Online Olympiade: Deutschland erreicht die "Preliminary Round"

von Klaus Besenthal
23.08.2020 – Bei der FIDE Online Olympiade waren Indien und China im Pool A der "Top Division" zu stark für die deutsche Mannschaft, doch hinter den beiden schachlichen Supermächten wurde heute der dritte Platz in der Abschlusstabelle erreicht. Damit gehört Deutschland nicht nur zu den zwölf besten von insgesamt 163 gestarteten Nationen, sondern darf zudem an den "Preliminaries" teilnehmen, einer Zwischenrunde von acht Ländern, von denen sich vier noch für das Viertelfinale qualifizieren können.

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2020 mit 8 Mio. Partien und über 80.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!
ChessBase 15 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen.

Mehr...

"FIDE Online Olympiad 2020"

Der dritte Rang für das deutsche Team kam letztlich nur mit großem Glück zustande: In der abschließenden 9. Runde hätte ein 3:3 gegen Usbekistan sicher für die Preliminary Round gereicht, doch man kam gegen die Mannschaft aus dem zentralasiatischen Land mit 1,5:4,5 deutlich unter die Räder. Das war insofern überraschend, als sich Usebekistan bis zu diesem Zeitpunkt nicht mit bemerkenswerten Leistungen gegen die Spitzenmannschaften im Pool A hervorgetan hatte, was auch dadurch noch einmal dokumentiert wird, dass diese Mannschaft nur auf Rang 8 ins Ziel kam.

Für den Iran wäre dieser Fehltritt die Chance gewesen, Deutschland den dritten Platz noch wegzuschnappen, doch auch hier gab es eine kleine Überraschung, denn die Mannschaft um den Jungstar Parham Maghsoodloo verlor ihr letztes Spiel gegen die Mongolei mit 2,5:3,5. Und so hieß es dann doch noch für die deutsche Mannschaft: Ende gut, alles gut!

Nicht ganz so zufrieden waren wahrscheinlich die Chinesen, die aufgrund ihres abschließenden 2:4 gegen Indien die direkte Qualifikation für das Viertelfinale verpasst haben (geschafft hat es stattdessen Indien) und auch zunächst die Preliminary Round spielen müssen.

Die deutsche Mannschaft hatte sich bekanntlich physisch beim Meisterschaftsgipfel im Magdeburger Hotel "Maritim" zusammengefunden, um dieses Onlineturnier zu spielen.

Die "Turnieratmosphäre" ist naturgemäß etwas besonders: Daniel Fridman "am Brett" für Deutschland

Der "Captain", der alles im Blick hatte: Dorian Rogozenco

In den vier "Pools" der "Top Division" wird noch zeitversetzt bis zum Sonntagabend gespielt (Ergebnisse bei chess-results, Link am Ende dieses Berichts). Die Sieger der vier Pools sind für das Viertelfinale direkt qualifiziert, während die zweit- und drittplatzierten in der "Preliminary Round" im K.-o.-Verfahren die weiteren vier Teilnehmer bestimmen.

Paarungen in der Preliminary Round (die Sieger erreichen das Viertelfinale):

Zweiter Pool A (China) gegen Dritter Pool B

Zweiter Pool B gegen Dritter Pool A (Deutschland)

Zweiter Pool C gegen Dritter Pool D

Zweiter Pool D gegen Dritter Pool C

Die Preliminary Round wird am Donnerstag, den 27. August, ausgetragen. Viertelfinale, Halbfinale und Finale folgen dann am Freitag, Samstag und Sonntag.

Gespielt wird jeweils an sechs Brettern, von denen mindestens zwei mit einer Frau, eines mit einem U20-Spieler und eines mit einer U20-Spielerin besetzt sein müssen. Zwei Bretter können nach Belieben besetzt werden. Im Fall eines Gleichstands in der K.-o.-Phase wird aus diesen vier Kategorien eine ausgelost, in der dann zur Entscheidungsfindung eine Armageddonpartie gespielt wird.

Abschlusstabelle Top Division / Pool A

Rk.   Team 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10  TB1   TB2   TB3 
1
 
India  *  4 4 3 4 4 6 17 39,5 0
2
 
China 2  *  4 5 5 6 16 39,0 0
3
 
Germany  *  3 6 11 28,5 0
4
 
Iran 2 2  *  3 5 4 9 30,0 0
5
 
Mongolia 3  *  3 2 4 2 6 8 27,5 1
 
 
Georgia 2 1 3 3  *  4 2 8 27,5 1
7
 
Indonesia 3 4 2  *  3 6 8 27,0 0
8
 
Uzbekistan ½ 1 1 2 3  *  7 22,5 0
9
 
Vietnam 2 2 4 4  *  6 6 27,0 0
10
 
Zimbabwe 0 0 0 ½ 0 ½ 0 ½ 0  *  0 1,5 0

Die deutsche Mannschaft

Bo.   Name Rtg FED FideID 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Pts. Games RtgAvg
1 GM Svane Rasmus 2644 GER 4657101 1 1 1 1 ½ ½   0 0 5,0 8 2607
2 GM Wagner Dennis 2454 GER 24650684 ½ 1 0 0 0 0       1,5 6 2477
4 WGM Melamed Tatjana 2352 GER 14102145   0 1 0 0 ½ 1   0 2,5 7 2291
5 IM Vogel Roven 2506 GER 12908088 ½ ½ 1 1 1 0 1 ½ ½ 6,0 9 2159
6 WIM Muetsch Annmarie 2188 GER 12971367   1 ½ 1 1 0     0 3,5 6 1916
7 GM Fridman Daniel 2610 GER 11600454             1   1 2,0 2 2284
8 GM Bluebaum Matthias 2562 GER 24651516             1 ½   1,5 2 2378
9 FM Schulze Lara 2125 GER 12956830 1 0 1 0 1 ½ 1 ½ 0 5,0 9 2245
10 WGM Osmanodja Filiz 2154 GER 24633569 0             0   0,0 2 2335
12 FM Schneider Jana 2138 GER 12924997 ½           1 0   1,5 3 1766

Partien

 

Turnierseite der FIDE

chess-results




Klaus Besenthal ist ausgebildeter Informatiker und ein begeisterter Hamburger Schachspieler. Die Schachszene verfolgt er schon seit 1972 und nimmt fast ebenso lange regelmäßig selber an Schachturnieren teil.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren

dzem dzem 23.08.2020 09:56
Ich finde es ein wenig schade, dass die anderen Top-Division-Gruppen hier keine Beachtung fanden ....
1