Peking!

29.09.2008 – Nach der spektakulären Inszenierung der olympischen Sommerspiele ist Peking nun auch Schauplatz einer großen Schachveranstaltung. Vom kommenden Freitag an (3. bis 18. Oktober) werden im Pekinger International Convention Center die 1. Mind Sports Games der IMSA (International Mind Sports Association) in den Disziplinen Bridge, Dame, Go, Xiangqi und Schach durchgeführt. An den Schachturnieren beteiligen sich Spieler aus 63 Föderationen. Der deutsche Schachbund nimmt entgegen der Ankündigung auf der Veranstalter-Webseite nicht mit seiner kompletten A-Nationalmannschaft teil. Nach Peking reisen werden aber Arkadij Naiditsch und Elisabeth Pähtz. Neben Einzelwertungen im Schnellschach und Blitz für Männer und Frauen wird es eine Mannschaftswertung geben und als Novum auch ein Mixed-Turnier. Gestern hat im Pekinger Golf Club zudem die 16. Computer-Schachweltmeisterschaft begonnen, zu der 12 Teilnehmer gemeldet haben. Titelverteidiger ist Rybka. Angeblich sollen jedoch nicht alle Teilnehmer angereist sein. Im Pekinger Golf Club gibt es außerdem Probleme mit der Internetverbindung zu den Megaclustern in den Heimatländern der Programmierer.Turnierkalender...Offizielle Seite Mind Sport Games... Regulations (FIDE)... Teilnehmer... Offizielle Seite Computer-WM...

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2019 mit 7,4 Mio. Partien und über 70.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...



Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren