Perlen der Schachgeschichte

16.08.2012 – Wolfgang Uhlmann, lange Zeit einer der besten Spieler der DDR und in den 60er und 70er Jahren einer der besten Spieler der Welt, hatte immer viele Fans. Sie bewunderten seinen angriffslustigen Stil und/oder waren Französisch-Fans, die wissen wollten, wie man diese Eröffnung spielt. Jetzt hat Uhlmann vor kurzem eine Sammlung mit seinen besten Partien veröffentlicht und auch diese DVD gewinnt immer mehr Fans. Einer davon ist Frank Große. Er hat sich die DVD angesehen und war begeistert.Wolfgang Uhlmann im Shop...Zur Rezension...

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2019 mit 7,4 Mio. Partien und über 70.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...


Wolfgang Uhlmann - Meine besten Partien

Von Frank Große



Der Dresdner Großmeister Wolfgang Uhlmann ist eine lebende deutsche Schachlegende. Zunächst den Beruf des Buchhalters ergriffen, wurde er nach dem Sieg der Gesamtdeutschen Meisterschaft 1951 rasch Teil der staatlichen Sportförderung der DDR, was ihm ermöglichte sich ausschließlich dem Schach widmen. Fünf Jahre später wurde er Internationaler Meister, um 1959 den Titel des Großmeisters verliehen zu bekommen. Als Folge der intensiven Beschäftigung mit dem Schach gehörte er in den 60er und 70er Jahren der Weltspitze an (seine beste historische ELO-Zahl betrug 2696). Elfmal wurde er Meister der DDR und genauso oft spielte er bei den Schacholympiaden, was er immer als einen persönlichen Höhepunkt empfand, der nur durch die Teilnahme am Großmeister-Turnier von Mar del Plata 1966 übertroffen werden konnte. Auch im Senioren-Alter bedeutete Schach sein Leben und so kreuzte er mit den ihm bekannten Haudegen die Gedanken-Klingen! Bei den Weltmeisterschaften der Senioren konnte er einen zweiten (1998) und einen vierten (1996) Platz belegen. Der Titel des deutschen Seniorenmeisters nahm Uhlmann 2001 und 2006 mit nach Elbflorenz. Seit den 80er Jahren publiziert er als Autor für Zeitungen und Bücher.

Nun ist eine Sammlung seiner zwanzig besten Partien auf digitalem Medium mit ihm als Präsentator erschienen. Dabei begibt sich der Zuschauer auf eine Reise durch die 60 Jahre andauernde Schachkarriere. "Wer reist, der kann was erzählen!" Und genau das erwartet den Zuschauer. Randbegebenheiten, Erlebnisse, aber auch Momentaufnahmen lassen des Meisters Werk lebendig werden. Unterstützt wurde Uhlmann von GM Karsten Müller, der die gezeigten Partien via Computerprüfung auch nach heutigem Stand der Zeit bestehen lässt.

Uhlmann, der als einer der Experten der Französischen Verteidigung gilt, kann auf 21 internationale Turniersiege verweisen und natürlich finden sich auf dem Silberling einige Häppchen und Leckerbissen einer langen Schachkarriere vor der Zeit des elektronischen Einflusses im Schach. Die komplette Partienliste ist hier zu finden. Herausragend sind dabei sicherlich seine fünf Siege gegen die Weltmeister Botwinnik, Smyslow, Fischer, Khalifman und Anand. Insgesamt hat sich Uhlmann mit zehn Weltmeistern duelliert. Als Zugabe gibt es eine Uhlmann-Partiendatenbank mit 3450 Partien und zwei Dokumente mit statistischen Angaben bzw. Anmerkungen des Altmeisters zu seinen "besten Partien".

Gesamt-Videolaufzeit: 07 Stunden 38 Minuten

Fazit: Die deutsche Schachgeschichte hat ihre Perlen. Umso erfreulicher, dass mit dieser Publikation ein Stück der Vergangenheit in authentischer Art festgehalten wurde. Gegen die Präsentation von Uhlmann und Müller gibt es nichts einzuwenden. Einzig fotographisches Bildmaterial wurde vermisst! Da dürfte doch so einiges im Uhlmannschen Archiv schlummern. Vielleicht eine Anregung für zukünftige Präsentationen dieser Art. Zielgruppenempfehlung: Schachliebhaber, Geschichtsinteressierte und Freunde, die im TV-Programm den gepflegten Talk vermissen.

Beispielvideo




Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren