Olympiasplitter: Auftritt Magnus Carlsen

von Marco Baldauf
13.08.2014 – Magnus Carlsen ist erst 23, aber spielt in Tromsø schon seine vierte Schacholympiade. Eine Olympiamedaille war dem Weltmeister im Blitz-, Schnell- und klassischem Schach und dem Spieler mit der höchsten Elo-Zahl aller Zeiten allerdings noch nicht vergönnt. Aber dafür war sein Olympiadebüt in Calvia 2004 bemerkenswert. Mehr...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Carlsens Olympia-Debüt

Seine erste Teilnahme bei einer Olympiade geht der 13-jährige Magnus Carlsen entspannt an - er ist gar nicht vor Ort. Während seine Kollegen um Simen Agdestein auf Mallorca um die ersten Punkte kämpfen, weilt der frisch gebackene Großmeister bei einem Turnier in niederländischen Hoogeeven. Neun von 14 Runden sind bereits vorbei - Norwegen hat eben einen 3:1 Sieg über Irland errungen - als Magnus endlich am Spitzenbrett Platz nimmt und für Norwegen spielt.

Der Weltmeister als junger Mann. Der 13-jährige Magnus Carlsen bei seinem Olympiadebüt in Calvia 2004.

Kasachstan heißt der Gegner in Runde zehn und mit Carlsen an eins fährt das norwegische Team einen verdienten Sieg ein. Carlsens erste Olympiapartie kann sich sehen lassen: nach nur 17 Zügen hat er seinen Gegner Ibrayev überrannt.

 

 

Nach dem Sieg gegen Kasachstan folgen eine 1:3 Niederlage gegen Griechenland und zwei Siege über Tadschikistan und Estland (Magnus holt dabei weitere zwei Punkte), dann wird Norwegen in der letzten Runde den starken USA zugelost.

Gegen Alexander Onischuk hat Carlsen die ganze Partie über einen schweren Stand
und muss sich nach einem Fehler im Endspiel geschlagen geben.

 

 

Carlsen-Partien in diesem Stile sieht man heute nicht mehr. Mittlerweile dauern seine Siege mehr als 17 Züge und Fehler im Endspiel sind ebenfalls von der Bildfläche verschwunden. Am Ende landet Norwegen bei der Olympiade in Calvia 2004 auf dem 39. Platz. Gold holt das ukrainische Team.

Das ukrainische Team: Vassily Ivanchuk, Ruslan Ponomariov, Andrei Volokitin und Sergey Karjakin.

Herausragender Spieler dabei ist der junge Sergey Karjakin. Er holte 6,5 Punkte aus 7 Partien und nimmt für diese Leistung nicht nur eine Goldmedaille für den Mannschaftssieg, sondern auch noch eine Goldmedaille für das beste Ergebnis am zweiten Reservebrett mit nach Hause.

2004 noch Newcomer, heute feste Größen der Schachwelt:
Sergey Karjakin, der mittlerweile für Russland spielt,
und Anna Muzychuk, die nach etlichen Jahren
im slowenischen Team wieder für die Ukraine Punkte holt.

Zeitplan:      
Fr 01 Aug 19:30
21:30
Chess Olympiad Arena Eröffnungsfeier
Arbiters meeting
Sa 02 Aug 09:00
15:00
Chess Olympiad Arena
Chess Olympiad Arena
Captains Meeting
Runde 1
So 03 Aug 14:00 Chess Olympiad Arena Runde 2
Mo 04 Aug 14:00 Chess Olympiad Arena Runde 3
Di 05 Aug 14:00 Chess Olympiad Arena Runde 4
Mi 06 Aug 14:00 Chess Olympiad Arena Runde 5
Do 07 Aug     Ruhetag
Fr 08 Aug 14:00 Chess Olympiad Arena Runde 6
Sa 09 Aug 14:00 Chess Olympiad Arena Runde 7
So 10 Aug 14:00 Chess Olympiad Arena Runde 8
Mo 11 Aug 14:00 Chess Olympiad Arena Runde 9
Di 12 Aug 14:00 Chess Olympiad Arena Runde 10
Mi 13 Aug     Ruhetag
Do 14 Aug 11:00 Chess Olympiad Arena Runde 11
Do 14 Aug

 
20:00 Skarphallen Closing Ceremony
15 Aug     Abreise

Live Berichterstattung von der Schacholympiade:

TV ChessBase wird im gesamten Verlauf der Schacholympiade von den Ereignissen live berichten. Im "Studio Tromsø" werden Daniel King und André Schulz viele internationale und deutsche Gäste begrüßen.

Daniel King

André Schulz

 

Parallel zu den Interviews werden die Toppartien im Server wie gewohnt live per Audio kommentiert, wobei Klaus Bischoff den Löwenanteil der deutschen Kommentierung übernimmt., 

Klaus Bischoff kommentiert auf deutsch

 

Wer die Kommentare und Live-Berichterstattung auf dem Fritzserver (Playchess) genießen will, braucht eine Premiummitgliedschaft. Diese kann über den ChessBase-Shop bezogen werden. Allen, die "Premium" werden möchten, wird nachdrücklich empfohlen, möglichst rasch eine Premiumseriennummer zu bestellen, um am Tag des Veranstaltungsbeginns auf der sicheren Seite zu sein und die Kommentare verfolgen zu können.

Premium-Mitglied werden:

In den Fritz-Schachserver "schach.de" einloggen kann man sich zum Beispiel mit ChessBase 12, Fritz 13, Houdini 13 oder einer anderen aktuellen ChessBase-Software. Alternativ kann man sich auch mit einer kostenlosen Zugangssoftware auf dem Server anmelden.

Kostenlose Zugangssoftware downloaden:

 

Premiumzugang zu schach.de kaufen...

Ergebnisse bei Chess-Results...

Offizielle Seite der Schacholympiade...

 

 



Marco Baldauf, Jahrgang 1990 spielt seit seinem sechsten Lebensjahr Schach. 2000 und 2002 wurde er Deutscher Jugendmeister, seit 2014 ist er Internationaler Meister und spielt für die SF Berlin in der Bundesliga.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren