Paris GCT Rapid: So gewinnt vor Nepo, ab Montag wird geblitzt

von Klaus Besenthal
20.06.2021 – Beim "Paris Rapid & Blitz", dem zweiten Event der Grand Chess Tour, ist das neunrundige Rapidturnier am Sonntag mit dem Sieg von Wesley So zu Ende gegangen. Als einziger der zehn Spieler war So an den drei Tagen ungeschlagen geblieben; 6,0 Punkte (die als 12 Punkte in die Gesamtwertung einfließen) standen schließlich für ihn zu Buche. Zweiter wurde Ian Nepomniachtchi (5,5), Dritter Etienne Bacrot (5,0). Das Event wird am Montag und Dienstag mit jeweils neun Runden Blitzschach fortgesetzt - statt Bacrot spielt dann Vladimir Kramnik. | Fotos: Grand Chess Tour, Lennart Ootes

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training! ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Jetzt mit den neuen Datenbanken Mega 2022 und der Fernschachdatenbank Corr2022! Außerdem neu im Megapaket: 1 Gutschein für ein Profi-Powerbook Ihrer Wahl + 250 ChessBase-Dukaten!

Mehr...

Paris Grand Chess Tour - Rapid

Gleich in der ersten Partie des dritten Turniertages hatten die beiden (neben Nepo) Co-Führenden Caruana und So gegeneinander zu spielen. Caruana sah in dieser Partie gar nicht gut aus, aber vielleicht lag tatsächlich alles nur an seinem 18.Tb1 und dem, etwas später zwar, irgendwie aber doch unmittelbar daraus folgenden Einschlag des Turms auf b7.

 

Caruana verlor eine Runde später auch noch gegen Bacrot - das Thema "Tabellenführung" hatte sich danach endgültig für ihn erledigt

Im Gegensatz zu Caruana schlug So in der nächsten Runde gleich noch einmal zu. Seinem Gegner Maxime Vachier-Lagrave war ein schwerer Taktikfehler unterlaufen - und natürlich ließ sich Wesley So diese Gelegenheit nicht entgehen:

 

Bevor die Partien begannen, wurde mit einer Schweigeminute der unlängst verstorbenen Carol Jarecki gedacht 

Abschlusstabelle des Rapidturniers

 

Gesamtwertung

Weil die im Rapidturnier erzielten Punkte in der Gesamtwertung doppelt zählen, ergibt sich dort aktuell folgender Stand:

Partien

 

Turnierseite


Klaus Besenthal ist ausgebildeter Informatiker und ein begeisterter Hamburger Schachspieler. Die Schachszene verfolgt er schon seit 1972 und nimmt fast ebenso lange regelmäßig selber an Schachturnieren teil.

Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren