Opfern oder nicht opfern?!

19.01.2010 – Eine komplizierte Stellung entstand zur Zeitnotphase in der Partie Tomashevsky (2708) - Fier (2653). Die Bauernstruktur lässt keine Zweifel zu: es wurde Königsindisch gespielt. Das Opfer 35...Lxg4 hängt in der Luft, aber alle Konsequenzen genau durchzurechnen ist kaum möglich. Was sagt Ihre Intuition:  A) Das Opfer ist inkorrekt. Schwarz erhält nicht genügend Kompensation. B) Das Opfer ist wohl spielbar. Die Stellung bleibt im Gleichgewicht. C) 35...Lxg4 entscheidet die Partie für Schwarz.ChessBase Magazin Online... Auflösung...Größeres Diagramm...

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2021 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2021

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training!
ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Schwarz am Zug
Wie schätzen Sie 35...Lxg4 intuitiv ein


A) Das Opfer ist inkorrekt. Schwarz erhält nicht genügend Kompensation.
B) Das Opfer ist wohl spielbar. Die Stellung bleibt im Gleichgewicht.
C) 35...Lxg4 entscheidet die Partie für Schwarz.



Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren