Osterturniere

04.04.2012 – Über die Osterfeiertage finden traditionell eine Reihe von Turnieren statt. Das größte deutsche Open, gemessen an der Teilnehmerzahl, ist das Neckar-Open in Deizisau. Hier werden wieder ca. 700 Spieler in unterschiedlichen Gruppen an den Start gehen. Im A-Open nehmen knapp 100 Spieler teil. Unter den 21 Großmeistern befindet sich auch Arkadij Naiditsch, der im letzten Jahr mit 8,5 aus 9 gewann, sowie Etienne Bacrot, Der Preisfonds beträgt insgesamt 15.000 Euro. In Norderstedt b. Hamburg organisiert der SK Norderstedt ebenfalls ein Oster-Open, zu dem sich schon zahlreiche interessante Spieler angemeldet haben darunter Niclas Huschenbeth, Hans Tikkanen aus Schweden, Michael Richter aus Berlin, Judith Fuchs vom HSK, der Schachweltreisende Henrik Teske und viele weitere Spieler aus der norddeutschen und Hamburger Schachszene.Neckar-Open...Norderstedt Open...Osteropen Oberhausen... Osteropen Naumburg...  10. Kaiserbrunnen Ostercup in Brakel...Turnierkalender...Presseinfos...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...


 

Pressinfo: Neckar-Open

Deutschlands größtes Schachturnier

Vom 5. bis 9. April findet das 16. Int. Neckar-Open in Deizisau statt. Traditionell ist die Veranstaltung über Ostern der Magnet der hiesigen Schachszene. Über 700 Teilnehmer verteilen sich nach Spielstärke in einem A-, B- und C-Open. Damit ist das Int. Neckar-Open das größte offene Schachturnier in Deutschland und mit einem Gesamtpreisfond von 15.000 Euro sehr gut dotiert. Die Veranstaltung ist sowohl in der Breite als auch in der Spitze hervorragend besetzt. Im A-Open sind fast 100 Titelträger angemeldet, unter ihnen 21 Großmeister. Die diesjährige Auflage verspricht die stärkte jemals zu werden. Die Top Ten weisen im Schnitt eine Elozahl von 2629 auf. Unter ihnen befindet sich Arkadij Naiditsch.



Die deutsche Nr. 1 tritt an, um seinen Titel vom Vorjahr zu verteidigen, als er mit sagenhaften 8,5 aus 9 das Feld dominierte. Die Rangliste führt Etienne Bacrot an. Der Franzose ist mit einer Elozahl von 2706 die Nr. 32 der Welt.

Das Turnier startet am Gründonnerstag um 18.30 und endet am Ostermontag mit der 9. Runde. Die Partien an den Spitzenbrettern werden live ins Internet übertragen. Auf der offiziellen Website informiert der Veranstalter mit Berichten, Fotos und Videos zeitnah über das Spielgeschehen. Als Schmankerl wird es wie 2011 zu jeder Zeitnotphase eine Radio-Liveübertragung geben. Die Anmeldung für das Turnier ist bis zum 5. April um 17.00 möglich, so dass auch Kurzentschlossene herzlich willkommen sind.

Weitere Informationen über die Veranstaltung entnehmen Sie bitte der offiziellen Website:

http://www.neckar-open.de/index.php/de/

Georgios Souleidis (Presseteam 16. Int. Neckar-Open)

 

Pressinfo: Norderstedt

12. Internationale Osterturnier um den Pokal der Stadtwerke Norderstedt.

Der Countdown läuft – nun sind es noch wenige Tage, dann startet das 12. Internationale Osterturnier um den Pokal der Stadtwerke Norderstedt.

SK Norderstedt hat seit 2001 stets an dem Konzept des Turniers gefeilt – mal ging es über neun, mal über sieben und mal – mit einem zusätzlichen Schnellturnier – über fünf Runden.

Diesmal sind es wieder neun Runden – und das Turnier ist so stark besetzt wie noch nie. Insgesamt 40 Titelträger werden erwartet. GM Maxim Turov führt mit einer Elo von 2645 das Teilnehmerfeld an. Aber der Turniersieg wird für ihn kein Selbstläufer werden: „Wir haben eine unglaublich ausgeglichene, starke Spitze“, blickt der Turnierorganisator Suren Petrosyan voraus, „es wird spannend werden!“ Durch den neuen alten Modus mit neun Runden ist das Turnier auch für Spieler mit Titelambitionen wieder interessanter geworden: „Wir hoffen, dass einige Normen erzielt werden!“

Hoffnung um die vorderen Plätze mitspielen zu können, machen sich auch der Exil-Hamburger und dreimalige Turniersieger Jan Wendt von den Schachfreunden Berlin, der Großmeister und Deutsche Einzelmeister von 2010 Niclas Huschenbeth (Hamburger SK) und einige Spitzenspieler aus Schleswig-Holstein: vom Lübecker SV ist zum Beispiel die Nachwuchshoffnung Rasmus Svane dabei, der im März die 2400er-Elogrenze geknackt hat.

Ein Heimspiel werden Michael Kopylov und Aljoscha Feuerstack haben. Die beiden Leistungsträger des SK Norderstedt wollen sich beim Osterturnier im Norderstedter Rathaus in die richtige Form bringen, um an derselben Stelle eine Woche später mit ihrem Team den Aufstieg in die Bundesliga zu feiern.

Doch nicht nur in der Spitze ist das Turnier gut besetzt – Teilnehmer aus 19 Ländern haben gemeldet (viele aus Skandinavien), im Alter von acht bis 77. Für Kurzentschlossene ist es noch nicht zu spät: am Gründonnerstag geht es los, Anmeldungen werden noch angenommen: www.osteropen.com. Das Osterwetter soll übrigens nicht so gut werden, wie im letzten Jahr – vielleicht ein Grund mehr, in Norderstedt vorbei zu schauen.

Rüdiger Schäfer

 

 


Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren