Paikidze führt bei russischer Frauenmeisterschaft

22.11.2010 – In der 4. Runde des russischen "Superfinales" der Frauen gab Spitzenreiterin Nadezhda Kosintsvea gegen Olga Girya das erste Remis ab. In der folgenden Runde folgte die obligatorische Punkteteilung gegen ihre Schwester Tatiana und in der gestrigen sechsten Runde musste die Weltranglistenfünfte gegen Alisa Galliamov ihre erste Niederlage hinnehmen. Davon profitierte vor allem Nazi Paikidze. Die gebürtige Georgierin verlor zwar in Runde vier gegen Natalia Pogonina, konnte aber in Runde fünf Weltmeisterin Alexandra Kosteniuk bezwingen und gewann in der sechsten Runde zudem gegen Tatiana Shadrina. Mit 4,5 Punkten führt die 17-Jährige nun das Feld an. Pogonina und N.Kosintseva folgen mit 4 Punkten.Turnierseite...Tabelle, Partien...

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2021 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2021

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training!
ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

 

 

 

Fotos: Anna Burtosova/ Russischer Schachverband


Nazi Paikidze

 



 




Kosteniuk im Mittelfeld



Nebolsina

 

 

 


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren