Phantome und Gespenster

von Olaf Steffens
30.11.2021 – Als Schachspieler sieht man manchmal Gespenster - Drohungen, die es in Wirklichkeit gar nicht gibt. Zum Start der Schachweltmeisterschaft sahen die Zuschauer Phantomzüge - Züge die gar nicht gespielt wurden. Besonders die Kommentatoren waren irritiert, bis die Live-Züge korrigiert wurden und dann die korrekten Züge auf dem Brett standen. Das moderne Schach steckt voller Überraschungen, meinen Olaf Steffens und die Bremer Stadtkatzen.

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training! ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Jetzt mit den neuen Datenbanken Mega 2022 und der Fernschachdatenbank Corr2022! Außerdem neu im Megapaket: 1 Gutschein für ein Profi-Powerbook Ihrer Wahl + 250 ChessBase-Dukaten!

Mehr...

Carlsen – Nepo: Ich bin hier nur das Turm-Phantom

König nach f1, Springer nach a5, Turm nach c8 – in der ersten WM-Runde in Dubai bekam es das Team der Kommentatoren mit allerlei Phantomzügen zu tun. Kein leichter Nachmittag für Judit Polgár und Anish Giri auf Chess24 als auch Klaus Bischoff im deutschen Programm von Chessbase, denn einige dieser Züge gab es in Wirklichkeit gar nicht. Was war da los in der Live- Übertragung?

So wackelte schon nach wenigen Zügen der weiße König auf dem Livebild nach f1, als er eigentlich zur Rochade nach g1 gelangen sollte. Ein kleiner Scherz vielleicht, wer weiß, ein Prank aus der Sendezentrale. Saß hier den Scheichs der Schalk im Nacken?

Die Stellung aber wurde alsbald korrigiert, und Nepomniachtchis König stand nun frisch rochiert auf g1. Nur um wenige Züge später wieder nach f1 zurückzutigern.
Das moderne Schach, es steckt voller Überraschungen!

Weiter bei Vegane Schachkatzen:

Das Turmphantom...


Olaf Steffens, Diplom-Handelslehrer, unterrichtet an einer Bremer Berufsschule. FIDE-Meister seit 1997, ELO um die 2200, aufgewachsen in Schleswig-Holstein. Spielte für den Schleswiger Schachverein von 1919, den MTV Leck, den Lübecker Schachverein, die Bremer Schachgesellschaft und nun für Werder Bremen. Von 2012 bis 2021 Manager des Schachbundesliga-Teams des SV Werder Bremen. Bloggt seit 10 Jahren auf www.schach-welt.de und VeganeSchachkatzen.de.

Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren