Open Air Schach

30.08.2006 – Die Zufuhr von Sauerstoff ist bekanntlich der schnellem Durchführung Hirnaktivitäten durchaus zuträglich. Insofern ist die Idee, Schach unter freiem Himmel auszuüben, nahe liegend. In Hamburg etabliert sich derzeit das Restaurant "Rosenhof" im früheren Botanischen Garten "Planten und Blomen" als Open Air Schachzentrum Hamburgs. Die optimale Lage im Zentrum und die Kooperation mit dem Hamburger Schachklub ermöglichen vielerlei Aktivitäten. Zum Start in die neue Schulsaison gab es diesmal Anfängerkurse für Kinder mit abschließendem Turnier und reichlich Urkunden. Andreas Albers berichtet. Mehr...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Zum Schulstart: Ach wie schön waren doch die Ferien!
Von Andreas Albers

Bereits in der letzten Woche begann für die meisten Hamburger Kinder wieder der Schulalltag. Lediglich die neuen ABC-Schützen bekamen noch eine Woche Schonzeit und mussten erst in dieser Woche ihren neuen Lebensabschnitt antreten.

Sechs lange, heiße Wochen Sommerferien liegen hinter den Jugendlichen, ein wahrer Rekordsommer, in dem man alles machen konnte, was man an der frischen Luft machen kann.

Da lag es nahe, dass auch der Hamburger Schachklub seine Ferienaktivitäten größtenteils in die Sonne oder besser in den Schatten verlegt hatte. In Zusammenarbeit mit dem Restaurant „Rosenhof“ im Hamburger Park „Planten un Blomen“ wurden dort unter freiem Himmel Anfängerkurse abgehalten.


Jugendtrainer Andreas Albers in seinem Element)

Immer wieder unterbrochen von zahlreichen Pausen zum Fußball spielen und Toben wurden zahlreiche Kinder in die Grundzüge des Schachs eingeweiht und machten bereits große Fortschritte. Der Betreiber des Rosenhofes, Jakob Savelsberg hat eigens für die Zusammenarbeit ein eigenes „Outdoor-Schach“ gebaut, das aber nicht nur den Schülern, sondern allen Gästen des Restaurants zur Verfügung steht.


Handgefertigt: das Schach für die ganz Großen

Den Höhepunkt dieser Kurse bildete ein Mannschaftsturnier U14. In Zweierteams, die sich kreative „Kampfnamen“ gaben wurde ein 5ründiges Rundenturnier gespielt.


Turnierleiter Andreas Albers und Rosenhofchef Jakob Savelsberg

Topfavoriten und am Ende auch Turniersieger waren die „Die Schachbärchen“ Jan Hinrichs und Oscar Bartz vom Hamburger SK.


Die Schachbärchen: Oscar Bartz und Jan Hinrichs

Mit großen Ambitionen kamen „Die Schachkönige“ Jannik Werner und Kai Hans zum Turnier. „Wo sind hier die Preise?“ wollten die beiden gleich zur Begrüßung wissen. Am Ende blieb Platz 2.


Jannik Werner und Kai Hans, die Schachkönige

Lars Hinrichs und Luka Zmatlik hatten bereits eine ganze Woche Ferienkurs in den Knochen und zeigten beim Turnier ihr Talent. Beide haben auch viele andere Hobbys, aber vielleicht bringt auch der erreichte 3.Platz als „Die goldenen Könige“ ein wenig Motivation in einen Schachverein einzutreten, wir werden sehen.


Goldene Könige: Lars Hinrichs und Luka Zmatlik

Die Preise für die einfallsreichsten Teamnamen gewannen ganz sicher die beiden Mädchenmannschaften. „Die wilden Springer“ nannten sich Juliane Schnock und Swantje Werner, ließen auch so manchen Gaul wild übers Brett tanzen und vor allem Juliane war ganz kurz davor ihren Bruder Jannik Werner zu schlagen.


Ganz wilde Springer: Swantje Werner und Juliane Schnock

 Wie genau der Name „Die Schachbrezeln“ von Hannah Bartz und Eileen Wulf entstanden ist ließ sich später nicht mehr rekonstruieren. Gesichert ist aber, dass die beiden Mädels bei der Turnierteilnahme genauso viel Spaß hatten, wie bei der Namensfindung.


Die Schachbrezeln: Hannah Bartz und Eileen Wulf

Bei der Siegerehrung kamen natürlich alle zum Zuge. Herr Savelsberg ließ es sich nicht nehmen allen Teilnehmern persönlich zu gratulieren und danach auch noch für das große Siegerfoto zu posieren. Im nächsten Sommer wird das Programm sicher ausgebaut, Spielern und Organisatoren hat es auf jeden Fall viel viel Spaß gemacht.


Die beiden Sieger: Oscar Bartz und Jan Hinrichs)


Alle Teilnehmer des ersten Rosenhof Kinderturniers


Turnierimpressionen

 

 

 

 

 



Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren