OSG Baden-Baden gewinnt auch den Pokal

von Klaus Besenthal
17.07.2022 – In der Herzkammer des deutschen Schachs, in Baden-Baden, ist am Sonntag die Endrunde um die deutsche Pokal-Mannschaftsmeisterschaft beendet worden. Nachdem sie am Samstag bereits das Halbfinale gegen die SF Deizisau mit 3:1 gewonnen hatte, hat die OSG Baden-Baden am Sonntag auch das Finale gegen den SK Kirchweyhe mit 2,5:1,5 für sich entschieden. Eine Woche nach dem Gewinn der 15. deutschen Meisterschaft hat die OSG somit das "Double" geschafft. Das Spiel um Platz 3 gewann Deizisau mit 2,5:1,5 gegen den SC Viernheim. | Foto: Patrick Bittner (Baden-Baden)

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training! ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Jetzt mit den neuen Datenbanken Mega 2022 und der Fernschachdatenbank Corr2022! Außerdem neu im Megapaket: 1 Gutschein für ein Profi-Powerbook Ihrer Wahl + 250 ChessBase-Dukaten!

Mehr...

Deutsche Pokalmannschaftsmeisterschaft - Finale

Die OSG Baden-Baden tritt die Nachfolge der Schachfreunde Deizisau an, die den Pokal 2020 gewonnen hatten. In 2021 hatte es wegen der Pandemie kein Turnier gegeben. Insgesamt ist es der elfte Titel für Baden-Baden.

OSG Baden-Baden     SK Kirchweyhe  
14 GM 2704 ESP Alexei Shirov   ½ : ½   Velimir Ivic SRB 2581 GM 3
11 GM 2696 ENG Michael Adams   ½ : ½   Ante Brkic CRO 2611 GM 4
12 GM 2618 ARM Sergei Movsesian   1 : 0   Zoran Jovanovic CRO 2521 GM 5
8 GM 2613 URU Georg Meier   ½ : ½   Hrvoje Stevic CRO 2563 GM 1

Der slowakische Großmeister Sergei Movsesian war also für den Sieg der OSG Baden-Baden verantwortlich. In der Partie gegen Kirchweyhes Kroaten Zoran Jovanovic gelangt ihm ein routiniert herausgespielter Start-Ziel-Sieg:

 

 

Eröffnungslexikon 2022

Sie kennen das: der Mut zur Lücke führt oft schon nach wenigen Zügen ins Desaster. Das neue ChessBase Eröffnungslexikon 2020 bietet Ihnen ein wirksames Mittel gegen Halbwissen und für den Aufbau eines lückenlosen und schlagkräftigen Repertoires.

Mehr...

Spiel um Platz 3

Schachfreunde Deizisau     SC Viernheim  
8 GM 2593 CZE Stepan Zilka   1 : 0   Ilja Zaragatski GER 2512 GM 7
14 GM 2672 FRA Jules Moussard   ½ : ½   Yuriy Kryvoruchko UKR 2672 GM 1
10 GM 2562 GER Alexander Graf   ½ : ½   Sergey A. Fedorchuk UKR 2612 GM 3
7 GM 2591 GER Rustem Dautov   ½ : ½   Dennis Wagner GER 2569 GM 5

Partien

 

 

Turnierseite beim DSB

Ergebnisdienst des DSB


Klaus Besenthal ist ausgebildeter Informatiker und ein begeisterter Hamburger Schachspieler. Die Schachszene verfolgt er schon seit 1972 und nimmt fast ebenso lange regelmäßig selber an Schachturnieren teil.
Discussion and Feedback Submit your feedback to the editors