PlayMagnus Group und Breakthrough Initiatives verkünden Zusammenarbeit

18.03.2021 – Die Breakthrough Initiatives ist ein im Juli 2015 von dem russischen Unternehmer Juri Milner begründetes undForschungsprogramm, das sich mit Kontaktmöglichkeiten zu intelligentem außerirdischen Leben befasst. Die Breakthrough Initiatives und die Play Magnus Group haben nun eine Partnerschaft zur Förderung junger Talente in den Bereichen Wissenschaft, Technologie, Ingenieurwesen und Mathematik vereinbart. | Foto: Fred Jonny

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2021 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2021

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training!
ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Play Magnus Group (PMG): Breakthrough Initiatives und Breakthrough Junior Challenge unterstützen Schachweltmeister Magnus Carlsen

Für sein Turnier `Magnus Carlsen Invitational´ arbeitet Magnus Carlsen in diesem Jahr mit der Breakthrough Initiatives und der Breakthrough Junior Challenge zusammen. Die Partnerschaft feiert so den 60. Jahrestag des ersten bemannten Raumflugs. 

Vor einem Jahr rief Magnus Carlsen das Magnus Carlsen Invitational ins Leben, ein Schnellschachtunier, das professionelles Schachspiel erstmals online verfügbar machte. Das Turnier entfachte das Schach-Interesse und wurde zum Auftakt einer Reihe von Online-Turnieren, der „Meltwater Champions Chess Tour“. Vom 13. bis 21. März findet nun das zweite Magnus Carlsen Invitational statt und arbeitet dabei mit der Breakthrough Initiatives and Breakthrough Junior Challenge zusammen.

Die Breakthrough Initiatives sind eine Reihe von weltraumwissenschaftlichen Programmen, die sich der großen Fragen widmen, das Leben im Universum zu untersuchen – existiert z.B. primitives zelluläres Leben auf nahen Planeten, gibt es andere intelligente Lebensformen jenseits der Erde und wie weit kann die menschliche Zivilisation ins All vordringen? Die Breakthrough Junior Challenge ist ein weltweiter wissenschaftlicher Videowettbewerb für Schüler der Oberstufe. Beide Projekte wurden von dem Tech- und Wissenschaftsinvestor und Philanthropen Yuri Milner und seiner Frau Julia gegründet und von der Breakthrough Prize Foundation finanziert.

Diese Partnerschaft und das Interesse einiger der größten Namen der Tech-Industrie am Schachspiel zeigen die neu entfachte Popularität, zu einem Zeitpunkt, an dem die Weltraumforschung besondere Meilensteine feiert – wie beispielsweise das Jubiläum des ersten benannten Raumflugs.

Innovation und Technologie haben das Schachspiel zugänglicher gemacht und seine Popularität ist im letzten Jahr stark gewachsen. Dazu beigetragen hat die Präsenz von Magnus Carlsen und anderen Top-Schachspielern, die regelmäßig online bei der Meltwater Champions Chess Tour antreten. Nicht zuletzt haben die beliebte Netflix-Serie "Damengambit" und der Schach-Boom unter Twitch-Streamern das Interesse weiter wachsen lassen.

„Die Breakthrough Prize Foundation ist eine großartige Non-Profit Initiative. Ich habe mich von Anfang an mit Breakthrough Initiatives beschäftigt und bin fasziniert von den Bemühungen, Leben im Universum zu erforschen. Mit dieser Partnerschaft hoffe ich, dass die besten Schachspieler der Welt zusammenkommen, um mehr Aufmerksamkeit für die Breakthrough Junior Challenges zu schaffen, die Jugendliche überall auf Welt dazu motivieren, an ihren wissenschaftlichen Theorien zu arbeiten", sagt Weltmeister Magnus Carlsen.

„Diese Partnerschaft ist ein riesiger Schritt für das Schachspiel und wird helfen, den Sport einem größeren Publikum näher zu bringen. Die Schachwelt, die Tech-Industrie und die Weltraumforschung blicken auf eine lange, verwobene Historie zurück. Dass wir nun die Möglichkeit bekommen, mit einigen der größten Köpfe der Tech-Industrie zusammenzuarbeiten und das Spiel, das wir lieben, zu nutzen, um die Weltraumforschung zu fördern, ist der Höhepunkt dieser langjährigen gemeinsamen Geschichte", sagt Andreas Thome, CEO der Play Magnus Group.

„Magnus ist mit seinem unglaublichen Verstand und seinen Leistungen eine Inspiration nicht nur für Schachspieler, sondern auch für Millionen junger Menschen, die neugierig sind, sich mit wissenschaftlichen Fragestellungen zu beschäftigen", sagte Julia Milner. „Während die Welt den 60. Jahrestag des ersten bemannten Flugs ins All feiert, wollen wir die weitere Erforschung des Weltraums fördern, und wir hoffen, dass wir durch diese Partnerschaft die Breakthrough Junior Challenge bekannter machen und Interesse an der Wissenschaft steigern.“

Magnus Carlsen und die Milners kennen sich bereits seit vielen Jahren. Carlsen wurde von Milners Interesse am Weltraum inspiriert: Vor fünf Jahren war Carlsen einer der Mitunterzeichner des offenen Briefes der Weltrauminitiative Breakthrough, in dem er die Erforschung der Intelligenz im Weltraum anregte.

Carlsen zieht eindeutige Parallelen zwischen dem Weltraum und dem Schachspiel: „Genau wie der Weltraum ist auch das Schachspiel unendlich. Tatsächlich gibt es beim Schach sogar mehr mögliche Züge als Atome im Universum".

Förderung einer neuen Generation von Wissenschaftler

Die Play Magnus Group und die Breakthrough Prize Foundation teilen das Interesse, die Welt smarter zu machen und engagieren sich gleichermaßen für die Förderung junger Talente in den Bereichen Wissenschaft, Technologie, Ingenieurwesen und Mathematik.
Die Play Magnus Group ermutigt Jugendliche durch ihre eLearning-Programme, Schach zu lernen und und zu üben; die Breakthrough Prize Foundation hat einen Wettbewerb für Kinder initiiert, um die nächste Generation von Wissenschaftlern zu inspirieren.
Die Play Magnus Group hat eine Vereinbarung mit der Breakthrough Prize Foundation getroffen, dass die zwei Programme, die Breakthrough Initiatives und die Breakthrough Junior Challenge, als Presenting Partner für das Turnier fungieren.

Breakthrough Initiatives...

 

Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren