Poikovsky: Gelfand, Jakovenko und Fedoseev punkten

von André Schulz
30.05.2018 – Das Spitzenspiel der 3. Runde beim Karpov-Turnier in Poikovsky zwischen Vidit und Nepomniachtchi endete überraschend schnell remis. Stattdessen sorgten Boris Gelfand, Dmitry Jakovenko und Vlaadimir Fedoseev für Entscheidungen. Nepomniachtchi und Jakovenko teilen sich die in Führung. |Fotos: Turnierseite

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Zur Zeit finden zwei starke Großmeisterturnier statt. Das Alibox Norway Chess Turnier ist sicher unschlagbar gut besetzt, aber das Karpov-Turnier in Poikovsky ist in seiner Zusammensetzung ebenfalls beeindruckend. Wenn alle gleich gut sind, enden viele Partien remis, so wie das bisher in Stavanger der Fall war. In Poikovsky ist die Besetzung viel bunter - eine gute Mischung von sehr erfahrenenen Großmeistern und einigen jungen aufstrebenden Spielern. Also gibt es mehr Entscheidungen. In der ersten Runde wurden alle fünf Partien entschieden, die zweite Runde war ausgeglichener, gestern in der dritten Runde gab es drei Sieger. "Greenhorn" Vladimir Fedoseev (23) besiegte den doppelt so alten Poikovsky-Veteranen Victor Bologan, aber Boris Gelfand (49) revanchierte sich bei Vladislav Artemiev (20). Schließlich gewann Dmitry Jakovenko mit Schwarz gegen Emil Sutovsky.

Fedoseev und Bologan lieferten sich eine spannende Kampfpartie in der Kasparov-Variante der Damenindischen Verteidigung.

Analyse: Fedoseev und Bologan

Die Partie mutierte in eine Benoni-Struktur. Weiß rochierte lang und griff am Königsflügel an. Unter Druck unterlief Schwarz schon im 22. Zug der entscheidende Fehler:

 

Die Ehre der nicht mehr ganz so jungen Menschheit rettete in dieser Runde Boris Gelfand gegen Vladislav Artemiev.

Artemiev und Gelfand

Der Vizeweltmeister von 2012 hatte sich am Damenflügel eine Bauernmehrheit verschafft und ging daran diese im Endspiel zu verwerten.

 

In der Diagrammstellung spielte Weiß 39.Kc4, auch um 39...Lxb4 zu verteidigen. Allerdings hatte der Zug noch einen Hintergedanken, der sich nach 39...Txa4 zeigte. Nach der weißen Antwort gab Schwarz sofort auf.

Das Treffen zwischen Emil Sutovsky und Dmitry Jakovenko nahm so richtig Fahrt auf, als die meisten Figuren schon getauscht waren. Sutovsky ging mit einem Mehrbauern ins Schwerfigurenendspiel mit Dame und Turm, doch sein König stand nicht sicher und das war der entscheidende Faktor.

 

Schwarz hatte 30...h5 gezogen, mit offensichtlichen Drohungen. Weiß nahm nun auf b4 und ließ 31...Txe5 zu, was den schwarzen Turm ins Spiel bringt. Besser wäre deshalb 31.d4 gewesen.

Ein paar Züge später sah es so aus:

 

Weiß musste sich ständiger Angriffsdrohungen gegen seinen eingesperrten König erwehren. Das gelang ihm erstaunlich laneg, aber nicht auf Dauer. Sieg für Jakovenko.

Jakovenko auf der Siegerstraße

Das Spitzenspiel der Runde fand zwischen Vidit und Nepomniachtchi statt, endete aber etwas überraschend nach durchaus lebendigem Verlauf schon im 20. Zug mit der Punkteteilung.

 

Remis endete auch die Königsindisch-Partie zwischen Anton Korobov und Vladislav Kovalov.

 

Ergebnisse der 3. Runde

Br. Titel Name Land ELO Erg. Titel Name Land ELO
1 GM Santosh Gujrathi Vidit
 
2707 ½ - ½ GM Ian Nepomniachtchi
 
2751
2 GM Vladimir Fedoseev
 
2706 1 - 0 GM Viktor Bologan
 
2610
3 GM Boris Gelfand
 
2695 1 - 0 GM Vladislav Artemiev
 
2704
4 GM Anton Korobov
 
2678 ½ - ½ GM Vladislav Kovalev
 
2650
5 GM Emil Sutovsky
 
2647 0 - 1 GM Dmitrij Jakovenko
 
2735

Partien von Runde 1 bis 3

 

Stand nach drei Runden

Rg. Titel Name Land ELO 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Pkt. Perf. Wtg.
1 GM Ian Nepomniachtchi
 
2751     ½     1   1     2.5 / 3 2962 0.00
2 GM Dmitrij Jakovenko
 
2735           ½   1 1   2.5 / 3 2961 0.00
3 GM Santosh Gujrathi Vidit
 
2707 ½           ½     1 2.0 / 3 2790 0.00
4 GM Anton Korobov
 
2678         1   ½     ½ 2.0 / 3 2775 0.00
5 GM Vladimir Fedoseev
 
2706       0         ½ 1 1.5 / 3 2664 0.00
6 GM Boris Gelfand
 
2695 0 ½             1   1.5 / 3 2730 0.00
7 GM Vladislav Kovalev
 
2650     ½ ½       0     1.0 / 3 2557 0.00
8 GM Emil Sutovsky
 
2647 0 0         1       1.0 / 3 2592 0.00
9 GM Vladislav Artemiev
 
2704   0     ½ 0         0.5 / 3 2433 0.00
10 GM Viktor Bologan
 
2610     0 ½ 0           0.5 / 3 2418 0.00

Turnierseite...

Ergebnisse bei Chess-results.com...




André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren