Philidor lebt!

von ChessBase
21.11.2011 – François-André Danican Philidor, kurz Philidor war Musiker, Komponist und außerdem noch der beste Schachspieler seiner Zeit - eine Art Mischung aus Andrew Lloyd Webber und Kasparov. Sein Buch "L'analyse du jeu des échecs"  (1749) formuliert Grundlagen des modernen Schachs und ist ein Meilenstein der Schachliteratur. Auch heute noch kennt man die nach ihm benannte Philidor-Verteidigung als Antwort auf 1.e4 e5 2.Sf3 und - noch wichtiger - als elementare Verteidigung im Turmendspiel. Die Philidor-Biografin Susanna Poldauf organisiert in Verbindung mir der schachhistorischen Ausstellung "Von der Krone zum Bürger – Schach in der höfischen und bürgerlichen Kultur von 1750 – 1850“ der Schach- und Kulturstiftung G. H. S. einen Schach-Nachmittag "Philidor im Café" - mit Philidor leibhaftig, - dargestellt von Stefan Kindermann, der an drei Brettern blindsimultan spielt. Termin: Sonntag, 27. November 2011, 16 Uhr. Stadthalle Grafing. Im Anschluss ist auch ein Ausstellungsbesuch möglich. Die Performance findet zufällig nach dem Blindsimultan-Rekordversuch von Marc Lang am gleichen Tag in Sontheim (1,5 Autostunden entfernt) statt. Von der Krone zum Bürger... (Ausstellung) ... Philidor im Café...

ChessBase 17 - Megapaket ChessBase 17 - Megapaket

ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...


Die ChessBase GmbH, mit Sitz in Hamburg, wurde 1987 gegründet und produziert Schachdatenbanken sowie Lehr- und Trainingskurse für Schachspieler. Seit 1997 veröffentlich ChessBase auf seiner Webseite aktuelle Nachrichten aus der Schachwelt. ChessBase News erscheint inzwischen in vier Sprachen und gilt weltweit als wichtigste Schachnachrichtenseite.

Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren