnik,  Fischer, Kasparov and all the other world champions would be an incredible honor for him or for anyone else who plays our wonderful game. 

When FIDE announced its partnership with Agon in organizing the world championship cycle, the news was met with skepticism in some circles.  Our team, however, remained optimistic since the situation was now clear.  The basic structure was in place with the Grand Prix tournaments, the World Cup, the Candidates Tournament and the Championship Match.  The dates were set, the cities were chosen, and all we had to do was prepare, show up and play the best fighting chess (the only chess) Hikaru knows how to play in order to reach his life’s goal. 

It is with great disappointment that the chess world has recently learned, indirectly, that Agon is unable to fulfill its obligations in finding the funding for the Lisbon leg of the Grand Prix.  Whether or not the funding has been found for further stages of the Grand Prix is unclear as well.  FIDE has sent out a press release (1) admitting what has already been rumored and reported by other sources (http://www.chessdom.com/fide-grand-prix-moves-from-portugal-to-switzerland/).  There is still no official word on when the next event will be held or where it will be staged.  Nor has there been a single word mentioned about the remaining events.

Hikaru is a chess professional who takes his craft very seriously.  Our schedule is extremely busy with obligations to tournament organizers, sponsors, trainers, family and friends.  In order for us to fulfill these obligations successfully, we have to set our schedule and finalize any travel plans months in advance.  We are therefore asking FIDE and Agon to guarantee dates and locations for the entire Grand Prix series, and to provide the participants in the next leg of the Grand Prix with details on accommodation as well as other pertinent information no later than March 26th, 2013.  Please note that this is only three weeks prior to the scheduled date for the event.  If such guarantees cannot be made by the listed date, we will be forced to reconsider our position vis-à-vis the Grand Prix portion of the 2013-14 World Championship Cycle.

Respectfully yours,

Dr. Alexander Ferdkoff
Manager of International Grandmaster Hikaru Nakamura

(1) Gemeint ist die Presseerklärung des portugiesischen Verbandes auf dessen Webseite. Die FIDE hat bisher keine Presseerklärung abgegeben.

 

Termine

London (Sep/Okt 2012):
1.–3. Topalow, Gelfand, Mamedyarov 7 P.
4. Grischuk 6½ P.
5. Leko 6 P.
6. Wang Hao 5½ P.
7.–8. Adams, Ivanchuk 5 P.
9.–10. Kazimdhanov, Dominguez 4½ P.
11.–12. Giri, Nakamura 4 P.

Taschkent (Nov/Dez 2012):
1.–3. Karjakin, Morosevich, Wang Hao 6½ P.
4.–6. Caruana, Mamedyarov, Kazimdhanov 6 P.
7.–9. Leko, Ponomariov, Swidler 5½ P.
10. Gelfand 4½ P.
11. Domínguez 4 P.
12. Kamsky 3½ P.

Lissabon (Apr/Mai 2013)

Madrid (Mai/Juni 2013)

Berlin (Juli 2013)

Paris (Sep/Okt 2013)

 



Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren